APR01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

APR 2019

InfoTickets

Jazz / Soul / Funk | Giovanni Gulino‘s Gang präsentieren Hits aus Jazz, Soul-Jazz und Funk in eigenen Arrangements und die ein oder andere eigene Komposition. Der Sizilianische Schlagzeuger spielt mit Peter Klohmann am Saxophon, Andrey Shabashev am Piano und Franziska Aller am E-Bass. Bereichert wird das Quartett durch die junge Sängerin, Selenia Gulino, mit ihrer soul-geladenen Stimme und ihrer frischen Ausstrahlung.
Youtube-Clip zum Reinhören: https://youtu.be/AsCsWC9WXjM Danach: Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt.

1.4.201920:0019:00
6 €4 €

vorbei

New Orleans-Jazz | Der Sound der rostigen Hörner ist inspiriert von dem der 20er Jahre, als der Jazz gerade erst auf die Welt kam und klingt trotzdem frisch und lebendig wie von heute. Die Stimme von Bandleaderin Nina Lentföhr ist dabei direkt und originell, mit einem bluesigen Timbre und geschmackvoll platzierten Schnörkeln.

Gestartet zu sechst sind Nina‘s Rusty Horns mittlerweile auch immer wieder zu acht unterwegs, erweitert um Banjo und Klarinette. Die Band zieht dabei durch Spielstätten wie die Jazzschmiede Düsseldorf, das Arttheater in Köln oder das Bonner Pantheon und spielt auch immer wieder gerne für die ständig wachsende Gemeinde an Lindy Hoppern und Swing-Tänzern in ganz Deutschland.

Und wenn dann endlich wieder der Sommer kommt, findet man Nina‘s Rusty Horns auch wieder an der Rheinpromenade, wo sie die Musik ganz wie in New Orleans wieder auf die Straße bringen.

Nina Lentföhr (Gesang), Thimo Niesterok (Trompete & Kornett), Clemens Gottwald (Posaune), Christian Saettele (Klarinette), Martin Henger (Gitarre), Andi Jansen (Sousaphon), Johannes Pfingsten (Drums & Washboard)

3.4.201920:0019:00
15 €10 €

vorbei

Weltmusik | Thabilé ist eine international beachtete Musikerin aus Soweto, Südafrika. Ihre unbefangene zugleich sanfte und starke Stimme verbindet Elemente aus Jazz, Soul und traditioneller afrikanischer Musik. Aufgewachsen in Südafrika, welches die Jahrhunderte lange Apartheid erst verarbeitet, sind die Texte in Thabilés Debüt-Album „Dlamini Echo“ zum einen durch diese Erfahrungen inspiriert und zum anderen durch die vielen verschiedenen Lebensgeschichten von Frauen.

„Dlamini Echo“ ist eine Hommage an das gleichnamige Township, das zu Soweto gehört und in dem Thabilé geboren wurde. Von dort kommt auch das Echo – die Erinnerungen an ihre Jugendzeit.

Der Titelsong erzählt von den unbeschwerten Tagen in Dlamini, von der Armut, aber auch vom Zusammengehörigkeitsgefühl der Leute. Von den Straßen voller Musik und Lachen – und davon, dass man auch mit sehr wenig glücklich und zufrieden sein kann: „barefoot all day, dancing all day“. Thabilé sagt: „In Dlamini kannte jeder jeden – und jeder gehörte zur Familie. Als Kinder spielten wir den ganzen Tag mit selbstgemachtem Spielzeug. Hier habe ich – neben vielen anderen Dingen – gelernt, auch für die einfachen Dinge im Leben dankbar zu sein.“ In einer Liedzeile heißt es: „Precious memories of the ghetto“. „Dlamini Echo“ ist für Thabilé eine Hommage nicht nur an Dlamini, sondern an alle Townships und Ghettos auf der Welt.

Thabilé (lead, lyrics & voc), Steve Bimamisa (g), Marquis de Schoelch (key)

https://musikmesse-festival.messefrankfurt.com/frankfurt/de/acts-2019/2019/thabile.html

4.4.201920:0019:00
20 €15 €

vorbei

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahren. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

5.4.201920:0019:00
10 €10 €

vorbei

Contemporary Jazz | Florian Hoefner gastiert mit Subtone, einem musikalischen Kollektiv in der FABRIK. Mit ihrem inzwischen fünften Album „Moose Blues” sind die Musiker zur Zeit auf Europatournee. Alle Bandmitglieder tragen Kompositionen bei und fühlen sich gleichermaßen für künstlerische Entwicklungen verantwortlich. In über 13 Jahren ist die Band zu einem eigenständigen Klangkörper gereift, mit unverkennbarem Stil - hintergründig komplex, melodiös und atmosphärisch verdichtet. Florian Hoefner (p), Peter Gall (dr), Magnus Schriefl (tr, fhrn), Malte Dürrschnabel (tb, kl, fl) und Matthias Pichler (b).

9.4.201920:0019:00
15 €10 €

vorbei

Fingerstyle | Peter Finger ist es gelungen, was es dieser Tage nur selten zu bestaunen gibt: die perfekte Harmonie von Virtuosität, Musikalität und Komposition. Sein musikalischer Kosmos ist grenzenlos, zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Kontemporären. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen - und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wiederfinden, verführt zu „Saitensprüngen“ in die weite Welt des Jazz. Peter Fingers Musik ist stets sinnlicher Hochgenuß fern intellektueller Gedankenkühle.

10.4.201920:0019:00
18 €15 €

vorbei

Literatur trifft Rock’n Roll | Claude-Oliver Rudolph ist deutscher Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor und Filmregisseur. International wurde er bekannt im James-Bond-Film „Die Welt ist nicht genug“ an der Seite von Pierce Brosnan. Dem deutschsprachigen Publikum ist Rudolph unter anderem bekannt durch den Film „Das Boot“ und die TV-Serie „Rote Erde“. Im TV-Mehrteiler „Der König von St. Pauli“ spielte er den ruchlosen Schläger Chinesen-Fiete. Er hat auch weiterhin in zahlreichen Krimis oder Polizeiserien wie „Polizeiruf 110“, „Großstadtrevier“ oder „SOKO“ und „Tatort“ mitgewirkt.
Eine Benefizveranstaltung mit dem Lions Club Alte Oper zugunsten „Projektgruppe Kind in Nied e.V.“

Nun hat er ein neues Programm „Literatur meets Rock n’ Roll “ aufgelegt, welches im nächsten Jahr als das „The Jules Verne Experience — featuring U-96 & COR“ fortgeschrieben werden soll.

Rebellenliteratur von Jack London, Wilhelm Busch, Heinrich Heine, den Marx Brothers, John Lennon, Jacques Prevert und Jacques Mesrine werden rezitiert und umrahmt mit akustischer Gitarre.

Der jugoslawische Star Gitarrist Zocko Bandolero, bekannt aus der Band von Emir Kusturica „No Smoking Orchestra“, wird den Schauspieler musikalisch begleiten.

11.4.201920:0019:00
20 €

vorbei

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

12.4.201920:0019:00
10 €10 €

vorbei

close2jazz no 22 | Das mit Andreas Neubauer (dr), Bastian Weinig (b), Nico Hering (p), Peter Klohmann (sax, fl) für diese nach Nov. 2008 zweite Local Jazz-Heroes Auflage speziell formierte Quartett aus vielfach preisgekrönten Spitzenmusikern der Jazzszene Rhein-Main bietet ein spannendes Repertoire von Jazz-Klassikern der 60er Jahre und modern arrangierten Eigenkompositionen mit Raum für künstlerische Kreativität und elektrisierende Grooves.
Beginn: 21:00 | Einlass: 19:00
Tickets: 20,- €, bei Colibri Augenoptik Klaus Metz, Textorstr. 70, Ffm, 069 / 619655 oder www.die-fabrik-frankfurt.de

13.4.201921:0019:00
20 €20 €

vorbei

Klassik-Jazz-Crossover | Echopreisträger Martell Beigang hat sich einen lang gehegten Traum erfüllt. Zusammen mit Organist Andreas Hirschmann und Kontrabassist Thomas Falke hat er eine mitreißende Crossover-Version von Carl Orffs opulentem Meisterwerk Carmina Burana geschaffen. Absolut Hörenswert! https://www.youtube.com/watch?v=L-1K8BpVCb4

„Ein genialer Pop-Jazz-Klassik-Crossover“ findet die FAZ. Freunde des Originals sind von der frischen Interpretation genauso begeistert wie Fans zeitgemäßer Grooves und jazziger Sounds.

Andreas Hirschmann, Orgeln, Stimme / Martell Beigang, Schlagzeug, Stimme / Thomas Falke, Kontrabass, Stimme

16.4.201920:0019:00
15 €10 €

vorbei

Bluegrass & Ballade | Das niederländische Folk-Duo „The Lasses“ erweckt alte Lieder zu neuem Leben. Sophie Janna und Margot Merah haben sich als „The Lasses“ innerhalb und außerhalb der Niederlande bereits einen Namen gemacht. Die Musikerinnnen lieben es, Lieder mit einer guten Story zu singen, ob Bluegrass oder Ballade und unabhängig davon, ob die Geschichte in den Appalachen, auf schottischen Hochebenen oder in irischen Hügeln spielt. Ihre Stimmen sind von sehr unterschiedlichem Timbre und ergänzen sich gegenseitig vollkommen zu einem harmonischen Ganzen. Sie haben außerdem Musiker-Freunde und Kollegen an vielen Orten der Welt - so auch in Frankfurt. Zu ihrem Konzert haben sie den Gitarristen, Performer und Songwriter Jonas Noack eingeladen, der in einem ersten kleinen Set Gelegenheit hat, seine Kunst zu präsentieren. thelasses.wordpress.com / jonasnoack.com

17.4.201920:0019:00
15 €10 €

vorbei

Jazz | Der in Russland geborene Frankfurter Dennis Sekretarev (tp) wurde bereits 2010 mit dem „Arbeitsstipendium Jazz der Stadt Frankfurt“ ausgezeichnet. Zusammen mit Eran HarEven (g) aus Israel, Roberto Pistolesi (dr) aus Italien, Uldis Vitolo (b) aus Lettland und Andrius Dereviancenko (sax) aus Litauen präsentiert das Quintett europäischen Jazz vom Feinsten.

18.4.201920:0019:00
15 €10 €

vorbei
Glitter Twins Tickets nur noch an der Abendkasse

Rock & Lesung | „Beggars Banquet“, das siebte Studioalbum der Rolling Stones, gilt als eines der besten Rockalben in der Pop-Historie und markierte einen Wendepunkt und Neustart für die Rolling Stones. Nach dem psychedelisch orientierten Vorläuferalbum „Their Satanic Majesties Request“, das sowohl bei den Stones-Anhängern als auch bei der Fachpresse für viel Kritik sorgte, kehrten die Stones stilistisch wieder zu ihren Ursprüngen Blues, Folk und Roots-Rock zurück. Der Einfluss des zuvor noch tonangebenden Stones-Gitarristen Brian Jones, der zunehmend unter Drogenmissbrauch zu leiden hatte, tendierte gegen Null. Das Songschreiber-Gespann Mick Jagger/Keith Richards übernahm die Führung und präsentierte sich in Bestform mit herausragenden Song-Kompositionen wie „Sympathy For The Devil“, „Streetfighting Man“, „Stray Cat Blues“, etc.

„Beggars Banquet“ erschien im Dezember 1968. Anlass genug, um mit der Stones-Tribute-Band GLITTER TWINS den kompletten Songzyklus des Albums in einer „unplugged/stripped-down“-Version zu würdigen. Kenner zählen die GLITTER TWINS zu den kompetentesten Stones-TributeBands Europas.

Der Musikjournalist und Radiomoderator Volker Rebell ergänzt das Konzert durch eine Lesung/Einführung zum Grundthema, zu den Besonderheiten und Hintergrundgeschichten des „Bettler-Banketts“.

Begleitend zum Konzert findet in der Fabrik-Galerie eine Foto/Grafik-Ausstellung statt – natürlich mit Fotos der Rolling Stones aus der „Beggars Banquet“-Ära, künstlerisch bearbeitet von Gerd Coordes.

25.4.201920:0019:00
20 €15 €

Kontingent erschöpft

Best of Poetry Slam | Philipp Scharrenberg ist ein feinsinniger Reimwerker. Wenn der verirrte Germanist und mehrfache Deutschsprachige Poetry Slam Champion die Bühne entert und zur Reime-Kanone greift, nutzt er die Gelegenheit, sich in allen Genres auszutoben: Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten – Scharrenberg macht Narrenwerk und schickt sicherheitshalber die eigene Interpretation voraus.

26.4.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

27.4.201920:0019:30
10 €10 €

Reservieren

Debatte | Die Rechten besetzen Begriffe, die zur emotionalen Grundausstattung vieler Menschen gehören, sagt Peter Zudeick und will ihnen diese Begriffe nicht überlassen. Der Journalist und Autor, bekannt für seinen satirischen Wochenrückblick, hat mit seinem jüngsten Buch eine »Kampfansage an Rechts« vorgelegt. Er wendet sich dagegen, dass Wörter wie »Heimat«, »Volk«, »Vaterland« ideologisch aufgeladen und verkitscht werden, und so zu Kampfbegriffen gegen die Idee einer freiheitlichen, humanen, liberalen Gesellschaft gemacht. Müssen »wir« diese Wörter also zurückholen, sind sie nicht kontaminiert?

29.4.201920:0019:00
8 €5 €

Reservieren
DanceFFM Tickets nur noch an der Abendkasse

Disco für Leute ab 40 | Am heutigen Tag wird „Tanzen am Main“ zur großen „Tanz in den Mai“-Party in der Fabrik! danceffm, die erfolgreiche Disco-Party in der Fabrik, ist anders als die gängigen Ü40-Disco-Angebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

30.4.201920:0019:30
10 €10 €

Kontingent erschöpft

Essen & Trinken | Wir starten in die Sommersaison! Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings im Innenhof der Fabrik mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Oli‘s Küche mit Leckereien vom Grill und den dazu passenden Getränken von Bier bis Apfelwein. Die schattige Oase im Innenhof ist nach wie vor ein Geheimtipp in Sachsenhausen mit ihrem einzigartigen Charme und Flair.

1.5.201915:00
frei

Reservieren

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahren. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

3.5.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Vortrag & Musik | Georgiens Weg in die EU gestaltet sich schwierig. Dabei trägt dieses am Rand Europas gelegene Land zur kulturellen Vielfalt des Kontinents bei. In ihren Vorträgen berichten Malte Schuchhardt und Wolfgang Pasdzierny über die Kultur, sowie über die Landschaften Georgiens.

Zwischen den beiden Vorträgen wird die Pianistin Ekaterine Kintsurashvili Werke bedeutender georgischer Komponisten spielen.

Im ersten Vortrag wird Malte Schuchhardt einen Überblick über die Kunst des alten Georgiens geben: „Bereits Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. verfügten die Georgier über eine hochentwickelte Metallurgie, wie Grabfunde mit reichem Goldschmuck zeigen. Nachdem Mitte des 4. Jahrhunderts das Christentum Staatsreligion wurde, wurden überall im Lande christliche Kirchen errichtet.“

Georgiens Landschaften und seiner Natur erläutert Wolfgang Pasdzierny im darauf folgenden Vortrag. „Die großartige Vielfalt und Vielgestaltigkeit verdankt das kleine Land seiner Geologie und seinem Klima. Kein anderes Land in Europa besitzt eine so reiche Flora und Fauna wie Georgien. In keinem der europäischen Länder gibt es auf so kleinem Gebiet ein so vielfältiges Relief. Nirgendwo in Europa ist die Landschaft in einem so ursprünglichen Zustand erhalten geblieben wie in Georgien!“

4.5.201919:0018:00
10 €7 €

Reservieren

Jazz | Die nächste Jazz Session eröffnet der virtuose russische Pianist Andrey Shabashev mit seiner Band. Shabashev ist ein außergewöhnlicher Musiker – sein Spiel ist intelligent, emotional, technisch perfekt und erzählt immer eine Geschichte. Danach: Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

6.5.201920:0019:00
6 €4 €

Reservieren

Aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze ist eine Voranmeldung notwendig. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, unter: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/41mrx oder per E-Mail an .

Vortrag & Debatte | Die Konflikte und Kriege im Nahen Osten sind keine vorübergehende Episode, sie werden uns noch lange beschäftigen. Die postkolonialen Nationalstaaten sind gescheitert, Gesellschaften brechen auseinander. Dr. Rainer Hermann, einer der besten Kenner des Nahen Ostens, langjähriger Auslandskorrespondent und Redakteur der »FAZ«, zeigt, warum eine Rückkehr zur alten Ordnung nach dem sogenannten Arabischen Frühling nicht möglich war und uns noch Jahrzehnte von Kriegen bevorstehen. Für ihn handelte es sich nicht um einen „Frühling“, sondern vielmehr um ein Beben. Im Rahmen seines Vortrages und im anschließenden Gespräch erläutert Rainer Hermann u. a., warum es zum "Arabischen Beben" kam, welche Rolle der Islam und überregionale Mächte spielen und wie sich die EU im Spannungsfeld zwischen den USA und Russland als Akteur positionieren kann.

OST-WEST-PASSAGEN in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung – Für die Freiheit

7.5.201920:0019:30
frei

Reservierung über Freiheit.org

Swing Dance | Angela Strandberg, die ungemein temperamentvolle Sängerin (sie erinnert an die junge Edith Piaf) und Trompeterin hat in Paris eine Band gegründet, die die Liebe zum ganz alten, wilden Jazz der „Roaring Twenties“ vereint und mit jugendlichem Elan performet. Die Mama Shakers spielen eine bunte Mischung aus tanzbaren Jazz- und Blues-Titeln der 20er und 30er Jahre, gewürzt mit Gesangseinlagen aus dem Fundus des Jazz, Blues und Chanson.

9.5.201920:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füsse und volle Tanzflächen.

10.5.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Lesung und Musik | Im Mittelpunkt des diesjährigen Lesefestes „Frankfurt liest ein Buch“ steht der Roman Westend von Martin Mosebach. Damit ehrt der Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. einen der renommiertesten deutschen Schriftsteller. Der Büchner-Preisträger Mosebach wurde in Frankfurt geboren und lebt auch heute noch im Frankfurter Westend. Hubert Spiegel schreibt zur Preisverleihung in der FAZ Mosebach sei „Erzähler, Romancier und Essayist, der Grandseigneur in der Apfelweinkneipe, der orthodoxe Katholik und unorthodoxe Kenner der Künste, der konservative Anarch und hemmungslose Bewahrer von Stil und Form.“ Mosebachs Gesellschaftsroman „Westend“ ist ein komplizierter generations- und Gesellschaftsschichten übergreifender Liebesreigen. Er spielt Ende der Nachkriegszeit und beschreibt die gravierenden Veränderungen dieser Zeit.

In der Fabrik liest der Schauspieler Wolfram Koch Auszüge aus dem Frankfurt-Epos „Westend“ von Martin Mosebach. Musikalisch untermalt und begleitet wird der Abend von der Pianistin Natalya Karmazin.

11.5.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Irish Folk | Auf der Bühne überzeugen „The Sands Family“ durch meister-hafte Handhabung vielfältiger Instrumente, perfekten Harmoniegesang, eine enorme Bühnenpräsenz und als wunderbare Geschichtenerzähler. Wesentlich jedoch ist die Fähigkeit der Sands-Brüder und ihrer Schwester Anne, ihr Publikum in das musikalische Geschehen auf der Bühne einzubinden, ein Stück Wärme und Menschlichkeit zu vermitteln. Anne Sands (voc), Bodhran Ben Sands – (voc, mand, g, fl), Colum Sands (voc, fdl, g, acc, kb), Tommy Sands (voc, g, bj, fl).

14.5.201920:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Jazz | Leicht, swingend, groovy, verspielt... die Liste der Schlagworte, mit denen man die Musik des „Tim Zehelein Trios“ beschreiben könnte, ist ebenso lang wie die der Komponisten, denen die Musiker die Ehre geben: Ob Herbie Hancock, Irving Berlin, Victor Young oder Bronisław Kaper – selbst deren sperrigste Titel interpretiert das Trio in einer Weise, die auch den Fuß des ungeübten Zuhörers spätestens nach dem Intro mitwippen lässt. Tim Zehelein (p), Götz Ommert (kb), Jörg Kiessling (dr).

15.5.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Französische Chansons | „Jean Faure und sein Ensemble demonstrieren mit der Auswahl der Lieder und ihren facettenreichen Arrangements die Vielfalt des Chansons. Das ist kein nostalgischer Klangkitsch vom Montmartre, sondern eine dynamische Kunstform, die viele Moden überlebt hat. Und noch weitere überdauern wird.“ (General Anzeiger Bonn)Jean Faure (voc, g), Hedayet Djeddikar (p, keyb, p), Dirk Ferdinand (dr), Matthias Höhn (sax, bcl, acc, charango), Kristaps Grasis (g, mand, uke), Markus Quabeck (kb, eb).

17.5.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Soul | Ausgefeilte musikalische Arrangements mit Liebe zum Detail und Stimmen mit einer ordentlichen Portion Seele sind typisch für SoularPlexus. Stax- and Motown Soul, Funk, R&B und neuere Chart-Soul-Songs mit kräftigen Bläserarrangements begeistern nicht nur Soulfans. Die Band hat sich 2016 neu formiert mit Mitgliedern, die überwiegend aus dem Rhein-Main-Gebiet stammen.

18.5.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren



Das Konzert mit Thalamus musste leider kurzfristig auf den 24. Mai 2019 verschoben werden.

19.5.201918:3017:30
15 €10 €

Reservierung nicht möglich

Debatte | Frankfurt liest ein Buch 2019: Martin Mosebachs „Westend“. In der Frankfurter Stadtgeschichte der 1960er und 1970er Jahre steht das Westend als Chiffre für planmäßige Stadtzerstörung, kombiniert mit irrwitzigen städtebaulichen Phantasien. Florian Schwinn spricht mit zwei Experten über die Wurzeln und Wucherungen jenes stadt-, interessen- und architekturpolitischen Dschungels und thematisiert dabei auch aktuelle Bezüge.

20.5.201920:0019:00
8 €5 €

Reservieren

Blues & Soul | Die aus Edmonton, Kanada stammende Ann Vriend verfügt über eine derart expressive, kraftvolle, soul-getränkte Stimme, dass jede andere Bezeichnung eine Untertreibung wäre. Auf ihrem neuen Ende Mai erscheinenden Mini-Album „Everybody Matters“ beweist Ann, deren Musik zwischen groovendem Neo-Soul und nachdenklichem Singer-Songwriter-Pop ein ganz eigenes Sounduniversum erschafft, ihre überragende stimmliche Präsenz und kompositorische Finesse.

21.5.201920:0019:00
20 €15 €

Reservieren

Das Konzert vom 19. Mai musste leider kurzfristig auf den 24. Mai 2019 verschoben werden.

Finnischer Folk | Die Folk-Band Thalamus bereichert seit über zwei Jahrzehnten die finnische Folkmusikszene mit ihrer vielfältigen Kombination aus traditionellen und eigenen Kompositionen, die aus der Musik verschiedener Regionen Europas, Nordamerikas und sogar Nordafrikas stammen und beeinflusst wurden. Riku Elomaa (acc), Elina Lappalainen (db), Pauliina Pajala (fidl), Henrik Norri (bzk).

24.5.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

25.5.201920:0019:30
10 €10 €

Reservieren

Puppentheater ab 3 Jahren | Für große Aufregung sorgt ein Geschenk für die Prinzessin Tausendschön vom Prinzen Lalalanga. Ein niedliches kleines Äffchen. Überglücklich nimmt sie den putzigen Gesellen gleich mit zu sich ins Schloss. Aber der kleine Affe fühlt sich nicht wohl. Er träumt vom Dschungel, von Mama und Papa und sehnt sich nach zu Hause. Durch das ständige Herumkommandieren der Prinzessin rennt er von ihr weg. Auf seinem Weg trifft er im Zauberwald auf den Zauberer Knuddelfutz. Kann er ihn in den Dschungel zurückzaubern? Und da ist ja auch noch der Räuber der sein Unwesen treibt... . Die Kinder schließen den kleinen Affen schnell in ihr Herz und helfen ihm auf seinem langen Weg. Eine rührende und lustige Geschichte.

Nach der Vorstellung werden wir Tiere zusammen modellieren.

Luftballonmodellage Aus einem unscheinbaren Luftballon entstehen in Sekundenschnelle vor den staunenden Augen der Kinder Hunde, Elefanten, Giraffen, bunte Blumen, Hasen, Löwen, Affen auf Palmen, Schwerter, lustige Hüte und vieles mehr. Ein großer Spaß für alle, besonders, da sich jedes Kind etwas nach seinen Wünschen aussuchen darf.

26.5.201916:0015:30
10 €5 €

Reservieren

Songwriter / Folk | JonZ ist ein musikalisches Projekt der beiden Musiker Jenia Vasilenko und Yoav Or aus Israel. Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP sind sie nun mit ihrem Album SOLID WIND in Deutschland auf Tournee. Live waren JonZ in der Vergangenheit bereits auf einigen großen Festivals Europa wie dem Fusion- und dem Rudolstadt-Festival, der Kulturarena Jena, dem Songbird-Festival in Davos und dem dänischen Nakke-Festival zu erleben!

28.5.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Dialog | 2018 brach im Osten der Demokratischen Republik Kongo die bislang schwerste Ebola-Epidemie in der Geschichte des Landes aus. Weit über 1.000 Menschen haben sich mit der Krankheit infiziert. Seit Beginn des Ausbruchs unterstützen Teams von ÄRZTE OHNE GRENZEN das Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei der Bekämpfung der Epidemie.

Christian Kleine war als Arzt bereits zum dritten Mal mit ÄRZTE OHNE GRENZEN im Einsatz zur Bekämpfung Viral Hämorrhagischer Fieber, davon zweimal in Ebola-Ausbrüchen. Der erfahrene Tropenmediziner erklärt die Krankheit und erzählt, was wichtig ist, um die Epidemie zu stoppen. Er gibt einen Einblick in den Arbeitsalltag in Ebola-Zentren und erläutert die Herausforderungen, ein Ebola-Projekt in einem so schwierigen Kontext aufzubauen. Moderation: Florian Westphal (Geschäftsführer von ÄRZTE OHNE GRENZEN). Eintritt frei.

29.5.201919:0018:30
frei

Reservieren


Jazz | Ton Band ist in vielen Stilistiken beheimatet. Das Repertoire reicht von Latin-Swing, afro-kubanische Rhythmen bis zu Balladen wie Nature Boy. Dazwischen flicht die Band neben eigenen Songs auch Bebop-Originale von Charlie Parker, Bud Powell oder Dizzy Gillespie ein. Bandbesetzung: Chris Rücker (b), Markus Krämer (g), Axel Schmitt (sax), Al Zanabili (d). Danach: Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen.

3.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Hip Hop Brass | Band Sieben Bläser, ein Schlagzeug und ein MC.! Kann das gut gehen? Wer sich dessen nicht sicher ist, sollte unbedingt zu einem Konzert von MOZAH kommen! Die Kölner Hip-Hop Brass Band verbindet lyrische Rap Strophen mit hookigen Refrains und nimmt das Publikum mit auf ein Tanzabenteuer, dem sich selbst ein altgedienter Rocker nicht entziehen kann. Falls der geneigte Zuhörer zwischendurch vergisst, dass er sich vor Blechbläsern befindet. Keine Sorge, er wird immer wieder durch fette Bläsersätze daran erinnert! Die neun Mann starke Formation verwirklicht den Traum, die Energie ihrer Musik zu verbreiten und bleibt sich dabei in ihrem selbst definierten Stil der Hip-Hop Blasmusik treu.

Kennengelernt haben sich die neun Jungs von MOZAH in ihrem früheren beruflichen Umfeld als Models für Bademoden. Da der Hype um haarige Bierbäuche in letzter Zeit etwas nachgelassen hat, entschieden sich die „Backstreet Boys des PostPop-Deutschlands“ (Zitat: Angela Merkel) dazu, dicke Blechkannen in die Hand zu nehmen und die lauteste Band der Welt zu werden. Sexy!

Bei fetter Brass Action, gepaart mit BoomBap Beats und hochversiertem Rap von Frontmann Heen, blasen sie dem Zuhörer das Smartphone aus der Hand, die Schminke aus dem Gesicht und reißen hemmungslos jeden Hintern vom Hocker.

Jetzt benannte auch noch Wolfgang Amadeus Mozah seine berühmten Kugeln nach dieser, wie er sagt, „1 nicen Band. Einfach lit!“ Cay Schmitz (tp), Stephan Geiger (tp), Julian Bossert (sax), Florian Hertel (pos), Leonard Pech (pos), Tobias Herzog (pos), David Bernds (tub), Florian Weik (dr), HEEN Martens (voc).

4.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Swing / Jazz / Bossa / Jazz-Manouche | Melodisch und langsam oder wild und schnell, melancholisch oder lebensfreudig – alles dies sind die Attribute der Musik von „Coeur du Bois“. Die Band präsentiert eine Melange aus klassischem Swing und Jazztiteln, geprägt von den Gypsyjazz-Einflüssen eines Django Reinhardt aber auch mit Ausflügen in modernere Gefilde. Pramila Chenchanna (voc), Taylor Paucken-Reinhardt (g), Thore Benz (kb), Bertino Rodmann (g).

6.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahren. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

7.6.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Freie Improvisation | Das Trio „Spatial Durations“ arbeitet seit 2011 an einem Verfahren, das energetisches Spiel mit struktureller Durchführung verbindet. Kompositionale Materialien werden in real-time permanent neu verschaltet. Aus der Interaktion von Christopher Dell (Vibraphone), Christian Lillinger (Drums) und Jonas Westergaard entfaltet sich ein musikalisch hoher Energiezustand unterschiedlichster Differenzierungen, Varianten, Klangüberlagungen und Verweiszusammenhänge. Im Anschluss sind experimentierfreudige Musiker eingeladen frei zu improvisieren. In Kooperation mit dem Forum Improvisierter Musik F.I.M.

11.6.201920:0019:00
7 €5 €

Reservieren

World Beat | F.L.A.M.E (Funky, Latin, African, Music, Experience) ist eine fünfköpfige Band aus verschiedenen spanischsprachigen Ländern. Ihre Eigenkompositionen mit gefühlvollen Grooves, melodischen und rhythmischen Aromen verschmelzen zu einem musikalischen Cocktail, der sein Publikum mit ansteckenden Beats und Melodien aus Leib und Seele begeistert. John Carranza Camacho (comp, g, voc), Juanin De Ildefonso García (qfl), Juan Modesto (b), Gonzalo Gonza Delgado (dr), Jhony Tambó (perc).

13.6.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füsse und volle Tanzflächen.

14.6.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Flamenco Fusion / Tanz | !Duende Now! läßt die Buntheit der musikalischen Flamencotradition in neuem Licht erscheinen. Die rhythmische Energie und die unverwechselbare Atmosphäre des Flamenco treffen auf die facettenreiche Improvisationssprache und quirlige Gestik des Jazz. Begleitet von der Flamenco-Tänzerin Corinna Han entsteht eine intensive, dichte Atmosphäre. Gerd Putscheff (vl, va, p), Juanin de Ildefonso García (fl), Jakob Fritz (tb), Frank Ihle (g), Willi Kappich (tbl, cjn, dr), Special guest: Corinna Han (tanz)

18.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Liveloops / Lounge / Easy-Listening | Leon Fuchs und Marvin Merkhofer, zwei Multiinstrumentalisten, arrangieren mithilfe einer Loopmaschine ihre Songs live. So entsteht eine loungige Easy-Listening-Atmosphäre. Ihre Tracks sind von diversen Genres inspiriert, was einen unvergleichbaren Stil zur Folge hat.

19.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Chamber & Folk Music | „A new concept of approaching classics in a more sensitive way.“ Aristotelis Papadimitriou (piano) und seine griechischen Kollegen zaubern einen bunten Klassik & Folk Mix aus Ihrer Heimat auf die Bühne in der Fabrik. Das Essen, den Wein und den Schnaps aus der Perle am Mittelmeer bringt Oliver Hill gleich mit auf den Tisch.

25.6.201920:0019:00
15 €10 €

Reservieren

Weltmusik / Gypsy Tango | Das argentinische „Tzigan Gypsy Tango Trio“ verbindet traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Sehnsucht des argentinischen Tangos. Die Melodien - in Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert - verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten voller Lebenslust und Leidenschaft, die Traditionen und Szenarien der Roma beschreiben: Frühlingsmorgen, Lagerfeuer, Wind, Tänze, Träume...

27.6.201920:0019:00
18 €15 €

Reservieren

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, schockierend, originell. Inmitten des flammenden Infernos. Für Zündstoff sorgen Flo Cieslik und seine Gäste: Marvin Suckut (Konstanz), Marvin Weinstein (Berlin), Hank M. Flemming (Tübingen).

28.6.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Chillt ab 19:30 gemeinsam mit uns entspannt in den Abend und genießt kulinarische Köstlichkeiten aus Olis Küche. Ab 20:30 legt die Disco los!

29.6.201920:0019:30
10 €10 €

Reservieren

Jazz | Tiefe Töne, unregelmäßige Grooves, farbige Harmonien –das ist von Bassist Ivan Habernal auf der Bühne zu erwarten. Seine Musikpartner an diesem Abend sind seine Kollegen z.B. aus dem Ivan Habernal Quartett (Andrey Shabashev am Klavier) oder An Emotion (Vakhtang Kharebava an der Gitarre). Danach: Bühne frei für ambitionierte Musiker aller Instrumentenklassen.

1.7.201920:0019:00
6 €4 €

Reservieren

Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahren. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

5.7.201920:0019:00
10 €10 €

Reservieren

Kulturfest – umsonst & draußen | Die Fabrik präsentiert mit ihrem jährlichen Kulturfest – offizielles Abschlussfest der „Tage der Industriekultur“ – einen Querschnitt ihres Kulturprogramms: Jazz, Weltmusik, Chanson, Lesung und Schauspiel. Zudem gibt es Führungen zur Geschichte des Industriedenkmals und Informationen über die Zukunftspläne als einzigartige Kulturstätte in Sachsenhausen und ein besonderes Genussprogramm des Restaurant-Teams.
Alle weiteren Infos: die-fabrik-frankfurt.de.

11.8.201914:3022:00
frei

Reservieren