Impressionen

16. September 2021Rotoskopia
Robert Schippers (org), Max Clouth (git.), Julian Losigkeit (dr)

15. September 2021Lisa Wulff Quartett
Silvan Strauß (dr), Frank Chastenier (p), Adrian Hanack (sax), Lisa Wulff (kb, e-bass, comp)

14. September 2021Elda

24. August 2021Filmpremiere: Zukunft braucht Herkunft
Industriekulturelles Erbe der ehemaligen P.P.-Heinz Ölfabrik

Galeriearchiv

18. August 2021Lulo Reinhardt & Yuliya Lonskaya

27. Juli 2021Joscho Stephan & Peter Autschbach

13. Juli 2021Frankfurt Jazz Trio, Konzert am 13.07.2021

12. Juli 20211 Musiker*in, 1 Zuhörer*in, 2 Meter Abstand

9. Juli 2021Eva Demski & Katja lange-Müller im Gespräch

29. Juni 2021Yuriy Sych Trio

27. Juni 2021Kinderprogramm

20. Juni 2021Ivan Santos Trio

15. Juni 2021Bändi - finnischer Tango

11. März 2021Astor Piazzolla: „Yo Soy Maria“ by Katharina Bach, Vassily Dück, Gregor Praml et al.

29. Oktober 2020Georgien: Europas entfernte Nachbar

26. Oktober 2020Christoph Pütthoff liest aus Rosemarie

22. Oktober 2020Pericopes + 1

18. Oktober 2020Puschan Mousavi Malvani

15. Oktober 2020CLEO und David Grabowski

14. Oktober 2020F.I.M. Frankfurt trifft Artist Wiesbaden

13. Oktober 2020Christoph Stiefel Inner Language Trio

8. Oktober 2020Olivia Trummer - solo

7. Oktober 2020Frankfurt City Blues Band

5. Oktober 2020Stefanie Hoevel & Martin Lejeune

1. Oktober 2020Phillipe Huguet

25. September 2020Sarah Bosetti

23. September 2020Lulo Reinhardt & Bertino Rodmann

17. September 2020J|Sound Projekt

13. September 2020Tage der Industriekultur

12. September 2020Tage der Industriekultur

10. September 2020Roger Stein

7. September 2020Fabrik Jam Session - Opener Band

5. September 2020Marionettentheater: Johnny & das Müllmonster

1. September 2020Biber Herrmann - Grounded Tour

17. Juni 2020Michael Sagmeister - solo

9. Juni 2020Linda Krieg (Gesang, Blues-Harp, Ukulele) und Oliver Hell (Gitarre)

8. Juni 2020Andrey Shabashev solo mit neuen Kompositionen

12. März 2020Luminale 2020

3. März 2020Vom Ende der Langsamkeit

27. Februar 2020Berlin 21

19. Februar 2020Roberto Bossard New Group

5. Februar 2020Robyn Bennett

4. Februar 2020Jo van Nelsen

30. Januar 2020Jan Luley

29. Januar 2020Marina & the Kats aus Österreich

28. Januar 2020"In Auschwitz gab es keine Vögel"

23. Januar 2020denk#Fabrik: Florian Schwinn trifft Reinhard Bütikofer

22. Januar 2020Playground 4

8. Januar 2020Danamaria

12. Dezember 2019Engelrausch (Weihnachtsprogramm von Tango Transit)

11. Dezember 2019Italien Organ Trio

10. Dezember 2019Monsieur Brezelberger

5. Dezember 2019Exprompt - virtuose Klangkunst aus Russland

3. Dezember 2019Music is it: Weihnachten in Kolumbien

26. November 2019Frank Selten "zu Viert"

21. November 2019Music is it: Hebräische Musik

16. November 2019Karma Jazz Group (4. Fabrik-Jazz-Festival)

16. November 2019Daniel Herskedal (NOR)

15. November 2019Volker Engelberth Quintett (4. Fabrik-Jazz-Festival)

15. November 2019Trio Dreisam mit Nora Kamm

14. November 2019Peter Weiss Quintett

13. November 2019The Vampires (Aus)

7. November 2019Jan Prax

6. November 2019Darling West

2. November 2019Witchcraft

29. Oktober 2019Portrait of a Lady - Billie Holiday

20. Oktober 2019Julian & Roman Wasserfuhr feat. Bodek Jahnke

17. Oktober 2019Falkevik aus Norwegen

15. Oktober 2019Andreas Shabashev Trio

9. Oktober 2019Mareike Weinig: Metropolis Paradise

1. Oktober 2019ODD DOG

26. September 2019Schmitts Katze

19. September 2019Eva Klesse Quartett

18. September 2019Peter Kemper über die Musik von Hendrix & Dylan

12. September 2019Jonas Burgwinkel - Medusa Beats

3. September 2019Sanfonart

1. September 2019Sonntagsmatinee: Frankfurt Jazz Trio

11. August 2019Sommerfest im Sachsenhäuser Industriedenkmal

1. Juli 2019Fabrik Jam Session

30. Juni 2019Tzigan Trio

26. Juni 2019Music is it: Griechenland

19. Juni 2019The Kalangu

18. Juni 2019Duende Now!

16. Juni 2019Flying F.L.A.M.E.

10. Juni 2019Coer du bois feat. Pramila Chenchanna

4. Juni 2019Mozah Band

3. Juni 2019Fabrik Jam Session

28. Mai 2019JonZ - Trio aus Israel

27. Mai 2019Thalamus (FIN)

20. Mai 2019Florian Schwinn trifft Martin Wentz & Yorck Förster

17. Mai 2019Jean Faure & son Orchestre (FRA)

15. Mai 2019Tim Zehelein Trio

14. Mai 2019The Sands Family (IRL)

12. Mai 2019Wolfram Koch liest Mosebachs Westend

6. Mai 2019Fabrik Jam Session

4. Mai 2019Zur Europawoche

25. April 2019Rebell feat. Glitter Twins

18. April 2019Dennis Sekretarev Mobius

17. April 2019The Lasses

16. April 2019Neuzeit

11. April 2019Claude-Oliver Rudolph feat. Zokko Bandolero

10. April 2019Peter Finger

9. April 2019Subtone - CD release: Moose Blues

4. April 2019Thabilé

3. April 2019Nina's Rusty Horns

1. April 2019Fabrik Jam Session

28. März 2019Melanie Dekker & Allan Rodger (CAN)

26. März 2019Jördis Tielsch & Band

20. März 2019F.I.M.: Offene Bühne für improvisierte Musik

14. März 2019Jessica Born & Band

7. März 2019Kick-la-Luna-Trio

28. Februar 2019Florian Schwinn trifft Manfred Niekisch

24. Februar 2019Ivan Habernal Quartett

19. Februar 2019Beecham Brothers

14. Februar 2019Bändi

13. Februar 2019Prinz Asfa-Wossen Asserate & Rainer Wieland im Gespräch mit Florian Koch

7. Februar 2019Travelling Dunwoodies

6. Februar 2019Music is it!

4. Februar 2019Fabrik Jam Session

31. Januar 2019Beyond Borders Band

24. Januar 2019The OhOhOhs

16. Januar 2019Laia Genc: Liaison Tonique

10. Januar 2019Philippe Huguet

20. Dezember 2018Kapellchen Schellack

13. Dezember 2018Gipsy Fire

12. Dezember 2018Zauberhafter Shazam Slam

10. Dezember 2018denk#FABRIK 1: Food Crash

6. Dezember 2018Clemens Kuratle: Murmullo

4. Dezember 2018Männterchor trifft Loop-Machine

3. Dezember 2018Fabrik-Jazz-Session

1. Dezember 2018Fly Magic

29. November 2018Frank Selten zu Viert

20. November 2018Zydeco Annie & the swamp cats

19. November 2018Bird's Talk

18. November 2018Daniel Guggenheim Quartett

17. November 2018SH4IKH9 - Maximilian Shaikh-Yousef

16. November 2018Ludwig Hornung Trio

16. November 2018Peter Gall Quintett

15. November 2018Klaus Heidenreich Quartett

13. November 2018Das weisse Album wird 50

6. November 2018Tango Transit

24. Oktober 2018Gregor Praml - Bass en solo

12. Oktober 2018Georgischer Abend im Rahmen der Buchmesse

12. Oktober 2018Georgischer Abend

10. Oktober 2018Jan Luley, Thomas L´Etienne & Monique Thomas

4. Oktober 2018Tuija Komi

3. Oktober 2018FIM Forum für improvisierte Musik

1. Oktober 2018Fabrik Jam Session

27. September 2018The Fugitives

26. September 2018RSxT - Roman Schüler extended Trio

20. September 2018Alison Rayner Quintet & Sir Bradley Quartett

18. September 2018Harris & Harris, Von Motown bis Tamal Records

13. September 2018Adjiri Odametey aus Ghana

11. September 2018Die Mayers

6. September 2018Nid de Poule

5. August 2018Fabrik-Sommerfest & Abschlussfest "Tage der Industriekultur"

4. Juli 2018Tzigan - Gypsy Tango Trio

29. Juni 2018Frankfurter Molotow Slam Show

27. Juni 2018Flux on Fire mit Paul Gehrig, Claus Hessler & Thomas Langer

20. Juni 2018JazzIQ Beats feat. Jill Gaylord

19. Juni 2018Hessisch fer Aafänger

13. Juni 2018Frank Tischer: Eine Hommage an Reinhard Mey

12. Juni 2018Fred Guntermann (k), Aki Kitajima (cello), Wolfgang Schliemann (perc)

7. Juni 2018Klangcraft Trio feat. Heinz Sauerborn

4. Juni 2018Fabrik-session: Opener Band Natalya Karmazin

29. Mai 2018Hyleen - B-Side

24. Mai 2018Duo Schachmatt

23. Mai 2018Hot Club of cuba

22. Mai 2018Trio 22

17. Mai 2018Zed Mitchell Band

16. Mai 2018Elmar Brass & Tony Lakatos

9. Mai 2018Yannick Monot

3. Mai 2018Safran - Live zwischen Exzentrik & Rausch

2. Mai 2018Forum für improvisierte Musik (F.I.M.)

25. April 2018Rendeler X-Perience Band

24. April 2018Frankfurt liest ein Buch: Das siebte Kreuz

20. April 2018Bimbache openArt

17. April 2018Stefan Varga Trio

14. April 2018Victor Prieto Trio

12. April 2018Michael Quast

11. April 2018Club Citoyen

7. April 2018Annette Meyer: Lochkamera Fotografie

6. April 2018Jens Breidenstein & Band

5. April 2018Marijke Jährling & Band

29. März 2018Tobias Rüger Quartett

24. März 2018Bernd-Michael Land

21. März 2018Heinrich-Heine-Chor & Friends

20. März 2018Solo-Vibraphone mit Karl Ivar Refseth

18. März 2018Luminale-Eröffnung

15. März 2018Itmar Borochov Quartet

13. März 2018Zambra Cali

8. März 2018The Floreas

5. März 2018Opener Band: Axel Schmitt Quartett

1. März 2018Eric Pfeil: 13-Wohnzimmerkonzerte

22. Februar 2018Jazzsalon-Trio: Eva Machui

21. Februar 2018Jeff Young feat. Marcus Eaton

20. Februar 2018Adafina Trio

17. Februar 2018Triebwerk Hornung

7. Februar 2018Lisbeth Quartett

31. Januar 2018Miss Zippy & the Blues Wail

26. Januar 2018Ann Doka & Band

25. Januar 2018Gernot Dechert & Friends

24. Januar 2018Mudibu & Band

20. Januar 2018Harris & Harris

18. Januar 2018Beau Silver & Ben Smith

17. Januar 2018Roman Kuperschmidt Quartett

12. Januar 2018The Hip - Daniel Guggenheim Quartett

18. Dezember 2017Peter Klohmann's Christmas Produktion: "Gsus"

14. Dezember 2017Fraudlabco

13. Dezember 2017Classic Affairs

8. Dezember 2017Ethnotolia

3. Dezember 2017Julian & Roman Wasseruhr Quartett

2. Dezember 2017Max Clouth Clan

1. Dezember 2017Roman Babik Urban Wedding Band

30. November 2017Eva Klesse Quartett

29. November 2017Mesut Ali & Real Kanacken Band

26. November 2017Märchenprinz und Zaubergeige

24. November 2017Veras Kabinett

23. November 2017Coer du Bois - invite Lulo Reinhardt & Doug Martin

18. November 2017Scott DuBois Quartett

17. November 2017Schmackes

9. November 2017Fenster des Fado

6. November 2017Fabrik Jam Session

2. November 2017Berlin 21: Odds On

28. Oktober 2017Duo One

22. Oktober 2017Classic Jazz Quartett

18. Oktober 2017Florian Schwinn

14. Oktober 2017Jan Felix May & Band

11. Oktober 2017Florian Hoefner Trio

6. Oktober 2017Peter Karp & Band

5. Oktober 2017Organtic

3. Oktober 2017Fabrik-Sesseion: Seng / Kühn / Jentzen & Klohmann

28. September 2017Isabelle Bodenseh

26. September 2017Jördis Tielsch & Band

25. September 2017Asfa-Wossen Asserate präsentiert sein Afrikabuch

21. September 2017The Oh!Chestra

15. September 2017Oliver Kraus & unplugged Band: CD-Release Feat. Mit Gastsängerin Melanie Endecott

15. September 2017Oliver Kraus & unplugged Band

14. September 2017Absinto Orchestra

8. September 2017Meike Garden: Wie es mir gefällt!

4. September 2017Fabrik Jazz Session

13. August 2017Fabrik Sommerfest

11. Juli 2017Tzigan - Gypsy Tango Trio

3. Juli 2017Fabrik Jam Session

29. Juni 2017Philippe Huguet & Britta Elschner

25. Juni 2017Red Hot Hottentots

19. Juni 2017HEINRICH-HEINE-CHOR FRANKFURT & FRIENDS

13. Juni 2017CLAUDIA LEMPERLE QUARTETT (13.06.2017)

10. Juni 2017SUE FERRERS & STEFFEN

3. Juni 2017Tony Lakatos Trio plus Elmar Brass

2. Juni 2017Dylan auf Deutsch - Wie ein rollender Stein

14. Mai 2017GEORGIENS EUROPÄISCHER WEG

2. Mai 2017WOLFRAM KOCH LIEST „BENJAMIN UND SEINE VÄTER“

27. April 2017Noizebox

2. Januar 2017Historischer Gewölbekeller der Fabrik

21. August 2016Kultursommerfest

25. April 2016Torsten de Winkel presents: Bimbache openART Festival on-the-road

25. April 2016Timo Vollbrecht mit Fly Magic

30. November 2015World Music Session

3. November 2015Line Lamm singt "zwischen den Zeilen"

23. Oktober 2015Deniz Köseoglu & Max Clouth - Special Guest: Rafael Cortés

5. Oktober 2015Ivan Habernal Septett

26. Juli 2015Kulturfest im Industriedenkmal

27. Mai 2015Jasper Van't Hof & Tony Lakatos: "Go With The Wind"

Pressestimmen

Frankfurter Allgemeine Zeitung
18.9.2021 von Wolfgang Sandner

Verzwickte Basspoesie

Experten des Schluckaufs: Das Lisa Wulff Quartett gastiert in der FABRIK: Thema, Improvisation, Thema? So schematisch ist die Struktur des Jazz lange nicht mehr. Bei Lisa Wulff, der Hamburger Jazzbassistin, die nun mit ihrem Quartett in der FABRIK gastierte und wesentliche Teile ihrer 2020 geschaffenen Aufnahme "Beneath the Surface" vorstellte, gibt es keine abgezirkelten 32-Takt-Themen im ABBA Format mit anschließenden solistischen Egotrips.

Aber was heißt in diesem Quartett freigeistiger Musiker schon Solo? Im Grunde sind das alles Kollektivimprovisationen. Da werden etwa bei "When I Took a Walk" die Parallelführung von Bass und Tenoersaxophon zu Beginn sehr schnell kontrapunktisch aufgelöst und von Klavier und Schlagzeug mit selbständigen Gegenstimmen ergänzt. In diesem Wechselspiel von Aufeinander-Hören, Reagieren, Verselbstständigen und dem Formulieren von Gegensätzen gibt es keine Begleitfunktion.

Frankfurter Allgemeine Zeitung
24.8.2021 von Rainer Schulze

Neues Leben in der alten Fabrik

Industriedenkmäler sind in Frankfurt selten. Für den Umbau der alten Ölfabrik in Sachsenhausen zum Kulturzentrum beginnt jetzt die entscheidende Etappe. Es ist ein lauer Sommerabend in Sachsenhausen. Die Blätter des Ahornbaums über dem Biergarten im Innenhof der alten Ölfabrik verblassen langsam im Dämmerlicht. Rötlich schimmert die imposante Backsteinfassade des denkmalgeschützen Industriebaus. Eine Scheibe hat ein Loch, eine andere ist mit Pappe geflickt, von den Fensterläden blättert die Farbe. Nur das Martinshorn der vorbeieilenden Feuerwehr erinnert daran, dass das Gebäude in einer Großstadt steht. ...

Nur wenige blieben erhalten und wurden umgenutzt, als Supermärkte oder Oldtimer-Garagen. Doch bei dieser Umnutzung blieb oft nur die Fassade stehen. Das soll bei der alten Fabrik in Sachsenhausen anders laufen. ....

Dreysse rät dazu, bei der geplanten Sanierung die Spuren der Vergangenheit nicht zu verwischen und die Fabrik so authentisch wie möglich zu erhalten, um so ein Stück Industriekultur für die Nachwelt zu retten. "Diese Räume sprechen. Alle Menschen schätzen solche Orte, weil etwas aus der Vergangenheit transportiert wird – und sei es nur das Material." ...

Frankfurter Rundschau
24.8.2021 von Florian Leclerc

Konzertsaal für Kammeroper in alter Ölfabrik

In Frankfurt wird die frühere P.P. Heinz Ölfabrik für Kulturveranstaltungen saniert. Doch das Flair der Fabrik soll in jedem Fall erhalten bleiben. Für die Kammeroper Frankfurt, die in der Fabrik auftritt, soll ein Konzert- und Theatersaal errichtet werden, sagte Heidebrecht. Der Auftrag an Karl Dudler Architekten sei erteilt. Der Brandschutz habe dem Umbau bereits zugestimmt. Im Kellergewölbe sollen weiterhin kulturellen Veranstaltungen stattfinden. Die Gastronomie bleibe erhalten und ermögliche weiterhin Firmenfeiern und Hochzeiten. Der Bauantrag werde vorbereitet. Der Umbau soll vier Millionen Euro kosten.
... Die Pläne zum Umbau stießen bei der Veranstaltung auf breite Zustimmung der Beteiligten. „Die Fabrik ist ein Kleinod und ein Kulturmagnet für den Stadtteil“, sagte Christiane Cuticchio, die Leiterin des Atelier Goldstein. „Es wäre eine Horrorvorstellung, wenn aus diesem Gebäude etwas Aalglattes und Picobello-Feines entstünde“, sagte der Architekt DW Dreysse. Er warb dafür, beim Umbau die „Spuren der Vergangenheit“ zu erhalten. Dazu zählte er neben der Fassade auch die Struktur im Inneren, die unter anderem aus einer Holzkonstruktion bestehe. Peter Cachola Schmal, der Leiter des Deutschen Architekturmuseums, erinnerte daran, dass nur noch wenige alte Fabrikgebäude in Frankfurt erhalten seien. In Frankfurt entwickelten sich Immobilien meist sehr dynastisch. Wenn eine Büroimmobilie einige Jahre leerstehe, werde sie oft abgerissen und mit neuer Fassade und unter neuem Namen vermarktet. „Frankfurt denkt in die Zukunft und vergisst gerne die eigene Vergangenheit“, sagte er. Das Gespräch moderierten der frühere FR-Redakteur Claus-Jürgen Göpfert und Filmautor Werner Heinz. Bei der Filmpremiere war „Zukunft braucht Herkunft“ zu sehen, ein Film über die frühere Ölfabrik. Regisseur Albin Wildner zeigt darin langsame Kamerafahrten durch die Fabrik, untermalt mit Musik von Gregor Praml am Kontrabass. Der Film soll auf dem Youtube-Kanal der Fabrik gezeigt werden.

Frankfurter Neue Presse
5.3.2021 von Detlef Kinsler

Gemeinschaftserlebnisse via Internet

Karin Wagner, seit 2017 künstlerische Leiterin im Kulturwerk „Die Fabrik“ in Sachsenhausen, macht aus ihrem Herzen keine Mördergrube. „Die Situation ist für Veranstalter, für Musiker und Künstler in der Tat katastrophal“, muss auch sie bei ihren Planungen wie alle Kollegen auf Sicht fahren. Zudem sei man nach jeder Verlängerung des Lockdowns mit der Frage beschäftigt, wie man ohne Präsenzveranstaltung in Kontakt mit seinem Publikum bleiben kann. „Damit die Fabrik-Bühne nicht gänzlich ungenutzt bleibt, werden mit den ,Videopremieren‘ quasi Auftrittsmöglichkeiten für Musiker und Künstler geschaffen. Die Veröffentlichung zu einem festgelegten Zeitpunkt auf dem Fabrik-Youtube-Kanal zum üblichen Konzertbeginn schafft ein, Gemeinschaftserlebnis‘, weil viele zur gleichen Zeit zusehen. Das ist zwar ein schwacher Ersatz für Live-Auftritte, aber besser als gar nichts“, weiß Wagner.

Dafür kreative Partner an ihrer Seite. Einer von ihnen ist Gregor Praml. „Er ist interdisziplinär arbeitender Künstler und der Fabrik sehr verbunden. Er hat im Mai 2020 zusammen mit Katharina Bach mit ,Antigone‘ anlässlich der ,Europa-Woche‘ für die Fabrik eine ausgezeichnete Video-Produktion realisiert.“ Das neue Projekt, das am 11. März Premiere feiert, ist eine kleine Hommage an den Tango-Nuevo-Erfinder Astor Piazzolla zu dessen 100. Geburtstag.

Frankfurter Neue Presse
20.10.2020 von Detlef Kinsler

Aufregende Reise in die Welt des Jazz

.... Auch in diesem Jahr sind drei Abend vom 19. bis 21. November für das 5. Fabrik Jazzfestival reserviert. Das führt der Kurator des Jazzfestivals Klaus Metz weiter aus. „Gegenüber den vorherigen Jazzfestivals, bei denen die letzten beiden Tage jeweils mit Doppelkonzerten bespielt wurden, haben wir uns dieses Mal auf ein Konzert pro Abend beschränkt, um auch die Aufenthaltsdauer im Keller zu begrenzen“, erklärt Metz das modifizierte Konzept. „Mit den aktuell gültigen Hygiene-Bestimmungen ist das so machbar, sollten bei größerer Gefährdungslage die Regeln verschärft werden, kann es natürlich auch passieren, dass unser Jazzfestival kurzfristig abgesagt werden muss.“ Doch daran möchte im Moment keiner denken. Am Donnerstag soll in Kooperation mit der Jazz-Initiative Frankfurt die Hugo Read Group eröffnen. Der Saxophonist stellt sein aktuelles Album „Of Pain And Glory“ vor. Seine Kompositionen werden als höchst kultivierte Kammermusik gewürdigt. Auch Daniel Erdmann am Freitag gilt als großer Stilist am Saxophon. Vom ungewöhnlich besetzten Trio mit Vincent Courtois (Cello) und Jim Hart (Vibraphon) darf man reichlich Raffinesse im Zusammenspiel erwarten. Das Shannon Barrett Quartet beschließt am Samstag das Festival. Die australische Posaunistin hat just den „WDR Jazzpreis“ in der Kategorie Improvisation gewonnen.

„Für das gesamte Festival haben wir schon bei der Gründung vor fünf Jahren festgelegt, dass wir modernen, zeitgenössischen Jazz von Musikern*Innen im Programm haben wollen, die auch aus anderen Regionen unseres Landes oder aus dem Ausland kommen können und ein hohes musikalisches Niveau sicherstellen“, betont Metz. „Wichtig ist uns, dass unser Publikum hört und sieht, wo die aufregende Reise des Jazz bei durchaus guter Hörbarkeit in der aktuellen Musikgeschichte hingehen kann.“

Frankfurter Rundschau
9.9.2020 von Kathrin Becker

„Man ist ständig am Improvisieren“

Karin Wagner berichtet aus ihrem Alltag als Programmchefin in Zeiten von Corona Frau Wagner, die vergangenen Monate waren für Sie als Programmchefin sicher nicht einfach. Wie ist es Ihnen ergangen? Es war eine sehr schwierige Zeit und ist es auch jetzt noch. Angefangen damit, dass die Musiker und Musikerinnen, die auf Tournee waren, in allen möglichen Ländern stecken geblieben sind und Tourneen abgesagt werden mussten. Die Agenturen haben nachgefragt, wie die Situation in Deutschland aussieht. Aber irgendwann ging gar nichts mehr. Ihre letzte Veranstaltung vor der Pause war die Luminale im März.Wie ging es dann weiter? Das war erst mal ein großes Durcheinander. Viele Telefonate, Absagen und Fragen nach Terminverschiebungen. Man ist permanent am Improvisieren. Wir haben uns relativ schnell berappelt und Konzerte als Videos aufgenommen und auf dem Youtube- Kanal der Fabrik als Premieren veröffentlicht.

Frankfurter Rundschau
9.9.2020 von KATHRIN BECKER

Humorvoll und ernst

Liedermacher Roger Stein freut sich über die Rückkehr auf die Bühne
Auf die Frage, welche Bedeutung Humor in dieser Zeit für ihn habe, antwortet der Liedermacher und Pianist Roger Stein: "Es ist die einzige Möglichkeit der Tragik entgegenzutreten". Wie dieser Humor dann daherkomme, ob böse-schwarzhumorig oder leichtfüßig – elegant, das sei nicht ganz so entscheidend. In seiner Musik, die der gebürtige Schweizer selbst als "liedermacherig und komödiantisch" beschreibt, wird es oft humorvoll. Manchmal jedoch müsse es auch ernster zugehen: "Mit wem ich nicht ernst sein kann, mit dem möchte ich auch nicht lachen", sagt er. Deshalb findet auch die Ernsthaftigkeit Platz in seiner Musik und in seinem aktuellen Programm.

Frankfurter Allgemeine Zeitung
11.2.2020 von Wolfgang Sandner

Da ist er, der Groove

Andreas Dittingers Trio und Thomas Bachmann | Wer wissen will, welches Niveau der Jazz hierzulande besitzt, muss die kleinen Clubs aufsuchen. Dort kann er junge Wilde und alte Hasen treffen, nicht selten zusammen in einer Band, und wird staunen über den allgemeinen spieltechnischen Standard, die kompositorische Originalität und das souveräne Auftreten der Musiker. Vor allem der ganz jungen. Wie kann man in dem Alter schon so gut sein? Wieso hat man noch nie etwas von ihnen gehört?
.... Junge Wilde und alte Hasen konnte man jetzt auch beim Konzert des Anderas Dittinger Trios und Saxophonisten Thomas Bachmann als Gast in der Frankfurter Fabrik erleben. Um das Staunen über ihre Leistung in Grenzen zu halten, muss man auch bei ihnen sagen, dass sie alle schon eine längere Wegstrecke zum Parnass hinter sich gebracht haben.

Frankfurter Rundschau
11.1.2020 von Anja Laud

Gitarrist der Rodgau Monotones tritt mit eigenem Quartett in der Fabrik auf

Albrecht „Ali“ Neander hat sich einen Urlaub von den Rodgau Monotones genehmigt. Seit über 40 Jahren spielt der Gitarrist in der Kult-Rockband, die den Rest Deutschlands Furcht vor den Hessen gelehrt hat. Und er hat auch nicht vor, das zu ändern. Doch weil so etwas wie eine Luftveränderung auch Musikern guttut, hat er das „Ali Neander Organ Quartett“ gegründet. Das Jazz-Orgeltrio feiert zusammen mit der Mainzer Sängerin Caro Trischler am Donnerstag, 16. Januar, in der Frankfurter „Fabrik“ Premiere. Und Ali Neander ist sich sicher, dass auch die Rodgau Monotones von seinem neuen Projekt profitieren. „So ein Urlaub bringt Leichtigkeit und neue Ideen.“
Etwas mit einer Hammond-Orgel zu machen, jazzorientiert und mit Gesang, das sei ihm schon lange durch den Kopf gegangen, erzählt Ali Neander der FR. Die 1933 entwickelte Hammond-Orgel sei interessant, weil sie aus der Urzeit der elektromechanischen Musikinstrumente stamme, eine hohe Emotionalität habe und in sich selbst ein kleines Orchester sei. Für dieses Instrument zu schreiben, habe ihn gereizt, sagt er.

Frankfurter Allgemeine Zeitung
16.11.2019 von Norbert Krampf

Die Tuba in der Bass-Rolle

Dunkle Klänge und eine Vorliebe für die Bass-Rolle Daniele Herskedal ist Stargast des vierten FABRIK-Jazzfestivals das heute in Frankfurt beginnt. Die Tuba gehört zu den selteneren Instrumenten im zeitgenössischen Jazz. Spätestens seitdem Kontrabässe per Mikrofon oder Tonabnehmer verstärkt werden und damit mindestens ebenso laut wie das große Horn sein konnten, verloren Tuba und Sousaphone als Bass-Instrument an Bedeutung. Daniel Herskedal, 1982 im norwegischen Molde geboren und stilistisch das Gegenteil von Jazz-Traditionalisten, verhilft dem Blech seit einigen Jahren zu neuem Glanz. Mit einem persönlichen Gestaltungswillen, der interessante Melodien und lyrisch Tiefe, subtile Klangfarben und Improvisation vereint. ...