APR01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

APR 2021

InfoTickets

Chanson | Frech, sinnlich, lyrisch und hochaktuell, das ist "Kurt und Gut!".

In dem neuen Programm der Sängerin Marijke Jährling begegnen sich Kurt Tucholsky und Kurt Weill erstmals auf der Bühne. Im wahren Leben hatten sie nichts miteinander zu tun. Obwohl Kurt Tucholsky, bekennender Rotweintrinker und Frauenversteher, eifrig vertont wurde und der geniale Komponist Kurt Weill mit großen Autoren, wie Bertolt Brecht, arbeitete. Fixpunkt der beiden Berliner ist Paris, der Sehnsuchtsort Tucholskys diente Weill als Exil.

Marijke Jährling hat für "Kurt und Gut" viele Tucholsky-Texte ins Französische übersetzt und neu vertont. Die frischen Arrangements der Kompositionen und der Weill- Lieder balancieren gekonnt zwischen Chanson, Jazz und Kabarett. Der Ton ist ironisch, melancholisch und komisch.

Die CD „1050 km“ zum Programm erscheint am 3. September 2021 bei „Laika-Records“ in Bremen und soll verstanden werden als Beitrag zu Völkerverständigung in postpandemischer Zeit.

Marijke Jährling (voc, komp., text), Steph Wintzen (sax, kl), Vassily Zarajsky (piano), Rald Cetto (kb).

Gäste: Almut Schwab (akk), Jens Mackenthun (git)

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller

Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

1.4.202120:0019:00
20 €15 €

entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Dienstag, 22. Juni 2021 vorgesehen. +++


Indie | Jazz | Pop | Electonic | Atmosphäre, Klangfarben, Groove und Improvisation - das sind die Stichworte zur Musik von RAUM, dem neuen Projekt von Yuriy Sych (piano, key), Max Mahlert (dr) und Hanns Höhn (bass). Die Eigenkompositionen von Sych und Mahlert sind Geschichten, improvisiert auf dem Klavier, unterstützt durch Bass & Drums und gespickt mit einer feinen Portion elektronischer Klänge und Effekte.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

7.4.202120:0019:00
20 €17 €

entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Das Konzert mit dem Gitarren-Duo wird verschoben auf Di. 10. August im Hof der Fabrik. +++

Worldmusic, Latin, Swing | 2019 wurde Lulo Reinhardt mit dem Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet. Mit seinem Namen verbindet man World Music, Latin und Swing. Ein Gitarrenvirtuose, mit unverkennbaren Wurzeln. Mit brillanter Spieltechnik und raffiniertem Gespür für stilistische Nuancen läßt die weißrussische Künstlerin Yuliya Lonskaya die Herzen höher schlagen. Zusammen sind sie Gypsy Meets Classic.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

8.4.202120:0019:00
20 €17 €

entfällt
Ninjaas QuizVeranstaltung entfällt

Samstag
10. APR

NINJAAS-QUIZ
Pubquiz

Pubquiz | Frankfurts beliebtestes Quiz steht für gute Laune, Spaß und einen spannenden Abend mit guten Freunden. Ein Quizabend für alle, denn hier spielen Leute von 15-70 Jahren. Ein Tisch-Team besteht insofern aus 2-6 Spielern. Jedes Team zahlt eine Startgebühr – ob nun 2 oder 6 am Tisch sitzen. Es darf nicht gegoogelt oder gewikipediat werden!!

Startgebühr pro Tisch: 25,- € | Maximal 40 Personen

Reservierungen von Einzelpersonen ist nur per Mail möglich. Bitte eMail an: gastro@die-fabrik-frankfurt.de

10.4.202119:0019:00
25 €25 €25 €

entfällt
Duo BazzooVeranstaltung entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Mittwoch, 07. Juli 2021 vorgesehen. +++


Chilled Acoustic | Zwei Musiker mit dem Sound von Vier. Ralf Olbrich verwendet den Resonanzkörper seiner Gitarre als Drum- & Percussion-Instrument, spielt Akkorde und Grooves in sein Looper-Pedal ein, während Florian Werther am Kontrabass für das Fundament sorgt. Dazu kommt der Gesang und der Einsatz von Sopran-Saxophon, Saxillophon (custom-made Wood-Sax) & Cajon/Drum. Das alles geschieht live und macht beim Zusehen schon Spaß – beim Zuhören erst recht, denn es klingt nach einer akustisch spielenden Band. Zwischen den beiden studierten Profi-Musikern herrscht perfekte Harmonie, inspiriert von Interpreten wie Bill Withers, Sting, Grover Washington, Tom Petty, Jack Johnson, Keb Mo oder James Taylor. Sie verbinden sie die klaren Strukturen und eingängigen Melodien der Songs mit ihrer kunstvollen Art, diese Musik im Duo zu realisieren.

Gesungene Titel und Instrumentalstücke stehen auf dem Plan, teils Covers, teils Kompositionen von Ralf Olbrich. Eine Bazzoo-eigene Klangwelt.

Perfekt zum relaxen, genießen und lauschen.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller

Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

14.4.202120:0019:00
18 €15 €

entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wurde verschoben auf Donnerstag, 09. September 2021. +++


Jazz / Funk / Weltmusik | Klangcraft verbindet hypnotische Grooves mit expressiven Kollektivimprovisationen und begeistert mit ihrer kaum zu überbietenden Spielfreude Kritiker und Publikum zugleich. Mit Heinz Dieter Sauerborn, seit 1998 Leadaltist der Big Band des Hessischen Rundfunks, hat Klangcraft einen renommierten Solisten am Alt,- und Sopransax. / Hermann Kock (dr), Moritz Grenzmann (b) und Manuel Seng (piano) garantieren Jazzgenuss auf höchstem Niveau. Mit Heinz Dieter Sauerborn (sah, HR-Big Band).

15.4.202120:0019:00
20 €17 €

entfällt

+++ Die Video-Premiere der OstWestPassagen muss aus technischen Gründen verschoben werden auf Mittwoch, 28.04.21 +++


Premiere-Video | Wir sind der Meinung, dass es über die innerislamischen Debatten und Dialoge viel Interessantes zu berichten gibt, das von der Öffentlichkeit kaum oder gar nicht wahrge- nommen wird. Wo und wie sind islamische Theolog*innen und Philosoph*innen unterwegs, um ihre Religion weiter zu entwickeln und zeitgemäß zu interpretieren? Unsere Gesprächspartnerin ist Frau Prof. Dr. Amirpur. Sie ist Profess rin für Islamwissenschaft an der Universität Köln.

Beginn 20:00 Uhr! Premiere-Video auf unserem FABRIK-Youtube-Kanal.

20.4.202120:00
frei

Reservierung nicht möglich
RotoskopiaVeranstaltung entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Donnerstag, 16. September 2021 vorgesehen. +++


Jazz | Rotoskopia ist das neue Projekt von Robert Schippers (u.a. Ali Neander Organ Quartet) und Max Clouth. Wie beim gleichnamigem Animationsverfahren werden hier auf komplett analoge Weise Stimmungen generiert, die frisch und doch seltsam vertraut wirken: Eine Prise Dr Lonnie Smith, etwas Deep Purple und Filmmusik treffen auf Free-Jazz-Rock- Eskapaden, die an John McLaughlin und Tony Williams’ Lifetime erinnern. Robert Schippers (org), Max Clouth (git.), Julian Losigkeit (drums).

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller

Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

22.4.202120:0019:00
18 €15 €

entfällt

Marionettentheater ab 3 Jahren | Im schönen Königreich Aperoll gibt´s Probleme, denn König Gilbert wird immer vergesslicher, von Tag zu Tag wird es schlimmer! Ständig sucht er Krone, Zepter und auch das Geburtstagsgeschenk für seine Frau, Königin Gloria ist unauffindbar... So kann er unmöglich sein Land regieren. Der König braucht Hilfe – und zwar schnell. Doch wird sich überhaupt ein Ritter finden, der mutig genug ist, das „Vergiss-nicht-Kraut“ für König Gilbert aus einer Drachenhöhle zu holen?
Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann

25.4.202116:0015:30
10 €5 €

entfällt

Jazz | Fusion | Contemporary | Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederick Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends Danach heißt des Bühne frei ambitionierte Musiker. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen.

26.4.202120:0019:00
10 €5 €

entfällt

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Veranstaltungen statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Gespräch ist für Dienstag, 06. Juli 2021 vorgesehen. +++


Gespräch | Zwei renommierte Autorinnen im Gespräch. Als die Ostberlinerin Katja Lange-Müller 1984 im Westen ankam, kaufte sie eine Raubkopie von „Scheintod“ der Autorin Eva Demski. Zufall oder Bestimmung, denn recht bald lernten sich beide kennen und wurden Freundinnen. Beide sind für ihre Werke mit Preisen ausgezeichnet worden. Im Gespräch geht es um die Frankfurter Szene in den 70er Jahren auf Basis von „Scheintod“ und die Frage, welche Aktualität der Roman heute hat.

In Kooperation mit der WIBank

27.4.202120:0019:00
22 €18 €

Reservierung nicht möglich

Premiere-Video | Wir sind der Meinung, dass es über die innerislamischen Debatten und Dialoge viel Interessantes zu berichten gibt, das von der Öffentlichkeit kaum oder gar nicht wahrge- nommen wird. Wo und wie sind islamische Theolog*innen und Philosoph*innen unterwegs, um ihre Religion weiter zu entwickeln und zeitgemäß zu interpretieren? Unsere Gesprächspartnerin ist Frau Prof. Dr. Amirpur. Sie ist Profess rin für Islamwissenschaft an der Universität Köln.

Beginn 20:00 Uhr! Premiere-Video auf unserem FABRIK-Youtube-Kanal.

28.4.202120:00
frei

Reservierung nicht möglich

+++ Pandemie-bedingt können aktuell keine Live-Konzerte statt finden. Der Termin wird verschoben. Das Konzert ist für Mittwoch, 14. Juli 2021 vorgesehen. +++


Eine szenische Lesung | Frankfurt am Main 1974. Ein Anwalt wird tot in seiner Kanzlei aufgefunden. Die Umstände seines Todes sind ungeklärt. Die Polizei ermittelt: Er war Anwalt der linken Szene, zu seiner Klientel gehörten RAF-Mitglieder, Rocker, Junkies und Strichjungen. Seine Frau, die seit drei Jahren von ihm getrennt lebt, beginnt, sich noch einmal mit ihm auseinanderzusetzen. Bald gerät die Witwe selbst ins Visier der polizeilichen Ermittlungen.

Musikalische Begleitung am Flügel: Natalia Karmazin.

29.4.202120:0019:00
22 €18 €

Reservierung nicht möglich

Best of Poetry Slam | Pandemie-bedingt kann das literarische Veranstaltungsformat eines Poetry-Slams leider nicht statt finden. Der Spoken-Word-Poet, Initiator und Organisator des Frankfurter Molotow Slam präsentiert statt dessen auf den Fabrik YouTube-Kanal einen Test aus seinem Fundus.

https://www.youtube.com/channel/UCtI48BZYdIEF_KXfJIsQPMw

30.4.202120:0019:00
20 €20 €

entfällt

Club Citoyen mit Reinhard Bütikofer (Europa-Abgeordneter) | Anlässlich der Europa-Woche fragen wir jedes Jahr einen erfahrenen Politiker aus dem Europäischen Parlament, wie Europa gerade tickt und wie es Europa geht. In diesem Jahr geht es um ein Update zum angekündigten europäischen Green Deal, um die Politik der EU gegenüber Russland und China und um die Verteidigung der Rechtsstaatlichkeit in den national-populistisch regierten EU-Ländern Polen und Ungarn. Und wir fragen: Folgt auf die Corona-Krise eine Rückwendung zu nationalstaatlichen Lösungen? Eintritt frei.

4.5.202118:3019:30
frei

Reservierung nicht möglich

Jazz | Maria Baptist’s Kompositionsstil verwebt auf Facing Duality die “Europäische Tradition mit dem amerikanischen Jazzverständnis” (Downbeat). So wird das Verhältnis zur “klassischen Moderne zwischen beiden Musikern immer wieder neu definiert” (Jazzthing). In Kooperation mit der Jazz-Initiative Frankfurt

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

5.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Folk | Die Zwillinge Brandon und Ashley Watson – beide haben erst 22 Jahre auf dem Tacho – bilden gemeinsam das dynamische Duo „The Ocelots“. Ihr Debütalbum „Started To Wonder“ zollt den großen Indiehymnen unserer Zeit den Tribut, den sie verdient haben, und umrandet gleichzeitig auch die Zukunft des Folkrocks – die Stoßrichtung ist eindeutig: Es geht mehr denn je um bittersüße Stories, kompromisslosen Zusammenhalt und große Worte... und selbstverständlich auch große Melodien.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

6.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Modern Urban Jazz | Der Sound des Abends führt quasi im Leihwagen von San Fransisco über Woodstock bis nach Neu-Dehli und Goa. Eine extatische Mischung aus Boeßner-Songs mit 70er Sound-Anleihen und Krautrock-Zutaten groovt seine Zuhörer direkt hinein - bis ins Nirvana! Der Pianist Georg Boeßner hat seine konstante Working Band zum Quartett ausgebaut; hinzugekommen ist der Frankfurter Gitarrist Max Clouth. Mit dabei sind außerdem Alexander Sonntag am Bass und Axel Pape an den Drums.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

11.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Chanson | Neben Liedern französischer Chansoniers wie der Sängerin Barbara vertonen Mme Brelle & die Filous überwiegend eigene Texte. Ihre Chansons erzählen vom Sommer am Meer, von Gauklern und Dieben, von Nächten an der Loire und der Sehnsucht nach dem Süden. Die akustische Instrumentierung von Akkordeon, Saxophon, Kontrabass und Gitarre verleihen im Zusammenspiel mit dem Gesang von Mme Brell den Kompositionen ein Höchstmaß an Vielfalt und Lebendigkeit.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

13.5.202120:0019:00
20 €15 €

Reservierung nicht möglich

Klezmer & Balkanmusik | Die Musik von Schmackes reißt mit, sie ist voller Energie und erreicht schnell die Gefühle der Zuhörer. Ihre Spielweise changiert zwischen Wehmut, manchmal tastender Sehnsucht bis hin zu ungehemmter, wilder und tanzender Lebensfreude. Manchmal ringen diese zwei Seiten miteinander – aber immer gewinnt doch die pure Lust am Leben! Roman Cannas (clar), Ralf Engel (git), Andre Voran (fl, sax), Matthias Zeylmans (kb, voc).

Unsere Open-Air-Corona-Regeln: Im Innenhof der Fabrik findet nach geltenden AHA-Regeln 100 Gäste, im Keller rund 40 Gäste Platz. Bei Regenwetter wird das Open-Air-Programm in den Keller verlegt. Deshalb bieten wir speziell für diese Veranstaltungen zwei Preiskategorien an: 40 Garantie-Tickets (25 Euro) gelten auch bei erforderlichem Ortswechsel. Die günstigeren Out-Door-Tickets (20 Euro) werden bei Regenwetter erstattet.

18.5.202118:3019:30
25 €20 €

Reservierung nicht möglich

Contemporary Chamber Jazz | Das junge Schweizer Quartett um den Posaunisten Florian Weiss begeistert landauf, landab die Fachpresse, wie eine stetig wachsende Fangemeinde. Woodoism, mit Linus Amstad (Altsax), Valentin v. Fischer (Bass) und Philipp Leibundgut (Schlagzeug) legen 2017 ihr Debütalbum vor, 2018 gewinnt das Quartett den Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank und obenauf den Publikumspreis. Mit Refugium erschien 2019 das letzte Album der Band, das dritte steht jedoch bereits in den Startlöchern: Alternate Reality erscheint im Mai 2021 bei Nils Wograms Nwog Label.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

20.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Weltmusik / Balkan Beats | Die Musik des Absinto Orkestra ist inspiriert von den mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen. Die Live-Performance der Band zelebriert Hymnen auf das Leben, die alles einbeziehen, was diese kurze Spanne ausmacht: Liebe und Vergänglichkeit, Witz und Sehnsucht, Melancholie und Rausch.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

26.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Klassischer Jazz | Der Saxophonist Frank Selten, „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg, der Schlagzeuger Michael Ehret - alle drei aus der renommierten Barrelhouse Jazzband - und der international bekannte Pianist Jan Luley (früher auch Barrelhouse Jazzband), spielen zusammen die Musik, die sie am meisten lieben - New Orleans und mehr. Jan Luley (p, voc), Frank Selten (sax), Lindy Huppertsberg (b), Michael Ehret (d).

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

27.5.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Puppentheater ab 4 Jahren | Es war einmal ein kleiner Prinz, dem sein Vater die Aufgabe stellte, den gefährlichen Bärenklau zu fangen. Voller Entsetzen läuft der kleine Prinz davon. Mit Hilfe der Katze und des Pferdes traut er sich schließlich, der Gefahr ins Auge zu sehen – und erlebt eine große Überraschung. Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann.net

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

30.5.202116:0015:30
10 €5 €

Reservierung nicht möglich

Jazz | Fusion | Contemporary | Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederick Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends Danach heißt des Bühne frei ambitionierte Musiker. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen.

31.5.202120:0019:00
10 €5 €

Reservierung nicht möglich
Elda

Mittwoch
2. JUN

Elda

Indie-Dream-Pop | Intime Songtexte zu teilen, gemeinsam von der Schülerband bis auf Festivalbühnen zu gehen, zusammen alles andere für die Musik hinzuschmeißen ist ein krasser Prozess. „Man muss sich vollkommen vertrauen und das schweißt zusammen“ so die ELDA-Gründerinnen Alessa Stupka und Leila Antary. ELDA waren Teil des Line-Ups von Festivals wie der Fusion, dem Lott Festival, oder dem Nonstock Festival. Ebenso wurde ELDA bereits supportet von Mighty Oaks, The Bland, Intergalactic Lovers, Rayland Baxter oder Jim Kroft.

Besetzung: Alessa Stupka (voc, b), Leila Antary (voc, e-git), Annelie Schwarz (voc, dr), Daniel Hertel (e-git).

In Kooperation mit dem Frauenmusiknetzwerk Melodiva

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

2.6.202120:0019:00
18 €15 €

Reservierung nicht möglich

Modern Jazz | Jazz einmal anders zu erleben? Da sind Sie bei der Thomas Bachmann Group genau richtig. Das virtuose Saxophonspiel Bachmanns, die filigrane Fingerfertigkeit Cettos und Schiffelholz’ flächiger und variabler Schlagzeugsound fügen sich zu einer aufregenden Klangwelt zusammen. Das Trio stellt ihre neue CD „Hier und Jetzt!“ vor, veröffentlicht im Schweizer Label „Unitrecords“.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

8.6.202120:0019:00
20 €17 €

Reservierung nicht möglich

Brasilien World Pop | Der vielfach ausgezeichnete Ivan Santos ist ein herausragender Singer-Songwriter und Lyriker aus Paraiba, dem tropischen Nordosten Brasiliens. Vom ersten Ton an bekommt der Zuhörer eine gehörige Portion Lateinamerikanisches Lebensgefühl geliefert, mitreißend, ansteckend und authentisch. Das Trio verbindet die Begeisterung für den afro-brasilianischen Groove, Samba-Reggae, Baião, Ciranda und Funk. Die perfekt aufeinander eingespielte Band liefert ein klangstarkes Konzerterlebnis
mit großer Spielfreude und Witz.

Besetzung: Ivan Santos (git, voc, harp, komp), Angela Frontera (drums, perc., back-vocals), Marc-Inti Männel Saavedra (bass)

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

17.6.202120:0019:00
22 €20 €

Reservierung nicht möglich

Indie | Jazz | Pop | Electonic | Atmosphäre, Klangfarben, Groove und Improvisation - das sind die Stichworte zur Musik von RAUM, dem neuen Projekt von Yuriy Sych (piano, key), Max Mahlert (dr) und Hanns Höhn (bass). Die Eigenkompositionen von Sych und Mahlert sind Geschichten, improvisiert auf dem Klavier, unterstützt durch Bass & Drums und gespickt mit einer feinen Portion elektronischer Klänge und Effekte.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

22.6.202120:0019:00
20 €17 €

Reservierung nicht möglich

Jazz | Fusion | Contemporary | Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederick Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends Danach heißt des Bühne frei ambitionierte Musiker. Für Sessionteilnehmer freier Eintritt.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen.

28.6.202120:0019:00
10 €5 €

Reservierung nicht möglich

Piano-Konzert und Lesung | In seinem Bühnenprogramm „Southern Nights“ lässt Jan Luley das Publikum teilhaben an „seinem“ New Orleans. Er verbindet Pianomusik, Geschichten und Anekdoten rund um New Orleans und die Entstehungszeit des Jazz. Virtuos, raumgreifend und mit tiefer, bluesiger Emotion spielt Jan Luley dazu die Musik aus der Frühzeit des Jazz: Ragtime, Swing, New Orleans Rhythm’n’Blues und kreolische Klaviermusik. Eigene Kompositionen fügen sich dabei nahtlos mit Songs von Jelly Roll Morton, James Booker oder Allen Toussaint zu einem sinnlich groovenden Ganzen zusammen. Luleys Musik ist erfrischend zeitlos, pianistisch auf höchstem Niveau, dazu eine tiefe Verbeugung vor der musikalischen Tradition aus New Orleans.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

15.7.202120:0019:00
40 €80 €

Reservieren