/db/programm/904_daniel-erdmann-1.jpg">
NOV01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

NOV 2021

InfoTickets

Contemporary Jazz | Es war schon lange ein Traum von Daniel Erdmann, in der Trio Besetzung mit Hammond Orgel zu spielen. Dieser geht nun in Erfüllung, weil er mit Antonin Rayon einen Musiker gefunden hat, der mit diesem Instrument auf höchst innovative Weise umgeht. Nach langjähriger Arbeit in ungewöhnlichen Besetzungen, wie z.B. bei Velvet Revolution mit Saxophon, Vibraphon und Geige ist es eine Art Rückkehr zu einer traditionelleren Jazz-Besetzung.

Dieses europäische Trio besteht neben Daniel Erdmann, der 2020 den SWR Jazzpreis und 2021 den Deutschen Jazzpreis erhielt, aus Antonin Rayon an der Hammond B3, ein sehr spezieller und vielseitiger Musiker aus Paris. Er spielt unter anderem in den Gruppen von Dominique Pifarely und Marc Ducret, schreibt Theatermusiken und arbeitet in den Randbereichen zwischen Jazz, neuer Musik und Pop. Jim Hart, mit dem Daniel Erdmann seit 2015 in der Band Velvet Revolution arbeitet (wo Jim am Vibraphon tätig ist), zwei erfolgreiche CDs aufgenommen hat und unzählige Konzerte in ganz Europa gespielt hat, war schon seit Jahren einer der begehrtesten Musiker Grossbritaniens. Seit er sich in Frankreich niedergelassen hat ist er nun in ganz Europa begehrt und spielt u.a. in den Formationen von Chico Freeman und Marius Neset. Er arbeitete in der Vergangenheit aber auch mit Wynton Marsalis, Dave Holland, Kenny Wheeler und vielen mehr.

Besetzung: Daniel Erdmann (tenor-sax), Antonin Rayon (Hammond B3), Jim Hart (drums).

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Corona-Option: 2G-Regel (Geimpft oder Genesene). Nachweispflicht: QR-Code und Personalausweis.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

19.11.202120:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen