AUG01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

AUG 2021

InfoTickets

Gitarren-Duo | 2019 wurde Lulo Reinhardt mit dem Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet. Mit seinem Namen verbindet man World Music, Latin und Swing. Ein Gitarrenvirtuose, mit unverkennbaren Wurzeln. Mit brillanter Spieltechnik und raffiniertem Gespür für stilistische Nuancen läßt die weißrussische Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höher schlagen. Zusammen sind sie Gypsy Meets Classic.

Garantie-Ticket: 25 € gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel..

Out-Door-Ticket: 20 € wird bei Regenwetter erstattet.

Einlass bei Open-Air-Konzerte: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Platzkapazitäten: Die Fabrik kann nach geltenden Vorgaben im Innenhof 90 Gästen und im Gewölbekeller rund 40 Gästen Platz bieten. Bei Regenwetter wird das Konzert in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir zwei Preiskategorien an: Garantie-Ticket gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel, Outdoor-Tickets werden bei Regenwetter erstattet.

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln (3-G: getestet, geimpft, genesen und AHA-Regeln: Abstand, Hygiene, Atemmaske).

10.8.202119:3018:30
25 €20 €

Tickets kaufen

+++ Das Konzert wurde verschoben. +++


Der Frankfurter Virtuose Puschan Mousavi Malvani verfügt über ein erstaunliches Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten in seinem Violinspiel. Vor allem der improvisatorische Aspekt kommt in seinem barocken und klassischen Repertoire zum Strahlen. Seine Suche nach verborgenen Gedankengängen in der Literatur geben seinen musikalischen Interpretationen etwas unberührt Neues. Sein Credo: Musik auf einer Reise der Vielfalt.

Platzkapazitäten: Im Innenhof der Fabrik findet nach geltenden AHA-Regeln 90 Gäste, im Keller rund 40 Gäste Platz. Bei Regenwetter wird das Open-Air-Programm in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir speziell für diese Veranstaltungen zwei Preiskategorien an:

Garantie-Ticket: 25 € gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel..

Out-Door-Ticket: 20 € wird bei Regenwetter erstattet.

Einlass bei Open-Air-Konzerte: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln (3-G: getestet, geimpft, genesen und AHA-Regeln: Abstand, Hygiene, Atemmaske).

17.8.202119:3018:30
25 €20 €

Tickets kaufen

Pubquiz | Frankfurts beliebtestes Quiz steht für gute Laune, Spaß und einen spannenden Abend mit guten Freunden. Ein Quizabend für alle, denn hier spielen Leute von 15-70 Jahren. Ein Tisch-Team besteht insofern aus 2-6 Spielern. Jedes Team zahlt eine Startgebühr – ob nun 2 oder 6 am Tisch sitzen. Es darf nicht gegoogelt oder gewikipediat werden!!

Startgebühr pro Tisch: 25,- € | Maximal 40 Personen

Reservierungen ist nur per Mail möglich. Bitte eMail an: ninjaas@gmx.de

21.8.202120:0019:00
25 €25 €25 €

Reservierung nicht möglich

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.


Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

24.8.202115:3015:15
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.


Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

24.8.202117:3016:15
frei

Reservieren

Filmpremiere „Zukunft braucht Herkunft - Industiekulturelles Erbe der ehemaligen P.P. Heinz Ölfabrik“

„Die Horrorvorstellung wäre, wenn aus diesem Gebäude so etwas Aalglattes und Picobello-Feines entstünde. Wenn die Spuren der Produktion, die Spuren der Vergangenheit verwischt würden. Diese Räume sprechen. Wenn man genau hinsieht, dann erfährt man, was hier geleistet worden ist.“

Prof. DW Dreysse, Architekt, Mitbegründer der Route der Industriekultur und herausragender Kenner der Industriearchitektur spricht über die große architektonische Herausforderung bei der Umnutzung und Ertüchtigung des denkmalgeschützten FABRIK-Gebäudes für das Kulturwerk Frankfurt.

Soll ein modern-funktionaler Konzertsaal hinter der denkmalgeschützten lombardischen Neo-Renaissance-Fassade entstehen? Oder wird die Struktur des Gebäudes mit Lichtschächten und schweren Eisenträgern, die bis 2005 noch gewaltige Tanks trugen, dem heutigen Publikum und den künftigen Generationen weiterhin einen Eindruck von der Produktion in der letzten noch erhaltenen „Öl-Fabrik“ aus dem um 1880 beginnenden Mineralöl-Zeitalter in Frankfurt erlauben?

Der poetisch und musikalisch komponierte Film von Albin Wildner (Kamera und Regie) lässt mit langen Kamerafahrten zur melancholischen und dann doch spannungsgeladenen Musik Gregor Pramls (Kontrabass mit LoopMachine) die Räume, die massigen Eisenträger und Reste der Transmissionsmaschinerie als Zeugen des beginnenden Industriezeitalters sprechen und hält Bilder fest, die es nach dem Umbau so nicht mehr geben wird.

Neben DW Dreysse kommentieren Peter Cachola Schmal (Direktor des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt), Christiane Cuticchio (Mit-Gründerin des in der FABRIK- Remise residierenden Atelier Goldstein) und Karsten Heidebrecht (Vorstand Wagner-Heinz-Stiftung, Eigentümerin des Industriedenkmals und Trägerin des Kulturwerks Frankfurt) die anstehenden Entscheidungen über die bauliche Zukunft des einzigartigen Ensembles aus Industriellen-Villa, Park, Remise und Fabrikgebäude.

Im Anschluss an die Filmpremiere im Hof der FABRIK spricht Filmautor Werner Heinz mit dem Regiseur und den Protagonisten des Films über das industriekulturelle Erbe und die Zukunft der ehemaligen P.P. Heinz Ölfabrik. Eine gekürzte Fassung des Films wird im Anschluss an alle Führungen im Kulturkeller der FABRIK gezeigt.

Eintritt frei Anmeldung erforderlich

Trailer zum Film im Fabrik-Youtube-Kanal

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

24.8.202119:3019:00
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

26.8.202115:3015:15
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

26.8.202117:3017:15
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

27.8.202115:3015:15
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

27.8.202117:3017:15
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

28.8.202114:0013:45
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

28.8.202116:0015:45
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

29.8.202112:0011:45
frei

Reservieren

Fabrikführung | Anlässlich der Tage der Industriekultur laden wir ein zu Führungen zur Geschichte und Architektur der ehem. P.P.Heinz Ölfabrik. Zum Abschluss der Führung zeigen wir im Kulturkeller eine Kurzfassung unseres FABRIK-Architekturfilms „Zukunft braucht Herkunft“.

Start: im Park der FABRIK
Anmeldung: erforderlich
Teilnahmebeschränkung: 12 Personen
Eintritt: frei

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

29.8.202114:0013:45
frei

Reservieren

Das Abschlussfest der Tage der Industriekultur in der Fabrik – umsonst & draußen.

Die diesjährigen Tage der Industriekultur Rhein-Main finden vom 21. bis 29. August statt und finden ihren traditionellen Abschluss am Sonntag, 29. August im Innenhof der Fabrik mit Kulturprogramm für Groß & Klein, mit Führungen und einem Abschlusskonzert im historischen Gewölbekeller der Fabrik.

Start und Einlass ab 14:00 Uhr

Programm:

14:45 & 17:15 Uhr: Nid de Poule (Chanson)

16:00 Uhr: Eugenio Show (Zauberer)

18:30 Uhr: Florian Cieslik (Poetry Slam)

19:30 Uhr: Martin Lejeune Quartett (Jazz)

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln

29.8.202114:3022:00
frei

Reservieren

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Donnerstag, 02.09.2021 vorgesehen. +++


Chanson | Neben Liedern französischer Chansoniers wie der Sängerin Barbara vertonen Mme Brelle & die Filous überwiegend eigene Texte. Ihre Chansons erzählen vom Sommer am Meer, von Gauklern und Dieben, von Nächten an der Loire und der Sehnsucht nach dem Süden. Die akustische Instrumentierung von Akkordeon, Saxophon, Kontrabass und Gitarre verleihen im Zusammenspiel mit dem Gesang von Mme Brell den Kompositionen ein Höchstmaß an Vielfalt und Lebendigkeit.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

2.9.202120:0019:00
20 €15 €

Reservierung nicht möglich

Multi-Media /Lesung / Live-Musik | Peter Kemper hat auf Hawaii, der Geburtsstätte der Ukulele, und in anderen Teilen der Welt namhafte Interpreten getroffen und ist tief in die Musikhistorie eingetaucht. Mit Ton- und Film-Beispielen führt er das Publikum durch mehr als 100 Jahre wild-bewegte Uke-Geschichte und erklärt, warum das Instrument ein unverwüstlicher Überlebenskünstler ist.

Im Anschluss die Probe aufs Exempel: Mit Spielfreude, Witz und musikalischer Kompetenz demonstrieren die „Raketenjungs“ aus Frankfurt-Zeilsheim, wie wunderbar lässig die Ukulele sich über alle Regeln und Statusfragen von Rock, Pop und Punk hinwegsetzt: von Steppenwolfs Biker-Hymne „Born To Be Wild“ über den Ärzte-Klassiker „Schrei nach Liebe“ bis zum Spider-Murphy-Gang-Gassenhauer „Skandal im Sperrbezirk“.

Garantie-Ticket: 25 € gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel..

Out-Door-Ticket: 20 € wird bei Regenwetter erstattet.

Einlass bei Open-Air-Konzerte: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Platzkapazitäten: Die Fabrik kann nach geltenden Vorgaben im Innenhof 90 Gästen und im Gewölbekeller rund 40 Gästen Platz bieten. Bei Regenwetter wird das Konzert in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir zwei Preiskategorien an: Garantie-Ticket gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel, Outdoor-Tickets werden bei Regenwetter erstattet.

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln (3-G: getestet, geimpft, genesen und AHA-Regeln: Abstand, Hygiene, Atemmaske).

7.9.202119:3018:30
25 €20 €

Tickets kaufen
Elda

Dienstag
14. SEP

Elda

Indie-Dream-Pop | Intime Songtexte zu teilen, gemeinsam von der Schülerband bis auf Festivalbühnen zu gehen, zusammen alles andere für die Musik hinzuschmeißen ist ein krasser Prozess. „Man muss sich vollkommen vertrauen und das schweißt zusammen“ so die ELDA-Gründerinnen Alessa Stupka und Leila Antary. ELDA waren Teil des Line-Ups von Festivals wie der Fusion, dem Lott Festival, oder dem Nonstock Festival. Ebenso wurde ELDA bereits supportet von Mighty Oaks, The Bland, Intergalactic Lovers, Rayland Baxter oder Jim Kroft.

Besetzung: Alessa Stupka (voc, b), Leila Antary (voc, e-git), Annelie Schwarz (voc, dr), Daniel Hertel (e-git).

In Kooperation mit dem Frauenmusiknetzwerk Melodiva

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

14.9.202120:0019:00
18 €15 €

Reservierung nicht möglich

Weltmusik | Mit ihrem Ethno-Crossover liegen Kick La Luna voll im Trend. Nach über 25 Jahren sind sie damit mehr denn je in der Musikszene präsent. Die gute Stimmung und positive Energie von Elke Voltz (voc, guit), Uli Pfeifer (ass, gift, voc) und Anne Breick (perc, voc) sind einfach ansteckend. Sie präsentieren sonnendurchtränkte und strahlend helle Musik, zu der man tanzen, mit den Fingern schnippen und zu romantischen Klängen wegträumen kann – starke Songs und Tanzparty in einem. ...“

Platzkapazitäten: Die Fabrik kann nach geltenden Vorgaben im Innenhof 90 Gästen und im Gewölbekeller rund 40 Gästen Platz bieten. Bei Regenwetter wird das Konzert in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir zwei Preiskategorien an: Garantie-Ticket gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel, Outdoor-Tickets werden bei Regenwetter erstattet.

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln (3-G: getestet, geimpft, genesen und AHA-Regeln: Abstand, Hygiene, Atemmaske).

21.9.202119:3018:30
25 €20 €

Tickets kaufen

Marionettentheater ab 4 Jahre | Mit „Conni kommt“ hat das Figurentheater "Wodo Puppenspiel" aus zwei Bilderbuchvorlagen mit dem beliebten Kind und seiner netten Familie ein sehr erfolgreiches Stück für Kinder gemacht. Die ersten Vorstellungen waren ausverkauft und viele Besucher äußerten sich wie eine Mutter: „Unser Sohn liebt die Conni-Bücher und war von Ihrem Stück total begeistert. Wir kommen wieder“. Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

26.9.202116:0015:30
10 €5 €

Reservierung nicht möglich

Funk / Jazz / Rock | In der Musik von Tini Thomsen dominieren vor allem Rockeinflüsse, manchmal wird es auch funky, der Jazzhintergrund der Musiker kommt eher versteckt in raffinierten Arrangements zum Tragen. Im Gepäck hat die Band ihre aktuelle CD „Shift“. Ohne der Musik ihre immense Kraft zu nehmen, die auf starke Kontraste setzt, klingen die Sounds in einer nuancierten und wohltemperierten Ästhetik. Tini Thomsen, (b- sax), Nigel Hitchock (a-sax), Tom Trapp (g), Mark Haanstra (b), Joost Kroon (dr)

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

30.9.202120:0019:00
18 €15 €

Tickets kaufen

Chanson | Am 22. Oktober 2021 wäre der berühmte französische Chansonnier George Brassens 100 Jahre geworden...

Grund genug für Jean Faure & son Orchestre George Brassens und manchen seiner singenden Wegbereitern (u. a. Ray Ventura, Charles Trenet...) und -gefährten (Jacques Brel, Léo Ferré, Barbara, Serge Gainsbourg u.v.a...) einen ganzen Abend zu widmen...

L’Orchestre:
Jean Faure: Vocals
Hedayet Djeddikar: Klavier, Keyboards
Dirk Ferdinand: Schlagzeug
Matthias Höhn: Saxophone, Baßklarinette, Concertina, Flöten
Kristaps Grasis: Gitarren, Mandoline, Ukulele
Markus Quabeck: Kontrabaß, E-Bass

Garantie-Ticket: 25 € gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel..

Out-Door-Ticket: 20 € wird bei Regenwetter erstattet.

Einlass bei Open-Air-Konzerte: 18:30 Uhr

Platzkapazitäten: Die Fabrik kann nach geltenden Vorgaben im Innenhof 90 Gästen und im Gewölbekeller rund 40 Gästen Platz bieten. Bei Regenwetter wird das Konzert in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir zwei Preiskategorien an: Garantie-Ticket gilt auch bei erforderlichem Ortswechsel, Outdoor-Tickets werden bei Regenwetter erstattet.

Corona-Regeln: Es gelten die vorgeschriebenen Hygieneregeln (3-G: getestet, geimpft, genesen und AHA-Regeln: Abstand, Hygiene, Atemmaske).

5.10.202119:3018:30
25 €20 €

Tickets kaufen

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Donnerstag, 14.10.2021 vorgesehen. +++


Modern Urban Jazz | Der Sound des Abends führt quasi im Leihwagen von San Fransisco über Woodstock bis nach Neu-Dehli und Goa. Eine extatische Mischung aus Boeßner-Songs mit 70er Sound-Anleihen und Krautrock-Zutaten groovt seine Zuhörer direkt hinein - bis ins Nirvana! Der Pianist Georg Boeßner hat seine konstante Working Band zum Quartett ausgebaut; hinzugekommen ist der Frankfurter Gitarrist Max Clouth. Mit dabei sind außerdem Alexander Sonntag am Bass und Axel Pape an den Drums.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

14.10.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

James Bond-Filmsongs | Was wären die Bond-Filme ohne ihre legendäre Filmmusik? Erleben Sie die Songs aus allen Bond Movies (1962 – 2021), mit starker stimmlicher Interpretation und neu arrangiertem Pianospiel. Freuen Sie sich auf eine Vollblutmusikerin mit professioneller Bühnenperformance. Begleitet werden die Songs mit einer Projektion der originalen Filmplakate.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

20.10.202120:0019:00
22 €18 €

Reservierung nicht möglich

Marionettentheater ab 3 Jahren | Im schönen Königreich Aperoll gibt´s Probleme, denn König Gilbert wird immer vergesslicher, von Tag zu Tag wird es schlimmer! Ständig sucht er Krone, Zepter und auch das Geburtstagsgeschenk für seine Frau, Königin Gloria ist unauffindbar... So kann er unmöglich sein Land regieren. Der König braucht Hilfe – und zwar schnell. Doch wird sich überhaupt ein Ritter finden, der mutig genug ist, das „Vergiss-nicht-Kraut“ für König Gilbert aus einer Drachenhöhle zu holen?
Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann

31.10.202116:0015:30
10 €5 €

Reservierung nicht möglich

Weltmusik / Balkan Beats | Die Musik des Absinto Orkestra ist inspiriert von den mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen. Die Live-Performance der Band zelebriert Hymnen auf das Leben, die alles einbeziehen, was diese kurze Spanne ausmacht: Liebe und Vergänglichkeit, Witz und Sehnsucht, Melancholie und Rausch.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

4.11.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Klassischer Jazz | Der Saxophonist Frank Selten, „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg, der Schlagzeuger Michael Ehret - alle drei aus der renommierten Barrelhouse Jazzband - und der international bekannte Pianist Jan Luley (früher auch Barrelhouse Jazzband), spielen zusammen die Musik, die sie am meisten lieben - New Orleans und mehr. Jan Luley (p, voc), Frank Selten (sax), Lindy Huppertsberg (b), Michael Ehret (d).

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

9.11.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich