NOV01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

NOV 2019

InfoTickets

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

1.11.201920:0019:00
10 €10 €

vorbei

Jazz | Inspiriert durch die legendären Soundgiganten Lester Young, Stan Getz und Ben Webster gewinnt „The golden Sound Quartett“ schnell die Herzen seiner Zuhörer. Die nötige Portion „Swing“ liefert er zusammen mit seiner atemberaubenden Rhythm Section, die ordentlich in die Beine fährt. Danach: Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer. Axel Schmitt (sax), Boris Frenzl (g), Rudolf Stenzinger (b), Michael Frassine (dr) Für Sessionteilnehmer freier Eintritt

4.11.201920:0019:00
6 €4 €

vorbei

Americana / Folk / Pop | Im ersten Moment würde man die Musik von Darling West nicht unbedingt im kühlen Norwegen ansiedeln. Ihr Mix aus Americana, Country, Folk und Pop schmeckt eher nach den Weiten des nordamerikanischen Kontinents. Die Songs von Mari Sandvær Kreken und Tor Egil Kreken laufen auf den größten Radiostationen in Norwegen. Ihr mittlerweile drittes Album „While I Was Asleep“ stieß auf breites mediales Interesse unter anderem mit Reviews im Rolling Stone. Mari Sandvær Kreken (ac-g, voc), Tor Egil Kreken (ac-g, voc)

6.11.201920:0019:00
15 €12 €

vorbei

Jazz | Mit „Ascending“ stellt Jan Prax (alto & soprano saxophones, composition, band leader) sein zweites Album vor mit Einflüssen aus dem Straight Ahead Jazz der 1950er und 60er Jahre, der Avantgardebewegung der 60er Jahre, des HipHop und Rhythm and Blues. Jan Prax (sax), Martin Sörös (p), Tilman Oberbeck (b), Michael Mischl (dr)

7.11.201920:0019:00
15 €12 €

vorbei

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

8.11.201920:0019:00
10 €10 €

vorbei

Debatte | Martin Häusling ist Biobauer in Nordhessen, weiß also, wovon er spricht, wenn er als Europaabgeordneter in Brüssel eine andere Landwirtschaft fordert. Und genau darum geht es: Die Europäische Union hat jetzt die Chance, die Landwirtschaft vom Kopf auf die Füße zu stellen, denn jetzt wird die „Gemeinsame Agrarprolitik“ GAP für die nächsten Jahre verhandelt. Die Subventionspolitik der EU muss verändert werden. Und der Grüne Martin Häusling ist einer der Abgeordneten, die genau das wollen - die Agrarwende.

11.11.201920:0019:00
8 €5 €

vorbei

Nordic Folk Musik | Rim repräsentiert den neuen nordischen Folk-Sound mit einer kraftvollen und gleichzeitig charmanten Präsenz auf der Bühne. Für ihr Debütalbum „Rim“ erhielten sie weltweit gute Kritiken und wurden sogar für den Norwegian Folk Music Award nominiert. Sie bringen musikalische Einflüsse aus allen nordischen Länder in ihre Musik ein. Bereits auf Bühnen in Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Island, Lettland, Estland, Polen und den Niederlanden unterwegs sind sie derzeit auf Deutschland-Tournee.
Elin Jonsson (g, voc), Jo Einar Jansen (g, voc), Sunniva Abelli (Nyckelharpa, voc), Hilde Fjerdingøy (acc, voc)
Sound:
Rim - Yrsnö | Folk You Sessions
Rim live at Umefolk – Hulderslåtten

12.11.201920:0019:00
18 €15 €

vorbei

Soul-Jazz | The Guardian beschreibt die australische Band „The Vampires“ als „seductive, genre-hopping creativity“. Nach inzwischen fünf Alben und einem gemeinsamen Projekt mit dem Gitarristen Lionel Loueke sind sie derzeit mit ihrem aktuellen Album „Pacifica“ auf Deutschlandtournee. Also eine hervorragende Gelegenheit diese Ausnahme-Band, die für den Australian Music Prize nominiert wurde, einmal live zu erleben.

Besetzung: Jeremy Rose: sax, bass clarinet, Nick Garbett: trumpet, Alex Boneham: bass, Alex Masso: drums

13.11.201920:0019:00
18 €15 €

vorbei

4. Fabrik Jazzfestival 2019 | Kritiker loben den Düsseldorfer Schlagzeuger Peter Weiss für seine Klangästhetik und seine Dynamik. Auch bei seinem neusten Projekt „The Good View“ mit vier jungen Musikern aus NRW beweist er sein seismographisches Gefühl für den Solisten. Allen gemeinsam ist neben den hohen technischen Fähigkeiten eine erstaunliche Reife, ein großer Sinn für Ensemble-Klang und Kommunikation sowie eine eigene kompositorische Handschrift. So besteht das Programm neben wenigen ausgewählten Standards (D. Ellington, W. Engstfeld etc.) vorwiegend aus Stücken der Bandmitglieder. Ryan Carniaux (tp), Kristina Brodersen (as), Sebastian Sternal (p), Hendrika Entzian (b), Peter Weiss (dr). Ko-Produktion mit der Jazzinitiative Frankfurt. Mit freundlicher Unterstützung von: Colibri, Firma Helmut Lindt, Architekten Karl Dudler, Frankfurter Sparkasse, Blaupunkt,

14.11.201920:0019:00

vorbei

4. FABRIK Jazzfestival 2019: Trio Dreisam • Nora Kamm • Source • 19:30 | Volker Engelberth Quintett • Prismatic Colours • 21:30 | Dreisam ist ein junges, spannendes Trio mit internationaler Besetzung: Die gebürtige Frankfurterin Nora Kamm, der Franzose Camille Thouvenot und aus Rio de Janeiro Zaza Desiderio. Der Name der Band ist eine Reminiszenz an den gleichnamigen Fluss in Freiburg im Breisgau. In der Stadt an der Dreisam begann die Geschichte des Trios, hier gaben sie im Jahr 2011 ihr erstes gemeinsames Konzert. Im vergangenen Jahr erschien das Debütalbum „Source“. Erfrischende Songs, jeder mit ganz eigenem Charakter und allesamt eigenen Kompositionen der Bandmitglieder. Nora Kamm (asax, ssax), Camille Thouvenot (p, hammond), Zaza Desiderio (dr, perc) / dreisam.eu. Volker Engelberth Quintett • Prismatic Colours | „Prismatic Colours“ ist die jüngste Veröffentlichung des Pianisten Volker Engelberth. Der mehrfach ausgezeichnete Musiker ist spätestens seit seinem dritten, von der Fachpresse hoch gelobten Quintett-Album „Jigsaw Puzzles“ (2016) in der nationalen Jazzszene angekommen. Die Zeitschrift Jazzthing nennt ihn als einen von zehn Pianisten in der Reihe „Deutschlands neue Key-Players“. Ständige Interaktion und sensibles Zusammenspiel sind kennzeichnend für fünf der umtriebigsten Musiker der deutschen Jazzlandschaft. Stefan Karl Schmid (sax, cl), Alexander „Sandi“ Kuhn (sax), Volker Engelberth (p), Arne Huber (b), Silvio Morger (dr) / volkerengelberth.com

15.11.201919:3018:30

vorbei

4. FABRIK Jazzfestival 2019: Natalya Karmazin • Karma Jazz Group • 19:30 | Daniel Herskedal (Nor) • Voyage • 21:30 | Traditionellerweise werden zum Fabrik-Jazz-Festival die jeweiligen Preisträger des Frankfurter Jazzstipendiums eingeladen. Aktuelle Preisträgerin 2019 ist die Pianistin Natalya Karmazin. Die Begründung der Jury: „Die Pianistin Natalya Karmazin zeichnet sich in ihrem virtuosen Spiel und ihren Kompositionen durch eine eigenständige Klangsprache aus.“ Beim diesjährigen Fabrik-Jazz-Festival präsentiert Natalya Karmazin mit ihrer Band Karma Jazz Group ihr neues Programm mit ihren eigenen Kompositionen. Natalya Karmazin (p), Daniel Guggenheim (ts, ss), Martin Standke (dr), Evgeny Ring (as), Christop Rücker (b) / karma-jazz-group.de. Daniel Herskadal (Nor) • Voyage • 21:30 | Der norwegische Komponist und Tubist Daniel Herskedal erweitert die Grenzen seines Instruments technisch und klanglich. Er schafft damit faszinierende und hypnotisierend schöne Musik. Die ZEIT bestätigte: “... Herskedal spielt seit seiner Jugend Tuba. Und wie! Mit Herz statt nur mit Witz. Schmatzend, atmend erhebt sich die verführerische Melodie aus der Tuba...” Beim FABRIK-Jazzfestival stellt Herskedal sein drittes Album „Voyage“ vor. Sein Ensemble erschließt mit der einzigartigen Besetzung Klavier, Viola, Percussion und Tuba völlig neue Klangwelten an den Rändern von Jazz, Klassik und Folk. Daniel Herskedal (tb, tp), Bergmund Waal Skaslien (v), Eyolf Dale (p), Helge Andreas Norbakken (perc) / danielherskedal.com

16.11.201919:3018:30

vorbei

Folk / Americana | Lucas Warford (voc, b) und Willo Sertain (voc, acc) - die beiden Masterminds der Band - prägen das Doomfolk-Kollektiv aus Portland. Sie haben sich bereits als einen der originellsten Acts im kanadischen Bundesstaat Oregon einen Namen gemacht. Die Musik erinnert an Tom Waits und Nick Cave, dessen Düsterheit Three For Silver übernommen hat, und den treibenden Bass von alten Primus Songs. Nun sind sie auf Europa-Tournee mit einem Stopp in Frankfurt. Lucas Warford (voc, b), Willo Sertain (voc, acc) / threeforsilver.com

19.11.201920:0019:00
15 €12 €

nur noch Abendkasse

Chamber & Folk Music | Die südafrikanische Dirigentin und Cellistin Leana Alkema, die deutsch – niederländische (und in Holland immer wieder gefeierte) Konzert Pianistin Susanne Hardick und der iranische Komponist und Klarinettist Seyed Sina Sadeghpour laden ein zu einer musikalischen Reise durch die jüdische Musikszene. Gespielt werden Werke von Komponisten wie Robert Khan, Felix Mendels­sohn und das ‚Kol Nidrei‘ von Max Bruch in wechseln­den Besetzungen mit Klarinette, Cello, Piano. Auch das von Seyed Sina Sadeghpour extra für diesen Abend komponierte 3-sätzige Werk ‚Vier Himmelsrichtungen‘ wird als Uraufführung zu hören sein. Den Wein und andere Snacks die man auch in Tel Aviv finden kann bringt Oliver Hill gleich mit auf den Tisch.

21.11.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Chanson & Lieder | Der Pianist und Sänger Udo Jay präsentiert mit seiner Band die Hits von Udo Jürgens. Sowohl musikalisch als auch optisch ein täuschend echtes Double! Ob im Fernsehen beim ORF, auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, beim Kneipenfestival oder Stadtfest. Der Frankfurter Pianist, Sänger und Udo Jürgens-Double „Udo Jay“ verblüfft und reißt das Publikum mit sich.

22.11.201920:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Rock / Pop / Soul | Drei knackige Stimmen, eine bestechende Rhythmussektion und ein tanzwütiger Bläsersatz vereinen sich zu Partyfreuden pur! Das sind wir – HUsaysNO!!! Seit über 15 Jahren ist es unsere Mission, musikalische Schmankerl zu covern und auf uns zuzuschneiden, die unser Herz und unsere Beine bewegen. Denn das allerbeste was Füße tun können ist ... TANZEN – und was am allermeisten Bock macht, ist Musik, die in den Bobbes geht!

23.11.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Marionettentheater ab 3 Jahren | Im schönen Königreich Aperoll gibt´s Probleme, denn König Gilbert wird immer vergesslicher, von Tag zu Tag wird es schlimmer! Ständig sucht er Krone, Zepter und auch das Geburtstagsgeschenk für seine Frau, Königin Gloria ist unauffindbar... So kann er unmöglich sein Land regieren. Der König braucht Hilfe – und zwar schnell. Doch wird sich überhaupt ein Ritter finden, der mutig genug ist, das „Vergiss-nicht-Kraut“ für König Gilbert aus einer Drachenhöhle zu holen?
Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann

24.11.201916:0015:30
10 €5 €

Reservieren

Klassischer Jazz | Mitreißende, gefühlvolle und charmante Stücke aus dem Repertoire des klassischen Jazz und Blues der zwanziger und dreißiger Jahre. Der Saxophonist Frank Selten, „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg - beide aus der renommierten Barrelhouse Jazzband, Jan Luley, der ehemalige international bekannte Pianist der Barrelhouse Jazzband und der virtuose Schlagzeuger Tobias Schirmer, haben sich speziell für dieses Programm zusammengetan. Jan Luley (p, voc), Frank Selten (sax), Lindy Huppertsberg (b), Tobias Schirmer (d)

26.11.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Fusion / Contemporary Jazz | Mit ihrem Rainbow Trio präsentiert Susan Weinert atemberaubend schöne und lebendige Musik: eigenständig, anspruchsvoll und in höchstem Maße kreativ. Die Musik des Trios im Spannungsfeld zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik hat so viele Farben wie ein Regenbogen. Susan Weinert (g), Sebastian Voltz (p), Martin Weinert (b)
Eine Kooperation mit dem Frauenmusikbüro Melodiva

28.11.201920:0019:00
15 €12 €

Reservieren

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll , originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt. Simeon Buß (Bremen), Marius Loy (Ludwigsburg), Johannes Floehr (Krefeld).

29.11.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

30.11.201920:0019:30
10 €10 €

Reservieren

Jazz | Bei Leopold Ebert (d), Andreas Dittinger (p) und Bastian Weinig (b) stehen Interaktion, Kommunikation und Improvisation klar im Vordergrund. Die drei Mainzer Jazzmusiker sind in Frankfurter Jazz-Szene längst keine Unbekannten mehr und dort seit Jahren in verschiedenen Besetzungen zu hören. Auf dem Programm des Trios stehen eigene Kompositionen sowie ausgewählte Standards. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt

2.12.201920:0019:00
6 €4 €

Reservieren

Chamber Music | Weihnachten wird in sehr vielen Ländern der Erde gefeiert. Unter der Regie des kolumbianischen Fagottisten David Avendano und der venezolanischen Geigerin Fabiola Gamarra begeben wir uns auf eine Weihnachtmusikreise mit Hochschulabsolventen aus ‚el sistema‘, dem Kinder-und Jugenorchester-Projekt aus Venezuela. Weihnachtsbäckeriei aus diesen Ländern kommt als kleines Schmankerl auf den Tischen mit dazu...!

3.12.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Von Tschaikowski bis Piazzolla | Das Quartett EXPROMPT mit Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Nikolay Istomin (Bajan) und Evgeny Tarasenko (Bass-Balalaika) stammt aus dem im russischen Karelien gelegenen Petrosavodsk. Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten zaubern sie – von Tschaikowski bis Piazzolla – ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel auf die Bühne.

Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten – Domra, Balalaika, Bajan und Kontrabass- Balalaika – zaubern sie mit unbändiger Spielleidenschaft ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter, das seinesgleichen sucht – die vier Musiker der Gruppe EXPROMPT - Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Nikolay Istomin (Bajan) und Evgeny Tarasenko (Bass-Balalaika) aus dem im russischen Karelien gelegenen Petrosavodsk. Die Mitglieder des 1995 gegrundeten Quartetts – allesamt Absolventen des Petrosavodsker Konservatoriums – verstehen sich auf Wimpernschlag und bieten in ihren Konzerten eine erstaunliche Repertoirebandbreite, die weit uber die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht. Getragen von zauberhaften ensembleeigenen Bearbeitungen kommen Neo- Klassisches des russischen Komponisten Alfred Schnittke genauso zu Gehör, wie Tangos von Astor Piazzolla, Swing von Django Reinhardt oder Stücke von Mozart, Rossini, Gawrilin, auch Filmmusiken, etwa von Maurice Jarres. Eindrucksvoll stellt EXPROMPT unter Beweis, welche überraschenden Möglichkeiten ein traditionelles Instrumentarium bieten kann, wenn Kreativität, Sicherheit des musikalischen Geschmacks und Mut zu neuen Ufern am Werke sind. Es verwundert deshalb nicht, dass diese Gruppe mit prestigeträchtigen Preisen bei internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet wurde, so u.a. mit dem ersten Preis der italienischen “Citta di Castelfidardo“ und dem „Eisernen Eversteiner“ des 17. Folk-Herbstes Plauen. Die faszinierende Mischung von Musik unterschiedlichster Provenienz, gepaart mit der wunderbaren Fähigkeit der vier Akteure Gefühle wie Lebensfreude, Trauer, Liebe, Melancholie – musikalisch auszudrücken und den Zuhörer daran teilhaben zu lassen, versprechen einen unvergesslichen Abend. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wirklich außergewöhnliche musikalische Reise.

5.12.201920:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

6.12.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Michelle Spillner muss kurzfristig absagen. Statt ihr wird der ebenso gewiefte Monsieur Brezelberger eine grandiose Show liefern - echt wahr ;-)

Comedy Magic Deluxe | Monsieur Brezelberger ...der Kugelblitz des Varietés. Die Symbiose aus David Copperfield und Michael Schanze. Wer Brezelberger schon mal erlebt hat, weiß um den schmalen Pfad zwischen genialer Zauberei und grandiosem Scheitern. Als echt unechter Franzose und Charmeur der alten Schule verliert Monsieur selbst bei riskantesten Experimenten nie die Contenance, höchstens seinen französischen Akzent.

Hinter Monsieur Brezelberger steckt Michael Leopold, ehemaliges Ensemblemitglied des Frankfurter Kabarett/Theater „Die Schmiere“ und Mitbegründer der mittlerweile zum Kult avancierten Magic Monday Show die dort, in der „Schmiere“, nicht nur Montags stattfindet. Mit seinem Soloprogramm „Wunder, Wahnsinn, Weltniveau“ tourt er über die Bühnen der Republik.

10.12.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Bebop / Balladen / Blues | Die Musik des Trios steht in der Tradition von Jimmy Smith, Jack McDuff und Don Patterson. Bebop, Balladen und Blues sind die wichtigsten Elemente des Trios. Gespielt werden Songs aus der Organ-Trio-Tradition, eigene Kompositionen aber auch bekanntes Standardmaterial. Bei drei italienischen Musikern, gehören selbstverständlich auch italienische Songs zum Programm. / Lorenzo Petrocca (g), Alberto Marsico (Hammond B-3), Tommy Bradascio (d)

11.12.201920:0019:00
15 €12 €

Reservieren

Grooviger Jazz | Martin Wagner (acc), Hanns Höhn (b) und Andreas Neubauer (d) interpretieren Weihnachtlieder auf ungewöhnliche Weise. Durch ihr originelles, jazziges und grooviges Spiel mit der Tradition berühren sie auf fast magische Weise. Sie geben den Liedern ihren ursprünglichen Charakter zurück, ohne Nelken und Zimt, aber mit urwüchsigem Groove, höchster Sensibilität, musikalischer Vielfalt und Frische in der Improvisation. Virtuos und mitreißend - einfach berauschend.

12.12.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Statt einer Silvesterparty gibt’s bei uns in diesem Jahr eine Super-Disco „zwischen den Jahren“. Man kann mit dem Feiern ja gar nicht früh genug anfangen! Unsere erfolgreichste Party ist anders als die gängigen Ü40-Angebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und heute. Chillt ab 19:30 mit uns entspannt in den Abend, um 20.30 fahren wir dann die Disco hoch. Wir beenden das Jahr diesmal mit einer Super-Disco am Samstag, 28. Dezember, und damit ohne Silvesterparty. Letzte Party vor der Autobahn!

28.12.201920:0019:30
10 €10 €

Reservieren
Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

3.1.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Jazz | An jedem 1. Montag im Monat treffen sich Jazzer aus der Region zum Jammen in der Fabrik. Diesmal wird die Session vom Sudden Orchestra eröffnet. Einem Free-Jazz-Kollektiv von fünf bis zwölf Musikern, das sich den unvorhersehbarsten und elektrisierendsten musikalischen Experimenten widmet. Danach ist die Bühne frei für weitere musikalisch motivierte Interaktionen. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt

6.1.202020:0019:00
6 €4 €

Reservieren

Country / Rock / Pop | Sie spielen mit den Grenzen verschiedener Genres und kreieren so einen ganz eigenen Sound. In ihren Titeln geht es um die kleinen Dinge im Leben die uns alltäglich umgeben. Das Live-Spielen und die Leidenschaft an handgemachter Musik stehen bei der vierköpfigen Band aus Frankfurt/Gießen im Vordergrund. Mit ihrer aktuellen CD „Light up your light“ im Gepäck touren sie durch Deutschland und begeistern das Publikum. Dana Irmschler (voc, ac-g), Tino Rühlemann (el-g), Giuseppe Cunsolo (dr), Ruben Nagel (b)

8.1.202020:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

10.1.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Finnischer Tango | Das nonchalante Ensemble Bändi lässt auf wunderschön-traurige Balladen ehrlichen Kraut-Rock folgen und bringt den ersten finnischen Schreitango auf die deutschen Bühnen. Nun bringt BÄNDI ihrer neue CD „Unikuva“ (Der Traum) in die Fabrik. Kristina Debelius (voc/p/acc), Thomas Salzmann (dr/perc), Volker Denkel (g), Tobias Frisch (voc/vl/kazoo), Martin Lejeune (pedal-steel-git), Johannes Kramer (b, clo), André Berthold (kb), als Gäste: Andrea Emeritzy (kl), Al Zanabili (perc), Rozemarieken Scheffers (Leier), KarinaSchwarz (voc).

15.1.202020:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Jazz | Ali Neander Gründungsmitglied der Rodgau Monotones, hat ein neues Projekt, das „Ali Neander Organ Quartett“. Damit stellt er ein klassisches Jazz-Orgeltrio zusammen. Mit dabei an den Drums Ralf Gustke - bekannt von Xavier Naidoo, Chaka Kahn oder Wolf Maahn. Er ist einer der profiliertesten deutschen Drummer. Robert Schippers ist an der Orgel und an den Keys, der vielversprechender Newcomer aus Mannheim. Kongeniale Gesangsunterstützung gibt Caro Trischler aus Mainz.

16.1.202020:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Disco | Die vier Musikerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vereinen Virtuosität, Spielfreude und Spontaneität. Sie loten ihren „musikalischen Spielplatz“ lustvoll aus mit Impressionistischer, farbenreicher Harmonik und verschlungenen filigranen Melodien. Luftige ungerade Rhythmen und sperrige Grooves ergänzen sich dabei auf das Beste. Stephanie Wagner (fl, comp), Esther Bächlin (p, voc, comp), Gina Schwarz (b, comp), Ingrid Oberkanins (perc, comp)

22.1.202020:0019:00
15 €12 €

Reservieren

Debatte | Wie tickt Europa? Nein, auf keinen Fall nochmal BREXIT! Uns interessiert, wie im Europäischen Parlament derzeit Weichenstellungen für unsere Zukunft in Europa und bei uns zuhause verhandelt werden: die Klima- und Umweltpolitik, die Agrarwende, die Herausforderungen durch die illiberalen und populistischen Feinde der europäischen Demokratien.

23.1.202020:0019:00
8 €5 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

25.1.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Puppentheater ab 3 Jahre | Es ist Winter und alle Tiere machen es sich in ihren Höhlen gemütlich. Nur der freche, kleine Rabe hat immer noch Flausen im Kopf. Der kleine Angeber hat nämlich gewettet, er könne ganz alleine einen Schneemann bauen. Dabei hat er doch nur Flügel und keine Hände! Nun muss er versuchen, sich von den anderen Tieren helfen zu lassen – ohne dass jemand etwas merkt. Wird er es denn auch schaffen? Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann

26.1.202016:0018:00
10 €5 €

Reservieren

KonzertLesung | Veranstaltung anlässlich des Internationalen Gedenktages zur Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee am 27.1.1945 „Bald wird es keine Überlebenden des Holocaust mehr geben – und wer erzählt dann?“ Die Autorin Monika Held und der Kontrabassist Gregor Praml haben aus Helds Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ und O-Tönen des Auschwitz-Überlebenden Hermann Reineck eine KonzertLesung mit Kontrabass + Loops & Effekten konzipiert. Text und Musik erzählen stellvertretend die Geschichte(n) eines Zeitzeugen.

28.1.202020:0019:00
8 €5 €

Reservieren

Swing | Manege frei für Marina & the Kats! Mit ihrem neuen Album „Swingsalabim“ fesseln sie uns einmal mehr und betreten dabei ganz neues Terrain. Umweht vom Charme der Nostalgie tanzen die neuen Songs am Puls der Zeit. Dompteuse Marina mit ihrer unverwechselbar frischen und doch berührenden Stimme hat dabei ihre Kats stets fest im Griff und zaubert immer wieder neue Ideen aus ihrem Zylinder. Was sich mit den beiden hervorragenden Alben „Small“ und „Wild“ bereits angekündigt hat, setzt sich auf „Swingsalabim“ problemlos fort. Das Trio vereint mühelos leichtfüßig-eingängige Rhythmen mit knackigem Songwriting und einer markanten Dosis Spaß.

Emanzipiert vom bloßen Retrosound entsteht aus der Liebe zum Lebensgefühl der aufkeimenden Moderne ein ganz neuer Stil, der mehr ist als Referenz an vergangene Tage. Eigenständig, unverwechselbar. Glitzernd, verzaubernd, bis mitten ins Herz.

Die „kleinste Bigband der Welt“ kreiert einen Vintage- und Retrosound längst vergangener Tage, ohne sich allzu stark auf die Ästhetik dieser Ära zu beschränken. Sie wirft musikalisch als auch thematisch gekonnt ein Auge auf das aktuelle Zeitgeschehen und vermischt unterschiedlichste Epochen. Neben den klassisch-ohrwurmträchtigen Swing- Elementen in Songs wie „Get On With It“ oder „1000 Miles Ahead“ wagt sich die Band in neue Gefilde, ohne ihren zeitlos pumpenden Vintagesound einzubüßen. Besetzung: Marina Zettl (voc, brushes), Thomas Mauerhofer (g, voc), Peter Schönbauer (ac-b, voc)

29.1.202020:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Piano-Konzert & Lesung | In seinem Bühnenprogramm „Southern Nights“ lässt Jan Luley das Publikum teilhaben an „seinem“ New Orleans. Er belebt das berüchtigte Storyville mit seinen „Professoren“ für einen Abend wieder, schwärmt von kreolischer Küche und erzählt von den Mardi Gras Indians, dem allgegenwärtigen Second-Line-Rhythmus und warum der Mittelstreifen der Straßen in New Orleans „neutral ground“ genannt wird.

30.1.202020:0019:00
18 €15 €

Reservieren
Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll , originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt. Simeon Buß (Bremen), Marius Loy (Ludwigsburg), Johannes Floehr (Krefeld).

31.1.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Urban Jazz | Das Repertoire des Quartetts wird dominiert von Kompositionen des Bandleaders Martin Lejeune und ergänzt durch eigenwillige Interpretationen selten gespielter Jazzstandards. Mit großer Bandbreite in Tempo und Dynamik sind die Musiker des „jungen Morgens“ mitunter bis in die späten Abendstunden auf der Suche nach ungewöhnlichen Klangfarben und intensivem Gruppenspiel. Martin Lejeune (g, efx), Oliver Naumann ( as), Hanns Höhn (b), Oli Rubow (organic electro drums. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt

3.2.202020:0019:00
6 €4 €

Reservieren

Hessische Lesung | Wie kein anderer lässt der Kabarettist Jo van Nelsen die Familie Hesselbach in seinen Lesungen aus Wolf Schmidts Büchern auferstehen! Zum Jahresbeginn präsentiert er uns einen Blick in die Glaskugel mit der Episode „Die Wahrsagerin“: Mama bangt nach einer Prophezeiung um ihr Leben! Und mit ihr bald die ganze Familie und Firma Hesselbach... Ein großer Spaß, auch für Nicht-Hessen verständlich! / Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Frankfurt.

4.2.202020:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Jazz / Swing / Soul | Wie die Musik, die sie schreibt und singt, ist Robyn Bennett ein Energiebündel mit großer künstlerischer Sensibilität. Die US-amerikanische Sängerin mit Wahlheimat in Frankreich trägt ihre ansteckende Musik, eingängige Melodien und berührenden Texte mit ihrer außergewöhnlichen Stimme in die Welt, kraftvoll und sinnlich zugleich. Mit ihrem neuen Album „Glow“ macht die Musikerin einen Tourenstopp in der FABRIK. Robyn Bennett (voc), Ben van Hille (pos), Xavier Sibre (sax), Julien Omé (g), Gino Chantoiseau (b), Davy Honnet (dr), Laurian Daire (keyb), Greg Zlap (Harp „Take Up Space“).

6.2.202020:0019:00
15 €12 €

Reservieren
Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

7.2.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Debatte | Ein offener Club diskutiert Anregungen aus Literatur oder Essay, Theater, Film oder Rundfunk in einer von Respekt und Aufmerksamkeit geprägten Gesprächs- und Debattenkultur. Das Zuhören und das Ausprobieren von Gedanken ist wichtiger als das Verfertigen von Reden. Streng verpönt sind Fensterreden, Propagandaeinlagen und Besserwissen. Erwünscht: Teilnehmer*innen, die schon mal in das Buch des Abends hineingeschaut haben. Thema des Abends: Herfried und Marina Münklers „Abschied vom Abstieg. Eine Agenda für Deutschland“ (rowohlt Berlin, 2019)

10.2.202020:0019:30
frei

Reservieren

Modern Jazz | Ekstatisch und elektrisierend, tänzerisch und filigran, unaufgeregt und erdig: Thomas Bachmann (sax), Andreas Dittinger (p), Bastian Weinig (b), Leo Asal (dr) spielen Eigenkompositionen, die den modernen Jazz in all seinen Facetten erfassen – und dabei immer in der Tradition verwurzelt bleiben. Mit offenen Ohren und einem ausgeprägten Sinn für melodische Schönheit lädt das Quartett ein zu Musik, die in ihren Nuancen immer wieder neu entdeckt werden will.

11.2.202020:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Modern Creative Jazz | Vier Ausnahmemusiker, eine pulsierende Einheit: Dafür steht die Band Re:Calamari. Das Quartett rund um den Kölner Kontrabassisten Oliver Lutz und den preisgekrönten Berliner Altsaxophonisten Wanja Slavin verspricht „von allem etwas mehr“. Das heißt konkret: Mehr Spielfreude, mehr Energie, mehr Leidenschaft. Zur Band gehört Pablo Held, selbst einer der erfolgreichsten Jazzpianisten Europas – und der Drummer Andi Haberl mit seinem vielfältigen und furiosen Schlagzeugspiel.

13.2.202020:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

14.2.202020:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Jazz | Das vielseitige Repertoire der hochkarätigen Musiker ist ein harmonischer Band-Sound, der unwiderstehlich swingt und mitreißende Atmosphären und Momente zu bieten hat. Ein spezieller Genuss ist der warme, volle Klang von Roberto Bossards Gibson ES 5 aus dem Jahre 1949, die nichts von ihrem Zauber eingebüsst hat. Kein Wunder, wenn sie von einem grandiosen Altmeister wie ihm gespielt wird! Roberto Bossard (g), Toni Bechtold (sax), Lukas Gernet (p), Raffaele Bossard (b), Dominic Egli (dr) / Ko-Produktion mit der Jazzinitiative Frankfurt

19.2.202020:0019:00
15 €12 €

Reservieren

Chamber & Folk Music | Chopin ist vermutlich der bekannteste der großen, polnischen Komponisten des letzten Jahrhunderts. Piotr Niewiadomska, Konzertmeister des Capitol Orchesters Offenbach, und Magdalena Tomczuk, Chorsängerin Oper Frankfurt, bringen gemeinsam mit Bastian Hahn auch weniger bekannte Komponisten wie Szymanowski, Karlowicz und Wieniawski ihrer Heimat Polen zu Gehör. Das Essen, den Wein und den Schnaps aus unserem Nachbarland bringt Oliver Hill gleich mit auf den Tisch.

20.2.202020:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Debatte | Vortrag von Frau Prof. Anne Bohnenkamp-Renken und anschließendes Gespräch. Goethe befasst sich in seinem West-östlichen Divan mit dem persischen Dichter Hafiz. Was hat Goethe bewogen sich mit der persischen Literatur zu beschäftigen und welche Anregungen erhielt seine Dichtung aus der fremden Kultur? Was unterscheidet Goethes Sicht von der Weltliteratur von dem heute gängigen Verständnis? Eintritt frei

25.2.202020:0019:00
frei

Reservieren

Jazz | Für Berlin 21 bedeutet Musik Lust und Sinnlichkeit und gespielt wird, was allen Spass macht. Mit ihren Stücken, allesamt Eigenkompositionen, angereichert mit viel Soul- und Bluesfeeling, nehmen sie ihr Publikum mit auf eine musikalische Weltreise von Afrika übers Schwarze Meer nach Nord- und Südamerika. Die drei Virtuosen sind mit ihrem zweiten aktuellen Album „Odds On“ auf Tour und machen eine Zwischenstopp in der Fabrik. Torsten Zwingenberger (dr), Lionel Haas (p), Martin Lillich (e-b, kb)

27.2.202020:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

29.2.202020:0019:30
10 €10 €

Reservieren