/db/programm/1019_alte-seilerei-kleiner-saal-c-anke-kluss-22-web.jpg">
MÄR01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

MÄR 2024

InfoTickets

Alte Musik | Das Ensemble Constantinopel ist derzeit unterwegs mit Ablaye Cissoko. Mit ihrem facettenreichen Programm Jardins Migrateurs (zu Deutsch „Wandernde Gärten“) gehen die Künstler zurück zu ihren Wurzeln und verbinden ihre Kulturen miteinander– u.a. durch den Einsatz der traditionell persischen Setar und der westafrikanischen Kora. Der aus Senegal stammende Sänger und Komponist Ablaye Cissoko spielt die aus Westafrika stammende Kora und arbeitet nach zahlreichen Kollaborationen mit namhaften Weltmusik- und Jazz-Künstlern wie François Jeanneau, Omar Pene, Simon Goubert oder Volker Goetze erstmalig mit dem iranisch-kanadischen Ensemble Constantinople zusammen. In den Jardins Migrateurs steht nicht die bloße Demonstration der beiden Musikkulturen im Vordergrund, sondern vielmehr deren Vermischung. Der Zuhörer wird auf eine Reise mitgenommen, die vom Reich der Mandinka in Westafrika ins persische Königreich geht, vom 13. Jahrhundert bis in die Jetztzeit. In Kooperation mit den Ostwestpassagen.

Line up: Ablaye Cissoko (kora & voc), Kiya Tabassian (Setar, voc), Leonardo Teruggi (kb), Patrick Graham (perc)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Netzwerk Seilerei
23.3.202420:0019:00
20 €17 €
* zzgl. Vorverkaufsgebühr
Tageskasse zzgl 3 €
Logo OWP

Tickets kaufen