DEZ01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

DEZ 2018

InfoTickets

Jazz | New York ist für Jazzmusiker bis heute eine große Herausforderung. Hier spielt die erste Liga des internationalen Jazz. Wer es schafft sich durchzusetzen, dem öffnen sich unendliche Möglichkeiten. Dem deutschen Saxofonisten Timo Vollbrecht ist dies gelungen. Auf seiner Deutschland-Tour macht er auch Station in der Fabrik.

Die Wurzeln des 33jährigen Bandleaders liegen in der Berliner Musikszene. Dort lernte er seinen langjährigen musikalischen Weggefährten, den Berliner Gitarristen Keisuke Matsuno, kennen. Der Berliner Drummer Sebastian Merk, der außerdem Professor für Schlagzeug an der Musikhochschule in Dresden ist, sowie Bernhard Meyer, langjähriger Weggefährte Vollbrechts, komplettieren die Band.

Nach ihrem viel beachteten Debut-Album, legt die Band mit „Faces in Places“ auf dem Bremer Label Berthold Records ihre zweite Scheibe nach. Die Stücke auf der CD wurden von Menschen inspiriert, dessen Bekanntschaft die Musiker während ihrer internationaler Konzertreisen machten. Die Band entführt den Zuhörer somit zu Begegnungen in Ländern wie Syrien, Malaysia, Chile, Haiti, Vietnam und Singapur.

Timo Vollbrecht (sax, cl), Keisuke Matsuno (g), Bernhard Meyer (b), Sebastian Merk (dr).

1.12.201820:0019:00
20 €15 €

vorbei