JAN01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

JAN 2022

InfoTickets
Blues & Rock PartyVeranstaltung entfällt

Freitag
7. JAN

Blues & Rock-Party

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

Tickets nur an der Abendkasse

Kontakt:

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

7.1.202220:0019:00
10 €10 €

entfällt
JigJamVeranstaltung entfällt

Dienstag
11. JAN

Jig Jam (IRL)

+++ Die Deutschland-Tour von JigJam muss leider abgesagt werden +++


Irisch Folk / IGrass | „JigJam“, das preisgekrönte Quintett aus dem Herzen der irischen Midlands, liefert eine aufregende Mixtur aus Bluegrass, Irish Folk und Americana, auch als "IGrass" (Irish Grass) bezeichnet. Mit ihrer ausgelassenen Spielfreude, ihrer enormen Bühnenenergie und ihrem virtuosen musikalischen Können faszinieren „JigJam“ das Publikum auf der ganzen Welt. Die Musiker dieser „Gute-Laune“-Band sind Jamie McKeogh und Daithi Melia aus Tullamore, Co. Offaly sowie Gavin Strappe aus Tipperary. Eine Dosis schottische Energie verabreichen Calum Morrison & Daniel Hunter.

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

11.1.202220:0019:00
20 €17 €

entfällt

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

12.1.202217:3018:3017:15
5 €5 €

vorbei

++ Die Lesung wird verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt +++


Lesung und Gespräch | „Eine Woche, ein Leben“ ist ein Roman von Nassir Djafari: Ein Vater, der verzweifelt versucht, Kontakt zu seinem Sohn herzustellen. Ein Sohn, der sich zunehmend abschottet. Eine gemeinsame Reise nach Peru, die zu einer Reise in die Vergangenheit und ein Neubeginn wird – und zu einem unerwarteten Rollentausch führt. Eine Woche, ein Leben ist eine komplexe Vater-Sohn-Geschichte und eine Geschichte über das Leben, das einem alle Pläne durchkreuzt.

Moderation: Ulrich Noller, Musik: Roman Kuperschmidt (Klarinette)

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

12.1.202220:0019:00
8 €8 €

entfällt

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

13.1.202217:3018:3017:15
5 €5 €

vorbei

Acoustic Fingerstyle | Peter Finger – an diesem Namen kommt wohl niemand vorbei, der sich auch nur ein wenig für Gitarrenmusik, besser noch: die akustische Gitarrenmusik, interessiert. Peter Finger ist heute die Integrationsfigur der deutschen Akustikgitarrenszene und genießt bereits seit den siebziger Jahren weltweit einen herausragenden Ruf als Akustikgitarrist. Die internationale Fachpresse hob ihn mehrfach ins Pantheon der weltbesten Gitarristen.

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestat-tet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

13.1.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei
Funk and SoulVeranstaltung entfällt

Freitag
14. JAN

Funk & Soulparty

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

Tickets nur an der Abendkasse.

Kontakt:

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

14.1.202220:0019:00
10 €10 €

entfällt

Pubquiz | Frankfurts beliebtestes Quiz steht für gute Laune, Spaß und einen spannenden Abend mit guten Freunden. Ein Quizabend für alle, denn hier spielen Leute von 15-70 Jahren. Ein Tisch-Team besteht insofern aus 2-6 Spielern. Jedes Team zahlt eine Startgebühr – ob nun 2 oder 6 am Tisch sitzen. Es darf nicht gegoogelt oder gewikipediat werden!!

Startgebühr pro Tisch: 25,- € | Maximal 40 Personen

Reservierungen ist nur per Mail möglich. Bitte eMail an: ninjaas@gmx.de

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

15.1.202219:0018:00
25 €25 €25 €

vorbei

Modern Jazz | Der vielseitig gefragte Nürnberger Pianist bewegt sich mit seinem brandneuen Surviving Flower Quartet erfrischend abwechslungsreich im zeitgenössischen Jazz und präsentiert dabei ein einzigartiges Zusammenspiel von Innovation und Tradition. Gemeinsam mit dem Echo-Jazz-Preisträger Lutz Häfner und Silvio Morger steht Doug Weiss aus Berlin mit auf der Bühne. Der angekündigte Bassist Martin Gjakonovski wird bei diesem Konzert krankheitsbedingt durch Doug Weiss ersetzt. Doch auch in dieser Besetzung wird die Band beherzt zupackt und mit funkensprühender Erzählkraft ihre Hörerschaft sofort in den Bann zu ziehen.

Bandbesetzung: Andreas Feith (p, comp), Lutz Häfner (t-sax), Doug Weiss aus Berlin (kb), Silvio Morger (dr).

Eine Kooperation mit der Jazzinitiative Frankfurt.

Corona Regeln: Informationen dazu auf der Website der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

18.1.202220:0019:00
20 €15 €

Tickets kaufen

Indie Swing | Marina & The Kats das ist moderner Indie-Swing aus Wien. Die Band, ursprünglich in Trio-Besetzung, ist zwischenzeitlich zum Quartett angewachsen und zählt seit Jahren zu den spannendsten und aufregendsten Bands des Landes, wenn nicht Europas. Wer je in den Genuss einer ihrer zahlreichen, vor Energie berstenden Shows gekommen ist, wird das bestätigen. Nun sind sie mit ihrem neuen Album Different auf Tournee. / Bandbesetzung: Marina Zettl (vocals, Brushes), Thomas Mauerhofer (git, voc), Harald Baumgartner (perc, git, voc), Peter Schoenbauer (acoustic bass, voc, bassdrum).

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

19.1.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

26.1.202217:3018:3017:15
5 €5 €

Tickets kaufen

Konzert-Lesung | „Bald wird es keine Überlebenden des Holocaust mehr geben – und wer erzählt dann?“ Das haben sich die Autorin Monika Held und der Kontrabassist Gregor Praml gefragt und sich dafür entschieden, selbst zu Erzählenden zu werden. Aus Helds Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ haben sie eine Konzert-Lesung konzipiert. „In Auschwitz gab es keine Vögel“ so der Titel der einstündigen Produktion. Die Texte (gelesen von der Autorin) beziehen sich auf O-Töne des Zeitzeugen Hermann Reineck, aus dessen Überlebensgeschichte der Roman und die Figur Heiner entstanden sind. / Trailer: https://vimeo.com/460532655

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

26.1.202220:0019:00
8 €5 €

Tickets kaufen

Funk / Pop / Worldmusic | Die Musik des Tiefenrausch Klangkombinates - entstanden aus den Kompositionen von Thore Benz - ist urban, tanzbar, melodisch und voller Leidenschaft. Rhythmus und Sound verschmelzen zu einer pulsierenden organischen Einheit. Mit einer Symbiose unterschiedlicher Elemente aus Funk, Jazz, Pop und Worldmusic ist Tiefenrausch sowohl Jazz als auch Danceclub kompatibel. / Bandbesetzung: Thore Benz (e-Bass), Ute Wagner (dr), Peter Back (sax), Georg Göb (p)

Corona Regeln: Informationen auf der Website der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

27.1.202220:0019:00
18 €15 €

Tickets kaufen

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

28.1.202220:0019:00
20 €20 €

Tickets kaufen

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. Danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute. Wir wissen nicht, ob, wie und in welcher Form diese Veranstaltung stattfindet.

Die Entscheidung fällt am 15. Januar. Mehr Infos dann auf der Website danceffm.de

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

29.1.202220:3019:30
10 €10 €

Reservierung nicht möglich

Puppentheater ab 4 Jahre | Das kleine Zebra ist mit der Zebramama und der ganzen Herde auf dem Weg durch die Savanne. Warum wandern viele Tiere tausende von Kilometern, seit tausenden von Jahren? In dem Theaterstück Tierwanderung wird mit den Mitteln des Figurenspiels und des Erzähltheaters, sowie einer Fülle von live erzeugten Klängen von den großen beindruckenden Tierwanderungen in Afrika und vom Phänomen der Migration auf unserer Erde erzählt.

Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

30.1.202216:0015:30
10 €10 €

Tickets kaufen

Jazz | Fusion | Contemporary | Swingende Musik trifft auf Groove-Orientiertes. Was entsteht, ist eine moderne Interpretation des Gitarrentrios, die vom Klangcharakter an die Musik des ECM Labels erinnert. Dabei widmet sich das Trio den Kompositionen und Arrangements von Paul Walke. Es werden Brücken gebaut zwischen Tradition und Moderne, Stücke von Bill Frisell gehen Hand in Hand mit Hymnen von Thelonius Monk und Ornette Coleman. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

31.1.202220:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Latin / Italienische Canzone / Jazz | Die in Italien geborenen Brüder Lorenzo (git), Francesco (b) und Davide (git) Petrocca sind seit über 30 Jahren auf den Bühnen in Europa unterwegs. In der Musikgeschichte gab es schon immer Brüderpaare. Aber drei Brüder als Profimusiker in dieser Klasse ist eine Seltenheit. Jeder hat seine eigene Handschrift, seinen eigenen Sound: virtuos und gefühlvoll. Als Vollblutmusiker werden sie von der internationalen Presse und von Kollegen beschrieben und gefeiert. Bandbesetzung: Lorenzo (git), Francesco (b) und Davide Petrocca (git) Antonio Petrocca (dr).

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

1.2.202220:0019:00
20 €18 €

Tickets kaufen
Iso HerquistVeranstaltung entfällt

Swing, Skiffle und Blues | Wenn Iso Herquist mit seiner Kapelle den Swing der Alten Tage spielt, dann gibt es schnell kein Halten mehr. Skiffeliger Bierzeltpop, jazzige Hardcore-Ohrwürmer und Swing-Standards in Doubletime – es wird gemischt, was Stimmung macht. Diesem wildgewordenen Dänen aus Ristinge ist nichts heilig. Höchstens der Dannebrog, Oma Jørgensen oder Papa Bue. Und natürlich das gute Pilsbier. Anarchistisch, frech und mit 200 Sachen geradeaus durch die Kurve.

Bandbesetzung: Iso Herquist (voc, ukulele), Prof. G. Mainman (k-b) und Dr. Geo Køhler (Grill und Sperrmüll).

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

3.2.202220:0019:00
20 €17 €

entfällt

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

Tickets nur an der Abendkasse.

Kontakt:

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Information dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

4.2.202220:0019:00
10 €10 €

Reservierung nicht möglich

Contemporary Chamber Jazz | Das junge Schweizer Quartett um den Posaunisten Florian Weiss begeistert landauf, landab die Fachpresse, wie eine stetig wachsende Fangemeinde. Woodoism, mit Linus Amstad (Altsax), Valentin v. Fischer (Bass) und Philipp Leibundgut (Schlagzeug) legen 2017 ihr Debütalbum vor, 2018 gewinnt das Quartett den Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank und obenauf den Publikumspreis. Mit Refugium erschien 2019 das letzte Album der Band, das dritte steht jedoch bereits in den Startlöchern: Alternate Reality erscheint im Mai 2021 bei Nils Wograms Nwog Label.

Ort der Veranstaltung: Gewölbekeller Gästezahl: maximal 40 Personen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der aktuellen Situation keine Einzeltickets vergeben können.

8.2.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

9.2.202217:3018:3017:15
5 €5 €

Tickets kaufen

New Blues | Wabernde Delta-Sounds, funky Beats, filigrane Balladen und dann wieder stampfender Blues dafür steht MUDDY WHAT? mit seinem NEW BLUES. Die Geschwister Fabian und Ina Spang sowie Michi Lang verpassen der traditionellen Stilrichtung eine moderne, erfrischende und unverwechselbare Note. Facettenreich und mit dynamischem Leichtsinn. Das Trio tourt unermüdlich und euphorisch quer durchs Land, mischt seit etlichen Jahren unzählige kleine und große (Blues) Clubs auf und begeistern Festivalbesucher. Bandbesetzung: Fabian Spang (git, voc), Ina Spang (git, mandol), Michi Lang (dr)

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

10.2.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

Tickets nur an der Abendkasse.

Kontakt:

Corona Regeln: Informationen auf der Startseite der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

11.2.202220:0019:00
10 €10 €

Reservierung nicht möglich

Ethno Jazz | Ob orientalischer Tanz, jiddische Melancholie oder russische Schwermütigkeit - Olga Reiser (Flute), Andrey Shabashev (Piano), Pavel Klimashevsky (Bass) vereinen in ihren Kompositionen und Arrangements die gesamte Bandbreite ihrer russischen Wurzeln, internationalen Erfahrungen und musikalischen Werdegängen unter dem Mantel des Ethno-Jazz. Feine ästhetische Ausführung der Musik in Verbindung mit hoher technischer Meisterschaft und bezauberndem Schwung hält das Publikum in Atem.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

15.2.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

16.2.202217:3018:3017:15
5 €5 €

Tickets kaufen

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

17.2.202217:3018:3017:15
5 €5 €

Tickets kaufen

Contemporary New Orleans Style Piano | Pianist und Sänger Jan Luley lernte bei und von den Pianisten in New Orleans und ist eng mit der dortigen Musikszene verbunden. In seiner Musik, die er „Contemporary New Orleans Style Piano“ nennt, verarbeitet Luley Songs aus der Geburtsstadt des Jazz, verpackt diese in eigene Arrangements und vermischt sie mit Titeln aus Swing, Blues, Pop und Filmmusik. In seinem aktuellen Solo-Programm „ Reflections Of New Orleans“ fügen sich eigene Kompositionen Luleys nahtlos mit Songs von James Booker, Harry Connick jr. oder Tom Waits zu einem sinnlich groovenden Ganzen zusammen.

17.2.202220:0019:00
22 €18 €

Tickets kaufen

Pubquiz | Frankfurts beliebtestes Quiz steht für gute Laune, Spaß und einen spannenden Abend mit guten Freunden. Ein Quizabend für alle, denn hier spielen Leute von 15-70 Jahren. Ein Tisch-Team besteht insofern aus 2-6 Spielern. Jedes Team zahlt eine Startgebühr – ob nun 2 oder 6 am Tisch sitzen. Es darf nicht gegoogelt oder gewikipediat werden!!

Startgebühr pro Tisch: 25,- € | Maximal 40 Personen

Reservierungen ist nur per Mail möglich. Bitte eMail an: ninjaas@gmx.de

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Information dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

19.2.202219:0018:00
25 €25 €25 €

Reservierung nicht möglich

Jazz | Fusion | Contemporary | Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

21.2.202220:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Rock, Folk, American | Christina Martin, die von der windgepeitschten Ostküste Kanadas stammt, ist eine charismatische Musikerin und Performerin. Ihre Musik tanzt mühelos durch Pop-, Rock-, Folk- und Americana-Traditionen und sie scheut sich auch nicht, in gänzlich fremde Gewässer einzutauchen. Aktuell ist sie mit ihrem neuen Album “Stay with Me” auf Deutschland-Tournee. Begleitet wird sie von Gitarrist und Co-Produzent Dale Murray.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

22.2.202220:0019:00
20 €17 €

entfällt

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P.Heinz Ölfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Während der Tage der Industriekultur 2021 haben wir ein überwältigendes Interesse an Geschichte, Architektur und der Zukunft der FABRIK erfahren. Deshalb bieten wir im Herbst und Winter nochmals eine Reihe von Führungen durch das Gebäude und Ensemble an.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK:
https://www.youtube.com/watch?v=blgoZ iZ70&t=20s

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

23.2.202217:3018:3017:15
5 €5 €

Tickets kaufen

Jazz | Fusion | Contemporary | Der in Wien ansässige Klarinettist und Saxophonist Pepe Auer begann vor rund zwölf Jahren mit seiner persönlichen Klangforschung. Sie führte ihn in Richtung Abstraktion, vor allem aber hin zu einer individuellen Kombination aus rhythmischen Patterns und Grooves, zu minimalistischen Strukturen und einer innovativen, elektro-akustischen Ästhetik. Nach dem Debut „Songs I Like“ sind die Klangmaler seines zweiten Albums „White Noise“ Komponist, Arrangeur und Namensgeber Pepe Auer, Cellist Clemens Sainitzer, Pianist Mike Tiefenbacher und Schlagzeuger Christian Grobauer.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

23.2.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

25.2.202220:0019:00
20 €20 €

Tickets kaufen

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. Danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute.

Wir wissen nicht, ob, wie und in welcher Form diese Veranstaltung stattfindet. Die Entscheidung fällt am 15. Februar. Mehr Infos dann auf der Website danceffm.de

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

26.2.202220:3019:30
10 €10 €

Reservierung nicht möglich

Die Fabrik außer Haus | Der eine ist ein echter Virtuose des Knopfakkordeons, der sowohl die klassische Literatur beherrscht als auch den „Touch“ für die französische Musette und den argentinischen Tango hat. Der andere ist ein Kontrabassist der besonderen Art: ausgebildet als Jazzmusiker hat er als Komponist für Bühnenmusik einen eigenen Klangkosmos mit seinem Instrument entwickelt, der durch die Verbindung des akustischen Instruments mit einer LoopMaschine und Soundeffekten entstehen. Was sie verbindet ist die Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Tango-Ensemble Mi Loco Tango. An diesem Abend in St. Bonifatius spielen Vassily Dück (acc) und Gregor Praml (b) sowohl aus ihren Soloprogrammen, aber sie begegnen sich dabei auch musikalisch – irgendwo auf einer imaginären Grenze zwischen Weltmusik, Jazz und Tango.

Vassily Dück, Akkordeon Gregor Praml, Kontrabass & LoopMaschine

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
6.3.202219:0018:00
25 €20 €

Tickets kaufen

Lesung und Livemusik | Als das letzte Beatles-Album „Let It Be“ am 8. Mai 1970 auf den Markt kam, gab es die Beatles bereits nicht mehr. John, Paul und Ringo hatten zuvor schon eigene Soloplatten veröffentlicht. Die Songs des Albums „Let It Be“ entstanden bereits im Januar 1969. Die musikalische Vorgabe lautete: zurück zu den Wurzeln, keine Studiotricks, keine Overdubs; die Band sollte wie in ihren Anfangszeiten live zusammenspielen.

Doch die Spannungen und Querelen in der Band hatten damals ein derart unerträgliches Ausmaß erreicht, dass keiner mehr Lust hatte, an den unbefriedigenden Aufnahmen noch weiter zu arbeiten. Frustriert legte man die Bänder erst mal auf Eis.

Nach vielem Hin und Her wurden schließlich zwölf Songaufnahmen aus den so genannten „Get Back-Sessions“ unter dem Titel „Let It Be“ als endgültig letztes Beatles-Album am 8. Mai 1970 veröffentlicht. Die Uraufführung des gleichnamigen Films fand am 13. in den USA und am 20. Mai 1970 in Europa statt.

The Lonely Hearts Club Band: Robby Schmidt (voc, keyb, g), Axel Weimann (git, b, voc), Martin Grieben (git, b, voc), Peter Zettl (dr). Lesung und musikalische Mitwirkung: Volker Rebell. Alle Album-Songs werden live gespielt und kommentiert.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

17.3.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen