SEP01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

SEP 2022

InfoTickets

Irish Folk | Das Duo STOUT ist auf der Mission den Irish Folk mit frischer Herangehensweise zu erneuern und zu erweitern und trotzdem die Seele und Essenz der altüberlieferten wie auch der modernen Stücke zu bewahren und weiterleben zu lassen. Dabei kreieren sie ihren eigenen Sound zwischen Tradition und Moderne, zwischen Folk und vielen anderen Genres: Irish Folk neu definiert!
Im Programm der zwei Vollblut-Musiker Simon Scherer (voc., git.) und Mario Kuzynas (banjo, git.) tauchen bekannte Pub-Songs und Balladen neben modernen und unbekannten Kompositionen auf. Das Duo spannt den Bogen von traditionellem über modernen Folk weiter bis zu Anleihen aus Genres wie Swing, Rock, Pop oder sogar Heavy Metal, über instrumentalen Tunes bis zu Eigenkompositionen.
Der überraschend volle, breite Sound des Duos entsteht zum Einen durch die vielfältige Instrumentierung. Außer Kuzynas Gitarre und Scherers Banjo erklingen alle erdenklichen Kombinationen zweier Gitarren, des Banjos, der Mandoline und des Akkordeons. Doch der Kern des STOUT-Sounds ist der perfekt aufeinander abgestimmte, harmonische Gesang.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

1.9.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

5.9.202217:3018:3017:00
5 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

6.9.202217:3018:3017:00
5 €

vorbei

Fingerstyle, Guitar Concert | Der Belgier Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle Gitarristen der aktuellen Szene. Er hat inzwischen 17 CDs eingespielt und seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Nordamerika und Asien. Stotzem hat über die Jahre einen unverkennbar eigenen Sound entwickelt und überzeugt mit stimmungsvollen Balladen als auch in durchaus heftig rockenden Adaptionen von Hendrix- oder Gallagher-Stücken. Sein Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen (unter anderem aus seiner aktuellen CD "Handmade") und Arrangements von Rockklassikern.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

6.9.202219:3018:30
20 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

7.9.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

8.9.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

*** Das Konzert muss leider aus organisatorischen Gründen verschoben werden. Das Trio kommt am Donnerstag, 03. November 22 nach Frankfurt zur "FABRIK außer HAUS" in die alte Seilerei in der Offenbacher Landstraße 190. ***


Scandinavian Jazz, Piano Jazz | Der norwegische Komponist Eyolf Dale steht in der Tradition des skandinavischen Jazz: ein Geschichtenerzähler, aufregend und fesselnd, manchmal mystisch, manchmal romantisch. Um bei der Metapher zu bleiben: Das Leben spielt mal klein, mal groß. Sein Piano Trio besteht passenderweise zum Albumtitel BEING aus drei Generationen norwegischer Jazzmusiker. Eyolf Dale (p), Per Zanussi (b), / Audun Kleive (dr).

Corona Regeln: Informationen auf der Website der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

8.9.202220:0019:00
20 €17 €

entfällt

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

9.9.202217:0018:0016:30
5 €5 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

9.9.202218:3019:3018:00
5 €5 €

vorbei

Keine Corona-Auflagen

Disco | Giv‘me the blues... Herz und Seele dieser Tanzparty sind Blues und Rock der 50er, 60er und 70er Jahre. DJ Tom Settka bettet den Spirit des Blues und Rock in die Musik dieser Jahrzehnte und entdeckt Musiker und Bands, die dieses Feeling aufgreifen und bis in unsere Zeit lebendig machen... Ready to dance?

Info/Kontakt: info@settka.de
Nur Abendkasse, keine Reservierung möglich.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

9.9.202220:0019:00
10 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

10.9.202215:0016:0014:30
5 €5 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

10.9.202217:0018:0016:30
5 €5 €

vorbei

Soul | Ausgefeilte musikalische Arrangements mit Liebe zum Detail und Stimmen mit einer ordentlichen Portion Seele sind typisch für SoularPlexus. Stax- and Motown Soul, Funk, R&B und neuere Chart-Soul-Songs mit kräftigen Bläserarrangements begeistern nicht nur Soulfans. Die Band hat sich 2016 neu formiert mit Mitgliedern, die überwiegend aus dem Rhein-Main-Gebiet stammen.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Reservierungen:

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

10.9.202220:0019:00
15 €15 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

11.9.202212:0013:0011:30
5 €5 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

11.9.202213:3014:3013:00
5 €5 €

vorbei

ABSCHLUSSFEST DER „TAGE DER INDUSTRIEKULTUR RHEIN-MAIN“ 14:00 bis 21:00 | Kulturfest – umsonst & draußen | Eintritt frei.

PROGRAMM:

• BEGRÜSSUNG 14:30
• MARVIN SCONDO 14:45 & 17:15 | Blues | im Hof
• TÄUSCHUNGEN, DIE SPASS MACHEN 16:00 | Zauberkunst | im Hof
• POETRY SLAM – FLORIAN CIESLIK 18:30 | im Hof
• TRIO KHAREBA CD-RELEASE „ROOM INSIDE YOUR MIND“
19:30 | Ethno-Jazz | im Gewölbekeller | Reservierung gewünscht

MARVIN SCONDO
14:45 & 17:15 | Blues | im Hof
Wenn Marvin Scondo seine Gitarre spielt und sein rauchig-warmer Gesang einsetzt fühlt man sich direkt wie auf einem Road-Trip. Seine Musik ist inspiriert von Blues, Soul & Folk im Stile der 60-ziger. Marvins mitreißende Konzerte leben von seinen entspannten Indie-Folk-artigen Songs und seinen tanzbaren Uptempo-Soul & Blues-inspirierten Stücken. Begleitet wird er von dem Gitarristen Ole Peng. marvinscondo.com

Michelle Spillner – TÄUSCHUNGEN, DIE SPASS MACHEN
16:00 | Zauberkunst | im Hof
Die Frankfurterin Michelle Spillner gehört zu den wenigen (be-)zaubernden Frauen in der Welt. Das Kaninchen ist ihr ständiger Begleiter und der Vorbote einer gewissen künstlerischer Anarchie. Als Zauberkünstlerin verlässt Michelle Spillner elegant die Pfade der Realität und der Wahrheit – immer mit dem Ziel, ihr Publikum bestens zu unterhalten. Sie ist eine gute Lügnerin, die nur Gutes im Schilde führt. Wenn Sie also nach Strich und Faden belogen werden möchten und sich dabei köstlich amüsieren wollen, dann sind Sie bei dieser Dame richtig. michellezaubert.com

POETRY SLAM – FLORIAN CIESLIK
18:30 | im Hof
Florian Cieslik lebt und schreibt in Köln und Frankfurt. Er bewegt sich geschickt und pointiert zwischen Lyrik und Prosa. Seit 2006 nimmt er regelmäßig und sehr erfolgreich an Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum teil. Er gewannt zahlreiche Auszeichnungen, so zwei Mal hintereinander den SWR Poetry Slam und wurde 2014 Hessischer Landesmeister.

TRIO KHAREBA CD-RELEASE „ROOM INSIDE YOUR MIND“
19:30 | Ethno-Jazz | im Gewölbekeller
Das Trio KHAREBA um den Gitarristen Vakhtang Kharebava verarbeitet Einflüsse aus Modern Jazz, Rock und traditioneller georgischer Musik und changieren zwischen sphärischen, introspektiven Klängen und groove-betonten Passagen. Neben Eigenkompositionen gehören auch handverlesene Standards zum Programm des Trios. Chris Rücker (b), Niclas Ciriacy (dr).

11.9.202214:3014:00
frei

vorbei

Im Rahmen des Abschlussfestes Tage der Industriekultur 2022.

Jazz, Rock, Ethno | Das Trio KHAREBA um den Gitarristen Vakhtang Kharebava eröffnet den Zuhörern kontrastreiche Klangwelten. Die melodischen Kompositionen verarbeiten Einflüsse aus Modern Jazz, Rock und traditioneller georgischer Musik und changieren zwischen sphärischen, introspektiven Klängen und groove-betonten Passagen. Aus der gelungenen Balance zwischen Komposition und Improvisation ergeben sich innovative Spannungsbögen. Die Arrangements der Stücke entstehen im Prozess des Musizierens mit den beiden Mitmusikern, dem Bassisten Chris Rücker und dem Schlagzeuger Niclas Ciriacy. Neben Eigenkompositionen gehören auch handverlesene Standards zum Programm des Trios. Am heutigen Abend präsentiert Trio KHAREBA ihre erste CD „Room Inside your Mind“. Vakhtang Kharebava (git) Chris Rücker (b) Niclas Ciriacy.

Der Eintritt ist frei. Um Reservierung wird gebeten. Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

11.9.202219:3019:00
frei

vorbei

Tango / Weltmusik / Jazz | Nach der erfolgreichen Premiere von Vassily Dück (akk) und Gregor Praml (kontrabass) in der Bonifatiuskirche im März diesen Jahres gibt es nun eine Fortsetzung im Innenhof der Fabrik. Beide sind Meister ihres Instruments. Dück ist ein echter Virtuose des Knopfakkordeons, der sowohl die klassische Literatur beherrscht als auch den „Touch“ für die französische Musette und den argentinischen Tango hat. Praml hat einen eigenen Klangkosmos mit seinem Instrument entwickelt, der durch die Verbindung des akustischen Instruments mit einer LoopMaschine und Soundeffekten formt. Gemeinsam entsteht berauschend Neues.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

13.9.202219:3018:30
20 €

vorbei

New Orleans Jazz | Torsten Zwingenberger beweist mit den „New Orleans Shakers“ wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Für eine New-Orleans-Band ist es eine unübliche Besetzung, statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition. Thomas l’Etienne (cl, sax, voc), Lorenz Boesche (p), Franz Blumenthal (kb), Torsten Zwingenberger (dr, perc).

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

14.9.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

Jazz | Der Saxophonist und Komponist Wilson de Oliveira (Uruguay) präsentiert im Trio zusammen mit Mariano Diaz (piano) aus Argentinien, Diego Pinera (drums) aus Uruguay und Dietmar Fuhr (bass) aus Deutschland sein Programm „Jazz Straight Ahead“ mit bekannten Kompositionen und eigenen Werken. Die Kompositionen der Band zeichnen sich durch die rhythmische und harmonische Vielfalt aus, die ergänzt werden durch Latin- und Funk-Stücke. Mit seiner ausgezeichneten Gruppe spielte de Oliveira im März 2022 mit großem Erfolg auf dem Jazz-Festival Burghausen. Eine Kooperation mit der Jazzinitiative Frankfurt.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

15.9.202220:0019:00
20 €15 €

vorbei

*** Keine Corona-Auflagen mehr, Keine Einlassbeschränkung, keine Nachweispflicht ***


Disco | Wer gerne nach Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre tanzt, ist bei dieser Party genau richtig. Begleiten Sie DJ Tom Settka auf seiner Zeitreise durch die Musikgeschichte der Black Dance Classics. Seit den 1960er Jahren und bis heute taucht der Groove des Funk und des Soul immer wieder auf und sorgt für weltweite Hits, unruhige Füße und volle Tanzflächen.

Info/Kontakt: info@settka.de
Nur Abendkasse, keine Reservierung möglich.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

16.9.202220:0019:00
10 €

vorbei

Rock / Pop / Soul | Drei knackige Stimmen, eine bestechende Rhythmussektion und ein tanzwütiger Bläsersatz vereinen sich zu Partyfreuden pur! Das sind wir – HUsaysNO!!! Seit über 15 Jahren ist es unsere Mission, musikalische Schmankerl zu covern und auf uns zuzuschneiden, die unser Herz und unsere Beine bewegen. Denn das allerbeste was Füße tun können ist ... TANZEN – und was am allermeisten Bock macht, ist Musik, die in den Bobbes geht!

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Hinweis: Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

17.9.202220:0019:00
15 €10 €

vorbei

++++ Aufgrund der kalten Witterungslage findet das Konzert im Gewölbekeller statt! +++++++

Klezmer und jiddische Lieder | Schmitts Katze befassen sich seit vielen Jahren intensiv mit der jüdischen Klezmermusik aus Osteuropa. Sie haben die Melodien teils von jüdischen Musikern gelernt oder in Form von alten Tonaufnahmen entdeckt. Den Zuhörer erwarten Tanzstücke von ekstatischen chassidischen Hochzeiten und jiddischsprachige Lieder, die das Leben im jüdischen Shtetl besingen. Matthias Grob (cl, voc), Marcel Largé (voc, mand, git), Christian Hartung (voc, g, git), Armin Griebel (kb, voc).

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

20.9.202219:3018:30
20 €

vorbei

2022 soll ein lange geplanter, architekturhistorisch sensibler Umbau der ehemaligen P.P. Heinz Oelfabrik beginnen und eine neue Zukunft des denkmalgeschützten Ensembles als Kulturmagnet im Stadtteil Sachsenhausen einleiten. Noch sind der marode Charme dieses Lost Spaces und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

21.9.202217:3018:3017:00
5 €

vorbei

Singer-/Songwirterin | Mit ihrem neuem Album „Nachtluft“ meldet sich Fee zurück. Direkt und ehrlich. Variantenreich in Tempo und Thema. Dazu, noch eine Spur persönlicher. Ein lebhaftes, humorvolles, aber auch sinnierendes Album. Ihre Songs sind ungestüme Oden ans Leben, skurrile Beobachtungen, Selbstironie, vertraute Schwesternhaftigkeit. Alles geht, was von Herzen kommt. Laut, leise, inbrünstig, intim. Mal hippiesk beseelt, poppig oder punkig, im Gesangs-Ausdruck schnoddrig oder sinnlich, rauchig oder klar. Aktuelles Musikvideo Cheri Eine Kooperation mit Melodiva

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

22.9.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

23.9.202220:0019:00
20 €20 €

vorbei

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. Danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute.

Reservierungen und weitere Infos auf der Website danceffm.de

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

24.9.202220:3019:30
10 €10 €

vorbei

Puppentheater ab 4 Jahre | Das kleine Zebra ist mit der Zebra-Mama und der ganzen Herde auf dem Weg durch die Savanne. Warum wandern viele Tiere tausende von Kilometern, seit tausenden von Jahren? In dem Theaterstück Tierwanderung wird mit den Mitteln des Figurenspiels und des Erzähltheaters, sowie einer Fülle von live erzeugten Klängen von den großen beindruckenden Tierwanderungen in Afrika und vom Phänomen der Migration auf unserer Erde erzählt.

Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

25.9.202216:0015:30
10 €5 €

vorbei

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

26.9.202220:0019:00
10 €5 €

vorbei

++++ Aufgrund der kalten Witterungslage findet das Konzert im Gewölbekeller statt! +++++++

Pop/Rock/Jazz | Ob Neo-Punk, Rock, Pop, Jazz oder Klassik-Crossover, es gibt kaum ein musikalisches Genre, welches der britische Pop-Titan STING, alias Gordon Sumner, in seiner langen musikalischen Karriere ausgelassen hätte. Der mehrfache Grammy-Gewinner ist seit seiner ersten Hit-Single Roxanne aus dem Jahr 1978 steter Gast in den weltweiten Charts.

Dem musikalischen Werk dieses Ausnahmemusikers widmet sich seit nunmehr über 15 Jahren die Band Sumner’s Tales. Der charismatische Frankfurter Sänger Herdan Dachroth führt seither mit interessanten Anekdoten durch das Programm der Band, die in unzähligen Konzerten im gesamten Bundesgebiet ihre verblüffende Nähe zum Original beweisen konnte. Neben Dachroths unverwechselbarer Stimme bestechen Thomas Langer (Gitarre), Ralph Layher (Bass), Benno Sattler (Drums) und Stefan Weilmünster (Keys, Sax) mit ihrer musikalischen Stilvielfalt. Das Repertoire der Band umfasst nahezu alle Hits aus Stings unterschiedlichen Schaffensphasen.

Roxanne, Message in a bottle oder Every Breath you take von Police, Fragile, Bring on the Night, Balladen aus Stings Musical-Album „The last Ship“ oder dem Album von 2016 „57th and 9th“ finden sich neben vielen anderen im Programm von Sumner’s Tales.

Hörproben: Video Sumners Tales: So lonely

Hörproben: Video Sumners Tales: Promo

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Hinweis: Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

27.9.202219:3018:30
20 €

vorbei

Interkultureller Dialog | Noch heute hört man in manchen Ecken des Landes am Kaukasus ein altertümliches Schwäbisch: Zeugnis südwestdeutscher Auswanderer nach Georgien im Jahre 1817. Georgien und Deutschland sind seit über 200 Jahren durch den Austausch von Kultur verbunden. Über vielfältige Aspekte davon werden die beiden Autoren Dr. Hans Grigoleit und Hannes Wirth des gleichnamigen Buchs „Georgien und Deutschland – Eine lange Liebe“ berichten und Auszüge daraus lesen.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Hinweis: Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

28.9.202220:0019:00
15 €10 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Folk, Rock, Rhythm‘n‘Blues | STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags. Er versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen.

In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhandengekommen ist. Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Ob mit seiner Rockband, im Duo, solo oder mit seinen Artgenossen: Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.

STOPPOK ist mehrfacher Preisträger des Jahrespreises der Liederbestenliste, SWR-Liederpreis, Preise der deutschen Schallplattenkritik, "Ehrenantenne“ des Belgischen Rundfunk, Deutscher Musikautorenpreis der GEMA 2013, Deutscher Kleinkunstpreis 2015, Deutscher Weltmusikpreis RUTH 2016, Tana-Schanzara-Preis 2020 und dem Schweizer Liederpreis - La Grande Bellezza 2021.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Alte Seilerei Reutlinger
6.10.202220:0019:00
28 €25 €

vorbei

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Gemeindesaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Latin, World | Das 2021 gegründete Ensemble Eliá greift die musikalischen Traditionen seiner Musiker*innen auf und präsentiert u. a. genreübergreifende Eigenkompositionen mit lateinamerikanischen und arabischen Einflüssen sowie zeitgenössische, transkulturelle Arrangements traditioneller Lieder aus dem Mittelmeerraum. Alle vier Musiker*innen sind zudem Mitglieder des Bridges-Kammerorchesters. Johanna-Leonore Dahlhoff, Flöte/Quena (Deutschland), Eleanna Pitsikaki, Kanun (Griechenland), Youssef Laktina, Perkussion (Syrien), Andrés Rosales, Gitarre/Tiple/E-Gitarre (Kolumbien).

Über Bridges – Musik verbindet | Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
11.10.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

19.10.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Klassischer Jazz | Der Saxophonist Frank Selten, „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg, der Schlagzeuger Michael Ehret - alle drei aus der renommierten Barrelhouse Jazzband - und der international bekannte Pianist Jan Luley (früher auch Barrelhouse Jazzband), spielen zusammen die Musik, die sie am meisten lieben - New Orleans und mehr. Jan Luley (p, voc), Frank Selten (sax), Lindy Huppertsberg (b), Michael Ehret (d).

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Alte Seilerei Reutlinger
20.10.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Alte Seilerei Reutlinger
27.10.202220:0019:00
10 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Das 53. Deutsche Jazzfestival Frankfurt bezieht in diesem Jahr mit seinem Clubkonzept fünf renommierte Jazz-Spielstätten in Frankfurt ein. Die FABRIK freut sich sehr, als Spielstätte dabei zu sein und präsentiert in diesem Rahmen den Bassisten und Komponisten Ivan Habernal, Preisträger des Frankfurter Jazz-Stipendiums 2021, mit seinem Septett.

Das Ivan Habernal Septett bietet Spontaneität und musikalische Freiheit vor dem Hintergrund solider Grooves, farbenfroher Harmonien und reicher melodischer Linien. Habernals neuestes Album, Places and Stories, wurde von der Kritik als "gewaltiges und sensationelles Debüt" gefeiert, das zeigt, wie gut und konzentriert seine Band musiziert. Kommentar der FAZ: "Ivan Habernals Können blitzt auch in den Arrangements für sein Septett auf", oder, so der offizielle Kulturkanal der Stadt Frankfurt: "Das Konzert war der Hammer!"

Bandbesetzung: Kerstin Haberecht (as), Alberto Menendez (ts), Jason Schneider (tp), Andreas Jamin (tb), Martin Standke (dr), Andrey Shabashev (p), Ivan Habernal (b, comp)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Alte Seilerei Reutlinger
28.10.202220:0019:00
25 €20 €

vorbei
DanceFFMVeranstaltung entfällt

Samstag
29. OKT

Danceffm
Tanzen am Main

++++ Die Infektionszahlen steigen. Auch wenn es derzeit noch erlaubt ist, wollen wir in dieser Situation keine Tanzveranstaltung mit erhöhtem Infektionsrisiko durchzuführen. Um es kurz zu machen, die Party am 29. Oktober fällt leider aus. +++++

++++ Veranstaltungsort: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main +++++

Disco für Leute ab 40 | Tanzen am Main für Leute ab 40 ist das Motto der erfolgreichen Disco-Party in der Fabrik. Danceffm ist anders als die gängigen Ü40-Discoangebote: Bei DJ Tom tanzt man zu den besten Hits von gestern und ganz bewusst auch zu denen von heute.

Reservierungen und weitere Infos auf der Website danceffm.de

Hinweis: ANFAHRT

Alte Seilerei Reutlinger
29.10.202220:3019:30
10 €10 €

entfällt

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Gemeindesaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahre | Dieser kleine Rabe! Immer muss er irgendetwas ausfressen! Gerade ist Vollmond, und was macht er? Hängt sich ein Bettlaken um und will als Gespenst die anderen Tiere erschrecken. Ist das eine Aufregung im nächtlichen Rabenwald! Und als dann noch ein anderes kleines Gespenst auftaucht, das sich verlaufen hat und unbedingt vor Sonnenaufgang zuhause sein muss, da ist die Verwirrung komplett. Dabei sollte der Rabe doch eigentlich wissen, dass es keine Gespenster gibt. Oder??? Theater Vagabunt | Autor: Markus Liske Musik: Manja Praekels

Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
30.10.202216:0015:30
10 €5 €

vorbei

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Gemeindesaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Balkan | Das Ensemble Balkan Spirit greift die musikalischen Traditionen seiner Musiker*innen auf: Vladimir Dindiryakov (Kaval), Eleanna Pitsikaki (Kanun) und Dennis Merz (Gitarre, Hang Drum, Kontrabass) präsentieren Musik aus den Balkanstaaten und lassen dabei auch Elemente des Jazz‘ und Flamenco einfließen. Alle drei Musiker*innen sind zudem Mitglieder des Bridges-Kammerorchesters und bringen mit Balkan Spirit ein vielfältiges Repertoire in außergewöhnlicher Besetzung auf die Bühne.

Über Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
1.11.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

2.11.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Scandinavian Jazz, Piano Jazz | Der norwegische Komponist Eyolf Dale steht in der Tradition des skandinavischen Jazz: ein Geschichtenerzähler, aufregend und fesselnd, manchmal mystisch, manchmal romantisch. Um bei der Metapher zu bleiben: Das Leben spielt mal klein, mal groß. Sein Piano Trio besteht passenderweise zum Albumtitel BEING aus drei Generationen norwegischer Jazzmusiker. Eyolf Dale (p), Per Zanussi (b), / Audun Kleive (dr).

Corona Regeln: Informationen auf der Website der FABRIK www.die-fabrik-frankfurt.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Alte Seilerei Reutlinger
3.11.202220:0019:00
20 €17 €

vorbei

++++ Verschiebung des Konzerts am 06.11.2022 in der St. Bonifatiuskirche auf einen unbekannten Termin in 2023 +++++

Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt

Klassik Violine und Klavier solo | Selten arbeitet Mozart symphonisch in Moll. Noch seltener schreibt er in Moll motivisch. Beides trifft auf die Klaviersonate c-Moll zu. Diese erinnert an sein Requiem, Beethovens Schicksalssymphonie und Schuberts Winterreise. Ein Werk, das Grundlage schafft, für viele Komponisten, die auf Mozart folgen. Zeitlos sein Verständnis für Form, Struktur und Proportion. Vor allem im zweiten Satz erreicht Mozart eine Ausdruckskraft, die den Rahmen der Wiener Klassik sprengt.

Beethoven letzte Klaviersonate op.111 ist ein Mysterium für die Interpretationspraxis. Für mich stellt sie keinen Abschluss, sondern den Beginn von Neuem da. Dieses Neue hat bis heute nicht begonnen. Der Mensch ist weiterhin an Normen gebunden. Das Ursprungschaos, aus dem Beethoven heraus eine Arie schreibt, hebelt unsere Hörgewohnheiten raus. Die zwei Sätze behandeln das Prinzip der Dualität, die doch eine Illusion ist. Im Grund ist es der Zeitraffer, der unserem menschlichen Bewusstsein einen Streich spielt. Bei Beethoven passieren Ende und Anfang gleichzeitig.

Schnittke wanderte als deutscher Jude nach Russland aus. In Moscow kam er als Kompositionsprofessor mit der Moderne außerhalb der 2. Wiener Schule in Berührung. In seiner Partita für Violine scheint er Themen von Niccolo Paganini an einem Mischpult neu zu produzieren. Ein sphärisches und ekstatisches Werk, das sich wie eine Klanginstallation über den Zuhörer ausbreitet.

Bach ist ein Weg, den wir gehen könnten. Ein Weg der Vergebung, der Einsicht und Versöhnung. Vor allem seine 2. Partita d-Moll für Violine kann als musikalischer Jakobsweg empfunden werden. Auf dem begegnen wir uns selbst, mit allen Schwächen und all unseren Schmerzen, finden im Spiegel der Welt aber auch Versöhnung und die Aufforderung loszulassen.

Programm:
W.A.Mozart: Sonate für Klavier c-Moll KV 457
L.v.Beethoven: Sonate für Klavier c-Moll Nr. 32 op.111 A.Schnittke: Partita a Paganini für Violine solo
J.Seb.Bach: Partita d-Moll BWV1004 für Violine solo

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
6.11.202220:0019:00
30 €15 €

entfällt

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

9.11.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Comedy | Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend - mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und anderen Komikern. Gäste: BORA, Ingrid Wenzel, Jean-Philippe Kindler, Pete THE BEAT, Thomas Nicolai

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Alte Seilerei Reutlinger
9.11.202219:3018:00
25 €23 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

16.11.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Seit gut zwei Dekaden zählt Johannes Enders zu den wichtigsten Saxophonisten des deutschen Jazz, auch international wird er längst hoch geschätzt. So spielt(e) er beispielsweise mit legendären amerikanischen Hochkarätern wie Billy Hart, Nasheet Waits, Lee Konitz. Gleichzeitig war respektive ist Enders klangprägendes Mitglied der wegweisenden heimischen Formationen Tied & Tickled Trio und Alien Ensemble. Neben seinen rein akustischen Gruppen kreiert der Musiker, Komponist und Bandleader mit Enders Room seit 2001 „ein Paralleluniversum, in dem analoge Jazz-Ästhetik und digitale Romantik gemeinsam eigenwillige Pirouetten drehen“ (FAZ). Dafür wurde die vergleichsweise selten auftretende, deutsch-schweizerische Band u.a. mit dem SWR Jazzpreis ausgezeichnet. Im Grunde eine Art Solisten-Ensemble, vereint sie ausgewiesene Könner, allen voran den Rhythmus-Magier Gregor Hilbe. Er hat einst mit Tony Allen (Mit-Erfinder des Afro-Beat) gespielt, Trance-Rhythmen aus aller Welt erforscht und bereichert seit langem seine pulsierenden Drum-Grooves mit klug programmierten Rhythmusmustern und avancierter Live-Elektronik. Vibraphonist Karl Ivar Refseth (u.a. Mitglied von The Notwist) steuert neben perkussiven auch viele schwebende, atmosphärische Klangfarben bei, Trompeter Bastian Stein pflegt ein ebenso warmes Timbre wie Enders in seinem elegant-ausdrucksstarken Spiel auf dem Tenorsaxophon.

Bandbesetzung: Johannes Enders (Tenor-Sax), Bastian Stein (Trompete), Karl Ivar Refseth (Vibes), Wolfgang Zwiauer (E-Bass), Gregor Hilbe (Drums, Elektronik), Rainer Böhm (piano)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Alte Seilerei Reutlinger
17.11.202220:0019:00
25 €20 €

vorbei

+++ Es gibt noch Tickets an der Abendkasse +++

+++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Viele werden Reinier Baas erst durch seine eindrucksvollen Beiträge zum Album „Paradise Dreambox“ des Berliners Peter Gall entdeckt haben. Dabei gilt der niederländische Gitarrist nicht nur in seiner Heimat schon länger als herausragender Stilist. Sein individueller Gestaltungswillen fokussiert unkonventionelle Anschlagstechnik und eigenständige Läufe, die mit harmonischen Wendungen und unvorhersehbaren Tempowechseln verblüffen. Baas' klirrende Abstraktionen, schwebende Flächen und schwellende Muster erreichen zuweilen fast orchestrale Dimension. Auch seine Band-Partner sind außerordentlich starke Persönlichkeiten mit europaweitem Renommee. Kit Downes hat u.a. als Virtuose der Kirchenorgel mit Albumproduktionen und Konzerten (z.B. beim Jazzfest Berlin) fasziniert; vor einiger Zeit begeisterte er an einer Orgel in Darmstadt im Duo mit Jonas Burgwinkel. Der Schlagzeuger zählt zu den besonders Klang-orientierten des Genres und weiß zudem pointiert rhythmische Impulse zu geben. Gemeinsam vagabundieren sie durch Stilkategorien, verweben Anklänge an Soul- und Rock-Jazz, an britischen Folk und Neue Musik zu einem hinreißendem Bandsound.

Bandbesetzung: Reinier Baas (Gitarre, Elektronik), Jonas Burgwinkel (Drums), Kit Downes (Hammond).

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Alte Seilerei Reutlinger
18.11.202220:0019:00
25 €20 €

vorbei

+++ Das Konzert ist ausverkauft +++

+++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Das Jazz Ensemble des Hessischen Rundfunks ist sehr selten live auf Konzertbühnen zu erleben. Seine Heimat ist das Tonstudio, wo die All-Star-Band um den charismatischen Christof Lauer eigene Kompositionen für den Sender aufnimmt. Gleichwohl gab das Ensemble letzten Sommer einen umjubelten Auftritt bei „Jazz im Palmengarten“, der besonders durch das erstmalige und bis dato einmalige Gastspiel des jungen, weithin gelobten Saxophonisten Fabian Dudek in Erinnerung geblieben ist. Immerhin attestierte die FAZ schon 2020 dem damals erst 25 Jahre alten Musiker „eine ungewöhnliche Mischung aus juvenilem Sturm und Drang und souveräner Abgeklärtheit.“ Grund genug für das Jazzfestival der Fabrik, eben diese Kombination erneut zu engagieren. Kraftvoll-kantig akzentuierte Drums des Ex-Frankfurters Schröder und solide groovende Basslinien bilden den rhythmischen Teppich für bemerkenswerte Klavierexkursionen Sternals, dessen eigene Produktionen vielfach ausgezeichnet wurden. Darüber werden die Bläser, insbesondere die beiden gravitätischen Saxophonisten, sicher wieder ihre energiegeladene Klanggestaltung in präzise Interaktionen und expressive Soli fließen lassen.

Bandbesetzung: Christof Lauer (ts, ss), Fabian Dudek (as, ss), Stefan Lottermann (tb), Sebastian Sternal (p), Bastian Weinig (b), John Schröder (dr)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Alte Seilerei Reutlinger
19.11.202220:0019:00
25 €20 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

23.11.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

+++ Das Konzert muss leider verschoben werden +++


+++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++

Jazz | "Essence of Duality“ überschreitet die Grenzen zwischen Jazz und klassischer indischer Musik und stellt ästhetische Verbindungen zwischen beiden her. Das aktuelle Album des Quartetts ist das unvermeidliche Ergebnis von Hindols Migration nach Deutschland auf der Suche nach neuen Klängen und Kompositionsstilen. Die Konfrontation mit einer neuen Kultur und musikalischen Unterschieden führte dazu, dass er seine inneren Grenzen durchbrach, bis die beiden Perspektiven schließlich verschmolzen. Hindols formales Studium des Jazz und sein Einblick in die westliche Kultur, gepaart mit seinem Hintergrund in klassischer indischer Musik, inspirierten ihn dazu, mit einem kühnen, neuen Kompositionsstil zu experimentieren, während er sich bemühte, die beiden Genres auf Augenhöhe zu halten. Hindol verwendet polyrhythmische Strukturen und Modi, die der klassischen indischen Musik ähneln, während die Sprache des Jazz in der Instrumentierung, Harmonisierung und Improvisation erhalten bleibt, um dem Publikum ein Gefühl der Identifikation zu vermitteln. Hindol Deb (sitar, comp), Clemens Orth (p), Christian Ramond (b), Jens Düppe (dr). In Kooperation mit der Jazzinitiative Frankfurt

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Alte Seilerei Reutlinger
23.11.202220:0019:00
20 €15 €

entfällt

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Best of Poetry Slam | Poetry Slam vom Feinsten ist zurück! Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt. frankfurter-molotow.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Alte Seilerei Reutlinger
25.11.202220:0019:00
20 €20 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Gemeindesaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahren | Dieses Jahr hat der Weihnachtsmann den neugierigen Engel Goldstaub aus der Himmelswerkstatt auf die Erde mitgebracht. Der Engel darf dem Weihnachtsmann beim Einsammeln der Wunschzettel helfen. Aber er muss aufpassen, dass er nicht gesehen wird. Aber als der Sack mit den Wunschzetteln prall gefüllt ist und der Engel in die Himmelswerkstatt fliegen soll, ist er doch allzu neugierig. Was wünschen sich die Kinder in diesem Jahr? Er schaut nach und entdeckt einen ganz außergewöhnlichen Wunsch von der Prinzessin Rosalie. Diesen Wunsch möchte er gerne erfüllen, doch der Engel ist zu auffällig. Da haben die Kinder eine Idee....

Doch leider treibt auch der Räuber Rübennase sein Unwesen. Er klaut in einem unbeobachteten Moment den Sack mit den Wunschzetteln. Der Engel Goldstaub ist verzweifelt. Zum Glück helfen die Kinder, Kasperle und den vielen Tieren im Zauberwald, dass Weihnachten auch in diesem Jahr stattfinden kann. In diesem Stück sind die kleinen Zuschauer immer im Geschehen aktiv mit einbezogen und auch hier werden mit uns gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

Mit freundlicher Unterstützung von Kannemann.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
27.11.202216:0015:30
10 €5 €

vorbei

+++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main +++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Alte Seilerei Reutlinger
28.11.202220:0019:00
10 €5 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

30.11.202217:3018:3017:00
5 €5 €

vorbei

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main +++++

Gitarrenduo | "Winterhauch" ist eine musikalisch-poetische Reminiszenz der beiden Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian an die stille Jahreszeit.

Beide stammen aus dem fränkisch-badisch-hessischen Dreiländereck, das sie liebevoll Alemándalucía nennen. Sie lernten sich im Jahr 2007 bei einem Flamenco-Gitarrenworkshop kennen und der Funke sprang sofort über. Seither verläuft die Karriere des Gitarren Duos CAFÉ DEL MUNDO steil nach oben. In ihren eigenen Kompositionen verbinden die Flamenco Gitarristen Klassik und Jazz, Techno und World Music. Zwei begnadete Virtuosen die im Zusammenspiel einen mitreißenden Dialog führen, intensiv und explosiv

Soundimpression: "Air" - Johann Sebastian Bach (official video)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Alte Seilerei Reutlinger
8.12.202220:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit einer der interessantesten Lost Places Standorte in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Ölfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft endgültig Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme dieses LOST PLACES und die Gerüche und Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

14.12.202217:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Gitarrenduo | Zwei Saitenvirtuosen auf höchstem Niveau, Lulo Reinhardt und der famose Jazz-Gitarrist Daniel Stelter entführen in ein Hörabenteuer der Extraklasse. Gypsy-Swing trifft die Musik der Welt – von Persien bis Lateinamerika. Mit atemberaubender Virtuosität und vollkommener Harmonie im Zusammenspiel eröffnet sich ein spannender Klangkosmos zwischen Tradition und Moderne. Lulo Reinhardt, (git, sinitra), Daniel Stelter (git, mand)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de.

Über die Künstler: Virtuose Techniker, die mit bewundernswerter Fingerfertigkeit ihr Repertoire vortragen, gibt es viele, aber es gibt nur wenige Künstler, die es verstehen, mit emotionaler Tiefe zu überzeugen. Zu dieser seltenen Spezies zählt der Koblenzer Weltklassegitarrist Lulo Reinhardt. Daniel Stelter ist wie Reinhardt ein ausgezeichneter Gitarrist, der in Deutschland einer der gefragtesten Gitarristen ist und u.a. bereits mit Grössen wie Al Jarreau auf Tour war.

Pressestimme zur aktuellen Live-CD: „Was Lulo Reinhardt und Daniel Stelter bieten, ist Duokunst auf allerhöchstem Niveau, zelebriert mit ungestümer Energie aber auch feinem Gespür für Nuancen. Beide Saitenvirtuosen kommunizieren auf hochoriginelle Weise – und dies sowohl auf der Gitarre als auch auf der Mandoline. Wobei Lulo Reinhardt mit einer achtsaitigen marokkanischen Spezialausführung namens Snitra zu hören ist, einer Kreuzung zwischen Mandoline und arabischer Laute. Doch auf welchem Instrument auch immer: Mit »Live in der Stadtkirche« präsentieren Lulo Reinhardt und Daniel Stelter von Anfang bis Ende ein großes Hörabenteuer mit Glanzleistungen sondergleichen, die mitunter von atemberaubender Virtuosität sind. Kurzum: Man hat es mit einer wahren Perle von Konzertmitschnitt zu tun!“ NDR, Thomas Hack

Alte Seilerei Reutlinger
12.1.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Weltmusik | Das 2020 im Rahmen der Musikinitiative "Bridges- Musik verbindet" gegründete Qantara Trio nimmt das Publikum mit auf einen musikalischen Streifzug durch die Zivilisation. Traditionelle, klassische und zeitgenössische Klänge aus Europa wie dem Nahen Osten werden musikalisch miteinander verwoben. Stilbrüche, Vielschichtigkeit, kulturelle Parallelen und Poesie erklingen in der seltenen Kombination von Gesang, Harfe und Oud in Form von sefardischen und deutschen Liebesliedern, Flamenco-Rhythmen, persischer Lyrik und syrischen Wiegenliedern. Die Musiker*innen: Hesham Hamra, Oud | Samira Memarzadeh, Harfe | Jessica Poppe, Gesang

Über Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
17.1.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

18.1.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Modern Jazz | Das Quartett „Quartertone“ bildete sich 2020 aus Mitgliedern des Landesjugendjazzorchester Hessens und besteht aus Darius Blair (Saxophon), Finn Heine (Gitarre), Luis Schell (Kontrabass) und Jan Iser (Drums). Neben dem 1. Preis in der Kategorie „Combo“ beim Landeswettbewerb Jugend Jazzt Hessen 2020 ist die Band auch Preisträger der Bundesbegegnung Jugend Jazzt 2022, bei dem Jan Iser zusätzlich den Förderpreis der Deutschen Jazzunion gewann. Saxophonist Darius Blair ist jüngster Gewinner des Frankfurter Jazzstipendiums 2020. Die jungen Musiker spielen ihre Eigenkompositionen im Stile des Modern Jazz und interpretieren Stücke ihrer Helden mit einem modernen dynamischen Sound neu.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Über Darius Blair: Darius Blair ist mit 18 Jahren der jüngste Gewinner des Frankfurter Jazzstipendiums 2020. Das Frankfurter Jazzstipendium ist mit 10 000 Euro dotiert und wird seit 1990 jährlich von der Stadt Frankfurt vergeben. Mit dem Stipendium sollen Musiker:innen und Gruppen direkt und unmittelbar unterstützt, Anreize zur musikalischen Fortbildung geschaffen sowie Kreativität und künstlerische Produktivität gestärkt werden. Ziel ist es außerdem, die regionale Jazzszene als Ganzes zu fördern.

Darius Blair hat mit verschiedenen Jazzgruppen etliche Konzerte in der Region gespielt und war mit dem Landesjugendorchester Jazz bereits auf Tourneen im Ausland. Der Saxofonist möchte das Stipendium nutzen, um die aktuelle Jazzszene in den USA kennenzulernen und am Sommer-Semester des Berklee College of Music in Boston teilzunehmen. Förderung für die Jazzszene.
Quelle: in FR vom 31.05.2021, Von: Meike Kolodziejczyk

Alte Seilerei Reutlinger
19.1.202320:0019:00
18 €15 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

25.1.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

KonzertLesung | Veranstaltung anlässlich des Internationalen Gedenktages zur Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee am 27.1.1945

„Bald wird es keine Überlebenden des Holocaust mehr geben – und wer erzählt dann?“ Die Autorin Monika Held und der Kontrabassist Gregor Praml haben aus Helds Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ und O-Tönen des Auschwitz-Überlebenden Hermann Reineck eine KonzertLesung mit Kontrabass + Loops & Effekten konzipiert. Text und Musik erzählen stellvertretend die Geschichte(n) eines Zeitzeugen.

Hörprobe: https://vimeo.com/460532655

In dem Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ wird die Geschichte des KZ-Häftlings Heiner und seiner Frau Lena erzählt. Die beiden haben sich beim Frankfurter Auschwitz- Prozess kennengelernt und ineinander verliebt. Er war der Zeuge aus Wien, sie Übersetzerin polnischer Zeitzeugenaussagen. Eine Liebe zwischen Trauma, Unwissen und Missverständnissen. Die Frage ihres Lebens (und wohl auch unseres) ist die nach den Grenzen des Verstehens der Welt der Überlebenden eines Konzentrationslagers.

Der Kontrabassist Gregor Praml und die Autorin Monika Held haben bei gemeinsamen Auftritten erfahren, dass Text und Musik in der Lage sind, die Geschichte gemeinsam zu erzählen. Es ist die Geschichte des Wunsches, Erlebtes und Erlittenes weiterzugeben und der Kampf gegen die Grenzen der Vorstellungskraft. Gregor Praml kreiert mit seinem Instrument den gesamten Klangkosmos des Themas ‚Erinnern, um nicht zu vergessen‘. Dabei setzt er am Kontrabass Effektgeräte und eine LoopStation ein. Eine ungewöhnliche Art, dieses Instrument in Szene zu setzen. Er beschreibt diese Arbeit so: Der Kontrabass verlässt die klassische Rolle des Textbegleiters. Er wird zum Solisten, der mit seiner eigenen Stimme die Stimmungen und Emotionen dieser Geschichte erzählt. Der Bass grooved, er singt und klagt. So entstehen spannende Klanglandschaften, die schier endlos zu sein scheinen und nach einem ganzen Orchester klingen.

Sankt Bonifatius Kirche
26.1.202320:0019:00
8 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

27.1.202320:0019:00
20 €20 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Marionettentheater ab 3 Jahren | Madita, ein kleines Mädchen, hat einen wunderschönen Schneemann gebaut. Mit Kohleaugen, Karottennase, Besen und allem, was dazu gehört. Nur hat sie leider vergessen, ihm einen Namen zu geben... und dabei ist er doch ein ganz besonderer Schneemann, der sprechen kann und sogar ein Herz für Tiere hat. Eine liebevolle Geschichte, die vom Helfen und Teilen erzählt. Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
29.1.202314:0013:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Marionettentheater ab 3 Jahren | Madita, ein kleines Mädchen, hat einen wunderschönen Schneemann gebaut. Mit Kohleaugen, Karottennase, Besen und allem, was dazu gehört. Nur hat sie leider vergessen, ihm einen Namen zu geben... und dabei ist er doch ein ganz besonderer Schneemann, der sprechen kann und sogar ein Herz für Tiere hat. Eine liebevolle Geschichte, die vom Helfen und Teilen erzählt. Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
29.1.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Alte Seilerei Reutlinger
30.1.202320:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

1.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

A-cappella-Ensembles | Ein Chor wie ein frischer Sommermorgen . Bird’s Talk hat sich zu einem der besten A-cappella-Ensembles für Jazz in Frankfurt entwickelt. 15 Sängerinnen und Sänger sorgen für einen herausragenden Sound, der sofort aufhorchen lässt. Ob Bebop, Swing, Balladen oder Popsongs: Die Qualitäten von Bird’s Talk setzen sich im Ohr fest. Ausgefeilte Arrangements, schräg-schöne Harmonien und immer wieder überraschende Rhythmen. Poetische deutsche Texte aus eigener Feder der Birds frischen so manchen Jazzstandard zusätzlich auf. Eigenkompositionen mit Anspruch sind ein Markenzeichen der Chorleitung und ihrer Gruppe.

In 2000 gründete Regina Klein, Jazzsängerin und Leitung mehrerer Chöre, das ambitionierte Projekt und erfüllte sich damit einen langgehegten Wunsch. Ihre Vögel sind ihr im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen, was in den stimmungsvollen Konzerten deutlich zu spüren ist. Nicht nur in Frankfurt oder Hessen springt der Funke von Bird’s Talk auf sein Publikum über. „Eine Liebeserklärung an den vokal interpretierten Jazz. Und eine verdammt gute“, hieß es in einer Kritik nach einem Auftritt in Karlsruhe. Gemeinsame Konzerte mit dem Jazzchor Freiburg, dem dänischen Chor Vocal Line oder Gastspiele in Südtirol oder Serbien entwickelten sich aus dem guten Ruf in der Szene.

Das Repertoire von Bird’s Talk umfasst rund 50 Standards und Geheimtipps. Cole Porter kommt genauso zu Ehren wie Duke Ellington oder Miles Davis. Aber auch Titel von Stephen Stills, Annie Lennox und Peter Fox werden chorisch mitreißend interpretiert. Namenspate des Chors ist übrigens einer der Begründer des Bebop: Saxophonist Charlie Parker, der von seinen Mitmusikern „Bird“ genannt wurde. Mit seinen schwirrenden Melodielinien – die an Vogelzwitschern erinnern – plus den eigenwilligen Harmonien seiner Stücke hat er den Jazz geprägt und verändert.

Sankt Bonifatius Kirche
2.2.202320:0019:00
15 €10 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

8.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Kammermusik | Die vier jungen Saxophonistinnen Christina Bernard (Sopransaxophon), Ann-Kathrin Grammel (Altsaxophon), Annalena Neu (Tenorsaxophon) und Regina Reiter (Baritonsaxophon) lernten sich im Rahmen ihres gemeinsamen Saxophonstudiums an der Hochschule für Musik Würzburg kennen und vereinen im Audax Saxophonquartett ihre große Leidenschaft für die Kammermusik.

Bereits zweifach wurde das Ensemble beim Kammermusik-Wettbewerb um den Wolfgang Fischer und Maria-Fischer-Flach-Preis mit dem gleichnamigen Förderpreis ausgezeichnet und konzertierte anschließend in der Würzburger Residenz. Im Sommer 2019 und 2021 durften die vier jungen Musikerinnen am International Chamber Music Campus der Jeunesses Musicales auf Schloss Weikersheim teilnehmen und mit den renommierten Kammermusikgrößen Heime Müller, Günter Pichler, Dirk Mommertz, Marianna Shirinyan sowie den Mitgliedern des Kuss Quartetts und des Cuarteto Casals an ihrem vielseitigen Repertoire feilen.

Im November 2019 nahmen sie am Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik mit Prof. Angelika Merkle, Prof. Tim Vogler und Dipl. Tonmeister Christian Starke teil. Bei der erneuten Teilnahme in Bad Homburg 2021 wurde dem Quartett der mit einer professionellen Tonaufnahme verbundene Förderpreis verliehen. Die dadurch ermöglichte Debut-CD erschien im Mai 2022. Im April 2022 war das Ensemble zu Gast beim Heidelberger Frühling und gab im Rahmen des re:start-Programms zahlreiche Konzerte in ganz Heidelberg.

Sankt Bonifatius Kirche
9.2.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

15.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Museum für Kommunikation • Schaumainkai 53 • 60596 Frankfurt am Main • mfk-frankfurt.de +++++


Jazz | "Gäbe es einen Preis für musikalische Waghalsigkeit, fürs mutige Kopf- über-Stürzen ins improvisatorisch Kreative ohne Netz und doppelten Boden - dann wären Erwin Ditzner und Bernd "Lömsch" Lehmann Dauerpreisträger.

Die beiden Musiker lassen im “ Ditzner Lömsch Duo“ ein traumwandlerisch geschlossenes Zusammenspiel entstehen, wie es die großen Jazz-Duos auszeichnet. Kreative, frei improvisierte Musik, die sich keinen musikalischen Moden unterwirft.

Es funkt im Zusammenspiel des Duos und es springen nicht nur einige müde Funken, es sprüht ein gewaltiges Funkenfeuerwerk an musikalischer Gewitzheit und Spielfreude. Gewitzheit auch ganz im Wortsinn, denn Spaß macht diese Musik - Musikern und Zuhörern gleichermaßen."

Hinweis: Im Ticketpreis ist der Eintritt in das Museum und in alle Ausstellungen am Konzerttag enthalten ist.

Das Museum ist weitgehend barrierefrei

Museum für Kommunikation Frankfurt
15.2.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Dialog | Die OstWestPassagen präsentieren das Projekt der taz Panter Stiftung: „Her turn-supporting Iraqi women in journalism“, Gesprächs- und Diskussionsabend.

„Auch im irakischen Journalismus werden weibliche Stimmen immer lauter. Journalistinnen begehren auf und fangen an, die männliche Domäne insbesondere bei der Berichterstattung zu politischen Themen zu durchbrechen. Diese Frauen will die taz Panter Stiftung unterstützen“. (taz) 2023 feiern wir in Frankfurt 175 Jahre Nationalversammlung in der Paulskirche - ein Meilenstein auf dem Weg zu einer demokratischen Gesellschaft. Kritischer und freier Journalismus stärkt die Zivilgesellschaft und fördert den gesellschaftlichen Diskurs. Er ist damit ein Baustein einer demokratischen Kultur.

Sankt Bonifatius Kirche
16.2.202320:0019:30
frei

Reservieren

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

22.2.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Folk-Pop, Country-Pop | Eine mitreißende Livekünstlerin mit einer „Stimme wie Schokolade“. Mit ihrem aktuellen Studio-Album „Secret Spot“ tourt Melanie bereits seit 2018/19 in Europa und Nordamerika, und nun freut sie sich darauf, ihre europäischen Fans wiederzusehen, warmherzige Lebensfreude zu verbreiten und sie mit einer „Stimme wie Schokolade“ zu verwöhnen. Ein Konzerterlebnis voll guter Laune, auf das man gerade in der aktuellen Zeit sehnsüchtig gewartet hat!

Melanie Dekker ist eine kanadische Hit-Singer-Songwriterin mit einem fantastischen Live-Werdegang. Ihre herzliche Ausstrahlung, authentischen Geschichten, feurige Persönlichkeit, ihr schlagfertiger Esprit und perkussiver Gitarrenstil brachten Dekker tausende Fans auf der ganzen Welt ein. Diese fühlen sich mit ihrer schönen und kräftigen Stimme verbunden, denn sie hat einen vielseitigen und unverwechselbaren Klang; warm, weich, flexibel und rauchig.

Dekkers selbstgeschriebene Songs, eine Variation aus sentimentalen Geschichten und Wohlfühlszenarien, füllen mittlerweile 11 Alben in grosser Bandbreite, Tendenz steigend.

Einflüsse aus der Countrymusik zeigen sich sowohl in ihren einfühlsamen Folk-Pop-Balladen als auch im rockigen Songwriter-Pop. Während der Pandemie veröffentlichte Melanie mit „The New Old Fashioned Way“ ein Weihnachtsalbum sowie mit „Bandstormer, Take one“ ein Album, das die 20er Jahre aufleben lässt.

„Sie besticht, sie betört, sie verzaubert.“ - [Marktbote Zusmarshausen]

„Ein sehr intensives Konzerterlebnis, das niemanden unberührt ließ.“ - [Westfälischer Anzeiger]

„Geht ins Ohr, handwerklich top, authentisch und ungekünstelt.“ - [Badische Neueste Nachrichten]

Pure Lebensfreude in eigene Songs verpackt.“ - [Delmenhorster Kreisblatt]

„Eine Stimme wie Schokolade ... ein magischer Abend.“ - [Fuldaer Zeitung]

„Eine Stimme, die Gänsehaut macht... Wer Melanie Dekker bislang verpasst hat, ist selber schuld!“ - [Hildesheimer Allgemeine]

„Die Musikerin verbreitete mit ihrem Charme und ihrer Musikalität nur eines: allerbeste Stimmung und gute Laune.“ - [Markgräfler Tagblatt]

"Zierliche Kanadierin mit einer Menge Charisma” [Mittelbayerische]

“Songs als mutmacher fur den alltag.” - [Freie Press] „Melanie Dekkers leicht rauchige und warme Stimme bewegte sich virtuos und facettenreich durch verschiedenste Musikstile.“ - [Peiner Allgemeine]

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Alte Seilerei Reutlinger
23.2.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahren | An einem schönen, beschaulichen Sonntag im Rabenwald. Frau Eule erzählt ein Märchen und alle Tiere hören gespannt zu. Sie berichtet über wundersame Sachen aus fremden, fernen Ländern. Doch „Hoppla“, da kommt ein seltsamer Gast in den Wald. Können Märchen plötzlich wahr werden? Der kleine Rabe ruft erstaunt: „Nanu, wer bist denn Du?“ Autorin: Katharina Pecher
Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
26.2.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Alte Seilerei Reutlinger
27.2.202320:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

1.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++Di

Electronic Jazz

| Das Julie Campiche Quartet ist mit seinem zweiten Album ‘You Matter’ auf Tour. Mitreissender Avant-Garde-Jazz umhüllt von dem magischen, unerwarteten und bewegenden Sound der Harfe, die im Zentrum der Musik steht. Die musikalische Sprache der experimentellen Jazz-Harfenistin, Sängerin, Komponistin, elektronischen Produzentin und Bandleaderin Julie Campiche ist das Resultat ständiger musikalischer Innovation verbunden mit Elementen aus Jazz, Klassik und Elektronischer Musik. Leo Fumagalli (sax), Julie Campiche (hrf), Manu Hagmann (kb), Clemens Kuratle (dr).

Über Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
7.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

8.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Weltmusik | Das "Oriental Jazz Quartett" mischt klassischen Jazz mit Klängen aus dem Mittleren und Nahen Osten. Die vier Mitglieder spielen auf unterschiedlichsten Instrumenten. Gefunden hat sich das "Oriental Jazz Quartett" durch das Projekt "Bridges – Musik verbindet". Klassischen Jazz liefern Eduardo Sabella am Bass und Peter Klohmann am Sopransaxofon. Eleanna Pitsikaki spielt die arabische Zither "Kanun". Mirweis Neda gibt auf den nordindischen Trommeln "Tabla" den Takt vor. Immer wieder lockert Musiker Peter Klohmann den Bühnenauftritt mit humorvollen Kommentaren auf.

Über Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
14.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

15.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Americana | Ihre leidenschaftliche Musik hat Lynne Hanson den Spitznamen „Kanadas Queen of Americana“ eingebracht. Und während ihr tiefer, bluesiger Gesang Vergleiche mit Lucinda Williams und Gillian Welch zulässt, ist es die Poesie ihrer Texte, die sie wirklich auszeichnet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Alte Seilerei Reutlinger
16.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

22.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Soul, Jazz | „A Tribute to Nina Simone“, unter diesem Titel bringt die Sängerin Nani Noam Vazana die Lebensgeschichte der Hohepriesterin des Soul, die 2023 ihren 90. Geburtstag hätte feiern können, auf die Bühne. Nach mehreren international gefeierten Albenveröffentlichungen und weltweit mit Begeisterung aufgenommenen Auftritten taucht Nani Noam Vazana immer tiefer in das Ouevre der legendären Künstlerin ein. Durchzogen von Simones Klassikern singt, spiegelt, bewundert, durchdenkt und befragt das Nani Noam Vazana die Autobiographie von Nina Simone.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Über Nina Simone: Nina Simone hatte ein bewegtes Leben, sowohl professionell, als auch privat. Sie war verwurzelt in afroamerikanischen sowie europäischen Traditionen und sozialen Sphären, musste den Verlust familiärer Strukturen verkraften und kämpfte mit psychischen Erkrankungen. Viele ihrer Songs klingen zeitlos.

Simone wollte die erste schwarze Konzertpianistin werden, was ihr jedoch aus finanziellen Gründen und wegen des vorherrschenden Rassismus nicht gelingen sollte. Ihre technisch absolut brilliante Spielweise, insbesondere in der Improvisation, zeigt Simones tiefe Verbundenheit mit den klassischen Meistern (z.B. Johann Sebastian Bach).

Alte Seilerei Reutlinger
23.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahren | Wie ein Autoreifen, dem die Luft ausgeht, sitzt der alte Pettersson in seiner Küche und will in Ruhe gelassen werden. Aber genau das hat Kater Findus nicht vor. Er hat gute Laune! Findus zappelt und springt, klettert und singt. Irgendwie muss er doch Pettersson dazu bringen, zu lachen und mit ihm zu spielen. Auf turbulente und lustige Weise schafft es der fröhliche Kater, den griesgrämigen alten Mann aus dessen unerfreulicher Stimmung zu holen. Wodo Puppenspiel ist das erste Theater, welches diese „Pettersson und Findus“-Geschichte inszeniert. Wodo.de

Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
26.3.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Alte Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Der Gewölbekeller ist mit leistungsstarken Aerosol-Luftfiltergeräten ausgestattet.

Alte Seilerei Reutlinger
27.3.202320:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

29.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Seilerei Reutlinger • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Comedy | Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend - mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und anderen Komikern.

Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. In jedem Laden treten an einem Abend fünf Künstlerinnen jeweils 20 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucherinnen von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Künstlerinnen sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstlerinnen sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Alte Seilerei Reutlinger
29.3.202319:3018:00
27 €25 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

31.3.202320:0019:00
20 €20 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 4 Jahre | Johnny, ein cooler Junge, interessiert sich für vieles: Fußball spielen, Skateboard fahren und Star Wars. Nur mit Umweltschutz hat er nicht wirklich viel am Hut. Das ändert sich allerdings schlagartig, als er eine ziemlich außergewöhn- liche Begegnung hat. Die Erde höchstpersönlich bittet Johnny nämlich um Hilfe! Da muss er nicht lange überlegen. Er und seine Freundin Ronja machen sich sofort Gedanken, was man gegen das Müllmonster unternehmen kann, das von Tag zu Tag größer und mächtiger wird. larifari-puppentheater.de

Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
30.4.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Musik für Kinder von 4 bis 8 Jahren | Mit Flöte, Stimme, Gitarre und vielen anderen Instrumenten erzählt, singt und spielt das Duo Saltamontes Musik und Geschichten für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und deren Familien. Passend zur Jahreszeit dreht sich in diesem Konzertprogramm alles um das Leben der Tier-, Pflanzen, Elfen- und Feenwelt im Frühling. Kinder und Familien sind unter den aktuell geltenden Hygieneregeln zum Mitmachen eingeladen. johanna-leonore-dahlhoff.de und peterklohmann.com

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft).

Sankt Bonifatius Kirche
21.5.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen