FEB01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

FEB 2023

InfoTickets

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

1.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

vorbei

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

A-cappella-Ensembles | Ein Chor wie ein frischer Sommermorgen . Bird’s Talk hat sich zu einem der besten A-cappella-Ensembles für Jazz in Frankfurt entwickelt. 15 Sängerinnen und Sänger sorgen für einen herausragenden Sound, der sofort aufhorchen lässt. Ob Bebop, Swing, Balladen oder Popsongs: Die Qualitäten von Bird’s Talk setzen sich im Ohr fest. Ausgefeilte Arrangements, schräg-schöne Harmonien und immer wieder überraschende Rhythmen. Poetische deutsche Texte aus eigener Feder der Birds frischen so manchen Jazzstandard zusätzlich auf. Eigenkompositionen mit Anspruch sind ein Markenzeichen der Chorleitung und ihrer Gruppe.

In 2000 gründete Regina Klein, Jazzsängerin und Leitung mehrerer Chöre, das ambitionierte Projekt und erfüllte sich damit einen langgehegten Wunsch. Ihre Vögel sind ihr im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen, was in den stimmungsvollen Konzerten deutlich zu spüren ist. Nicht nur in Frankfurt oder Hessen springt der Funke von Bird’s Talk auf sein Publikum über. „Eine Liebeserklärung an den vokal interpretierten Jazz. Und eine verdammt gute“, hieß es in einer Kritik nach einem Auftritt in Karlsruhe. Gemeinsame Konzerte mit dem Jazzchor Freiburg, dem dänischen Chor Vocal Line oder Gastspiele in Südtirol oder Serbien entwickelten sich aus dem guten Ruf in der Szene.

Das Repertoire von Bird’s Talk umfasst rund 50 Standards und Geheimtipps. Cole Porter kommt genauso zu Ehren wie Duke Ellington oder Miles Davis. Aber auch Titel von Stephen Stills, Annie Lennox und Peter Fox werden chorisch mitreißend interpretiert. Namenspate des Chors ist übrigens einer der Begründer des Bebop: Saxophonist Charlie Parker, der von seinen Mitmusikern „Bird“ genannt wurde. Mit seinen schwirrenden Melodielinien – die an Vogelzwitschern erinnern – plus den eigenwilligen Harmonien seiner Stücke hat er den Jazz geprägt und verändert.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
2.2.202320:0019:00
15 €10 €

vorbei

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

8.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Kammermusik | Die vier jungen Saxophonistinnen Christina Bernard (Sopransaxophon), Ann-Kathrin Grammel (Altsaxophon), Annalena Neu (Tenorsaxophon) und Regina Reiter (Baritonsaxophon) lernten sich im Rahmen ihres gemeinsamen Saxophonstudiums an der Hochschule für Musik Würzburg kennen und vereinen im Audax Saxophonquartett ihre große Leidenschaft für die Kammermusik. Hören Sie rein: Hört rein! https://youtu.be/eA3Hulp6v00

Bereits zweifach wurde das Ensemble beim Kammermusik-Wettbewerb um den Wolfgang Fischer und Maria-Fischer-Flach-Preis mit dem gleichnamigen Förderpreis ausgezeichnet und konzertierte anschließend in der Würzburger Residenz. Im Sommer 2019 und 2021 durften die vier jungen Musikerinnen am International Chamber Music Campus der Jeunesses Musicales auf Schloss Weikersheim teilnehmen und mit den renommierten Kammermusikgrößen Heime Müller, Günter Pichler, Dirk Mommertz, Marianna Shirinyan sowie den Mitgliedern des Kuss Quartetts und des Cuarteto Casals an ihrem vielseitigen Repertoire feilen.

Im November 2019 nahmen sie am Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik mit Prof. Angelika Merkle, Prof. Tim Vogler und Dipl. Tonmeister Christian Starke teil. Bei der erneuten Teilnahme in Bad Homburg 2021 wurde dem Quartett der mit einer professionellen Tonaufnahme verbundene Förderpreis verliehen. Die dadurch ermöglichte Debut-CD erschien im Mai 2022. Im April 2022 war das Ensemble zu Gast beim Heidelberger Frühling und gab im Rahmen des re:start-Programms zahlreiche Konzerte in ganz Heidelberg.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
9.2.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

15.2.202315:0016:0014:30
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Museum für Kommunikation • Schaumainkai 53 • 60596 Frankfurt am Main • mfk-frankfurt.de +++++


Jazz | "Gäbe es einen Preis für musikalische Waghalsigkeit, fürs mutige Kopf- über-Stürzen ins improvisatorisch Kreative ohne Netz und doppelten Boden - dann wären Erwin Ditzner und Bernd "Lömsch" Lehmann Dauerpreisträger.

Die beiden Musiker lassen im “ Ditzner Lömsch Duo“ ein traumwandlerisch geschlossenes Zusammenspiel entstehen, wie es die großen Jazz-Duos auszeichnet. Kreative, frei improvisierte Musik, die sich keinen musikalischen Moden unterwirft.

Es funkt im Zusammenspiel des Duos und es springen nicht nur einige müde Funken, es sprüht ein gewaltiges Funkenfeuerwerk an musikalischer Gewitzheit und Spielfreude. Gewitzheit auch ganz im Wortsinn, denn Spaß macht diese Musik - Musikern und Zuhörern gleichermaßen."Hörprobe Trashdrum

Dieses Konzert findet im Rahmen unserer Kooperation FABRIK außer HAUS mit dem Museum für Kommunikation und der aktuellen Ausstellung Klima_X statt.

Hinweis: Im Ticketpreis ist der Eintritt in das Museum und in alle Ausstellungen am Konzerttag enthalten ist. Das Museum ist weitgehend barrierefrei.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Museum für Kommunikation Frankfurt
15.2.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Dialog | Die OstWestPassagen präsentieren das Projekt der taz Panter Stiftung: „Her turn-supporting Iraqi women in journalism“, Gesprächs- und Diskussionsabend.

„Auch im irakischen Journalismus werden weibliche Stimmen immer lauter. Journalistinnen begehren auf und fangen an, die männliche Domäne insbesondere bei der Berichterstattung zu politischen Themen zu durchbrechen. Diese Frauen will die taz Panter Stiftung unterstützen“. (taz) 2023 feiern wir in Frankfurt 175 Jahre Nationalversammlung in der Paulskirche - ein Meilenstein auf dem Weg zu einer demokratischen Gesellschaft. Kritischer und freier Journalismus stärkt die Zivilgesellschaft und fördert den gesellschaftlichen Diskurs. Er ist damit ein Baustein einer demokratischen Kultur.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
16.2.202320:0019:30
frei

Reservieren

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

22.2.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Folk-Pop, Country-Pop | Eine mitreißende Livekünstlerin mit einer „Stimme wie Schokolade“. Mit ihrem aktuellen Studio-Album „Secret Spot“ tourt Melanie bereits seit 2018/19 in Europa und Nordamerika, und nun freut sie sich darauf, ihre europäischen Fans wiederzusehen, warmherzige Lebensfreude zu verbreiten und sie mit einer „Stimme wie Schokolade“ zu verwöhnen. Ein Konzerterlebnis voll guter Laune, auf das man gerade in der aktuellen Zeit sehnsüchtig gewartet hat!

Melanie Dekker ist eine kanadische Hit-Singer-Songwriterin mit einem fantastischen Live-Werdegang. Ihre herzliche Ausstrahlung, authentischen Geschichten, feurige Persönlichkeit, ihr schlagfertiger Esprit und perkussiver Gitarrenstil brachten Dekker tausende Fans auf der ganzen Welt ein. Diese fühlen sich mit ihrer schönen und kräftigen Stimme verbunden, denn sie hat einen vielseitigen und unverwechselbaren Klang; warm, weich, flexibel und rauchig.

Dekkers selbstgeschriebene Songs, eine Variation aus sentimentalen Geschichten und Wohlfühlszenarien, füllen mittlerweile 11 Alben in grosser Bandbreite, Tendenz steigend.

Einflüsse aus der Countrymusik zeigen sich sowohl in ihren einfühlsamen Folk-Pop-Balladen als auch im rockigen Songwriter-Pop. Während der Pandemie veröffentlichte Melanie mit „The New Old Fashioned Way“ ein Weihnachtsalbum sowie mit „Bandstormer, Take one“ ein Album, das die 20er Jahre aufleben lässt.

„Sie besticht, sie betört, sie verzaubert.“ - [Marktbote Zusmarshausen]

„Ein sehr intensives Konzerterlebnis, das niemanden unberührt ließ.“ - [Westfälischer Anzeiger]

„Geht ins Ohr, handwerklich top, authentisch und ungekünstelt.“ - [Badische Neueste Nachrichten]

Pure Lebensfreude in eigene Songs verpackt.“ - [Delmenhorster Kreisblatt]

„Eine Stimme wie Schokolade ... ein magischer Abend.“ - [Fuldaer Zeitung]

„Eine Stimme, die Gänsehaut macht... Wer Melanie Dekker bislang verpasst hat, ist selber schuld!“ - [Hildesheimer Allgemeine]

„Die Musikerin verbreitete mit ihrem Charme und ihrer Musikalität nur eines: allerbeste Stimmung und gute Laune.“ - [Markgräfler Tagblatt]

"Zierliche Kanadierin mit einer Menge Charisma” [Mittelbayerische]

“Songs als mutmacher fur den alltag.” - [Freie Press] „Melanie Dekkers leicht rauchige und warme Stimme bewegte sich virtuos und facettenreich durch verschiedenste Musikstile.“ - [Peiner Allgemeine]

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
23.2.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahren | An einem schönen, beschaulichen Sonntag im Rabenwald. Frau Eule erzählt ein Märchen und alle Tiere hören gespannt zu. Sie berichtet über wundersame Sachen aus fremden, fernen Ländern. Doch „Hoppla“, da kommt ein seltsamer Gast in den Wald. Können Märchen plötzlich wahr werden? Der kleine Rabe ruft erstaunt: „Nanu, wer bist denn Du?“ Autorin: Katharina Pecher
Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
26.2.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Tony Lakatos' Konzertbesucher, egal mit welcher Formation er auftritt, fragen immer wieder, ob man die gerade gehörten Stücke als CD kaufen kann. Veröffentlichungen unter seinem Namen fanden in den letzten Jahren selten genug statt, weil es Lakatos mit seinen professionellen Mit-Musikern in erster Linie wichtig war, sein Live-Publikum anzusprechen – und zugleich ihm persönlich und der ganzen Band die Spielfreude zu ermöglichen, die sich dabei wie von selbst entwickelt.
Die Zeit der Pandemie hat Lakatos bestens genutzt und etliche neue Stücke geschrieben. Eine Auswahl aus seiner Sammlung hat er im Frühsommer 2022 für sein neues Album „Blue Chili“ eingespielt und präsentiert dieses nun in einer Release-Tour von Februar bis März 2023 dem europäischen Jazz-Publikum von Berlin bis Budapest.

Lakatos hat durch seine guten Verbindungen in die internationale Jazzszene kongeniale Kollegen für die CD-Aufnahmen gewinnen können – und sind nun mit ihm auf Tour.

Bandbesetzung: Tony Lakatos (sax), Alex Sipiagin (trp), Hans Glawischnig (b), Danny Grissett (p), Gregory Hutchinson (dr)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

26.2.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
27.2.202320:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

1.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Electronic Jazz | Das Julie Campiche Quartet ist mit seinem zweiten Album ‘You Matter’ auf Tour. Mitreissender Avant-Garde-Jazz umhüllt von dem magischen, unerwarteten und bewegenden Sound der Harfe, die im Zentrum der Musik steht. Die musikalische Sprache der experimentellen Jazz-Harfenistin, Sängerin, Komponistin, elektronischen Produzentin und Bandleaderin Julie Campiche ist das Resultat ständiger musikalischer Innovation verbunden mit Elementen aus Jazz, Klassik und Elektronischer Musik. Leo Fumagalli (sax), Julie Campiche (hrf), Manu Hagmann (kb), Clemens Kuratle (dr).

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
7.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

8.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Frei nach dem Motto „alte Bekannte - neue Band“ haben sich der Kölner Trompeter Matthias Bergmann und der Oldenburger Saxophonist Raimund Moritz nach vielen Jahren entschlossen, ein Bandprojekt mit ihren Lieblingsmusikern zu verwirklichen. Die Hamburger Gitarristin Sandra Hempel, seit 2018 Mitglied der NDR Bigband, kam ihnen dabei ebenso schnell in den Sinn wie der Hannoveraner Bassist Peter Schwebs und der Oldenburger Schlagzeuger Christian Schoenefeldt. Ihre erste CD - „Moodswing“ - hat die Band im Osnabrücker Studio "Fattoria Musica", auf dessen Label sie dann auch erschienen ist, 2019 aufgenommen. Sie enthält überwiegend Eigenkompositionen der beiden Bandleader, so z.B. die Ballade „Stray“ die Bergmann dem Komponisten Billy Strayhorn gewidmet hat, oder „One for Bob“, Moritz’ Hommage an den Saxophonisten Bob Mintzer. Jeweils eine Komposition des Trompeters Bert Joris und des Saxophonisten Jerry Bergonzi vervollständigen das Album, dessen Musik modern und zeitgemäss, dabei aber stets melodisch und swingend daherkommt. Das aktuelle Programm der Band besteht aus Stücken der CD sowie neueren Eigenkompositionen.


Bandbesetzung: Matthias Bergmann (fgh, trp), Raimund Moritz (ts), Sandra Hempel (git), Peter Schwebs (b), Christian Schoenefeldt (dr)


Eine Kooperation mit der Jazz Initiative Frankfurt

Mitglieder der Jazz Initiative erhalten den Studentenrabatt. An der Abendkasse ist der Mitglieds/Studentenausweis vorzulegen.

Netzwerk Seilerei
8.3.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Weltmusik | Das "Oriental Jazz Quartett" mischt klassischen Jazz mit Klängen aus dem Mittleren und Nahen Osten. Die vier Mitglieder spielen auf unterschiedlichsten Instrumenten. Gefunden hat sich das "Oriental Jazz Quartett" durch das Projekt "Bridges – Musik verbindet". Klassischen Jazz liefern Eduardo Sabella am Bass und Peter Klohmann am Sopransaxofon. Eleanna Pitsikaki spielt die arabische Zither "Kanun". Mirweis Neda gibt auf den nordindischen Trommeln "Tabla" den Takt vor. Immer wieder lockert Musiker Peter Klohmann den Bühnenauftritt mit humorvollen Kommentaren auf.

Über Bridges – Musik verbindet bringt seit 2016 Musiker*innen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte zusammen und engagiert sich für einen musikalischen Dialog, der das Potenzial unserer vielfältigen Gesellschaft hörbar macht. Kennzeichnend für ihre Musik ist das Zusammenspiel von Instrumenten aus Orient, Okzident, Fernost und Lateinamerika. Bridges bezieht die musikkulturellen Hintergründe aller Beteiligten mit ein und bearbeitet eines der vorherrschenden Themen unserer Zeit musikalisch: Diversität und der Umgang mit ihr = Integration.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
14.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

15.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Americana | Ihre leidenschaftliche Musik hat Lynne Hanson den Spitznamen „Kanadas Queen of Americana“ eingebracht. Und während ihr tiefer, bluesiger Gesang Vergleiche mit Lucinda Williams und Gillian Welch zulässt, ist es die Poesie ihrer Texte, die sie wirklich auszeichnet.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
16.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

22.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

ausverkauft

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Soul, Jazz | „A Tribute to Nina Simone“, unter diesem Titel bringt die Sängerin Nani Noam Vazana die Lebensgeschichte der Hohepriesterin des Soul, die 2023 ihren 90. Geburtstag hätte feiern können, auf die Bühne. Nach mehreren international gefeierten Albenveröffentlichungen und weltweit mit Begeisterung aufgenommenen Auftritten taucht Nani Noam Vazana immer tiefer in das Ouevre der legendären Künstlerin ein. Durchzogen von Simones Klassikern singt, spiegelt, bewundert, durchdenkt und befragt das Nani Noam Vazana die Autobiographie von Nina Simone.
Hören Sie rein in zwei Coversongs: My Baby Just Cares For Me
oder: Four Women

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Es gelten die aktuellen Corona Regeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website der FABRIK: www.die-fabrik-frankfurt.de

Über Nina Simone: Nina Simone hatte ein bewegtes Leben, sowohl professionell, als auch privat. Sie war verwurzelt in afroamerikanischen sowie europäischen Traditionen und sozialen Sphären, musste den Verlust familiärer Strukturen verkraften und kämpfte mit psychischen Erkrankungen. Viele ihrer Songs klingen zeitlos.

Simone wollte die erste schwarze Konzertpianistin werden, was ihr jedoch aus finanziellen Gründen und wegen des vorherrschenden Rassismus nicht gelingen sollte. Ihre technisch absolut brilliante Spielweise, insbesondere in der Improvisation, zeigt Simones tiefe Verbundenheit mit den klassischen Meistern (z.B. Johann Sebastian Bach).

Netzwerk Seilerei
23.3.202320:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 3 Jahren | Wie ein Autoreifen, dem die Luft ausgeht, sitzt der alte Pettersson in seiner Küche und will in Ruhe gelassen werden. Aber genau das hat Kater Findus nicht vor. Er hat gute Laune! Findus zappelt und springt, klettert und singt. Irgendwie muss er doch Pettersson dazu bringen, zu lachen und mit ihm zu spielen. Auf turbulente und lustige Weise schafft es der fröhliche Kater, den griesgrämigen alten Mann aus dessen unerfreulicher Stimmung zu holen. Wodo Puppenspiel ist das erste Theater, welches diese „Pettersson und Findus“-Geschichte inszeniert. Wodo.de

Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
26.3.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Jazz | Fusion | Contemporary Die Horst Session bietet seit 2015 Gästen und Musiker/innen einen stilistisch bunten Abend, bei dem Jazz in seiner ganzen Vielfalt gelebt wird. Von Bebop bis UK Jazz. Nun residiert Jam-Session in der Fabrik und bietet hier eine Plattform, um die Musikszene im Rhein-Main Gebiet zu entdecken und zu vernetzen. Opener: Frederich Helbing (git), Fabian Habicht (drums) & Friends. Danach ist die Bühne frei für ambitionierte Musiker. Freier Eintritt für Sessionteilnehmer.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
27.3.202320:0019:00
10 €5 €

Tickets kaufen

Führung | Die Fabrik ist derzeit ein interessanter Lost Place Standort in Frankfurt. Der Umbau der alten P.P. Heinz Oelfabrik in Sachsenhausen zu einem Kultur- und Konzerthaus wird zwar mit großer architekturhistorischer Sensibilität geplant. Aber die verwunschen-vergessenen letzten Spuren des vor mehr als 50 Jahren beendeten Fabrik-Betriebs werden in naher Zukunft zum Teil Vergangenheit sein. Noch sind der marode Charme, die Gerüche und die Spuren der Vergangenheit im Inneren des Gebäudes aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu erleben, das als eines der frühesten Zeugnisse des beginnenden Mineralöl-Zeitalters in Frankfurt überlebt hat. Die FABRIK zusammen mit dem Wirtschaftsgebäude REMISE, der ehem. DIREKTORENVILLA und dem PARK bilden das einzige vollständig erhaltene Fabrikensemble in Frankfurt und Hessen.

Deshalb bietet die Wagner-Heinz-Stiftung weiterhin Führungen an mit industriegeschichtlich informativen Rundgängen durch die Obergeschosse der FABRIK, die ansonsten für das Publikum und die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Link zum Trailer „Zukunft braucht Herkunft“ auf dem
Youtube-Kanal der FABRIK: https://youtu.be/blgoZ iZ70

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Der Eintrittsbeitrag von € 5.- wird der Jugendmusikschule Frankfurt zur Verfügung gestellt für Kurse mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern die Kursgebühren nicht finanzieren können.

29.3.202317:3018:3017:00
5 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net +++++

Comedy | Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend - mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und anderen Komikern.

Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. In jedem Laden treten an einem Abend fünf Künstlerinnen jeweils 20 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucherinnen von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Künstlerinnen sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstlerinnen sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Die Künstler*innen für die 12. Komische Nacht Frankfurt Cody Stone Cody Stone kombiniert kuriose Gegenstände mit origineller Zauberkunst. Eine Mischung aus High-Tech und Illusion. Durch seine wohlfühlende Energie erzeugt er gemeinsames Staunen, herzerwärmendes Lachen und das gewisse Bauchkribbeln. www.codystone.de

Don Clarke Erstaunlich detailgetreu schildert Don Clarke Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, gepaart mit einer gehörigen Portion (britischem) Humor. www.donclarke.de

Götz Frittrang Mit seinen Geschichten kratzt er am Tellerrand der Gesellschaft - und sein Suppenlöffel ist schmutzig. Frittrang ist ein Phänomen, das sich nicht greifen lässt: Für manche, über und für die er schreibt, ein Traum - für andere ein Alptraum. www.goetzfrittrang.de

Martin Niemeyer Neurotisch und mit trockenem Witz zweifelt sich Martin Niemeyer durch den Alltag und überrascht mit originellen Lösungsansätzen, die alle das Potenzial haben, aus einer eigentlich ganz gewöhnlichen Situation eine echte Krise zu machen. www.martinniemeyer.de

Rudi Lauer Rudi Lauer ist Saarländer, Taxifahrer und Hobby-Zauberer. Trocken erzählt der manchmal ein wenig trottelig wirkende Lauer von seinen alltäglichen Gedanken und Erlebnissen und seinen Urlaubsreisen. www.rudi-lauer.de

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
29.3.202319:3018:00
23 €23 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Best of Poetry Slam | Ihr wollt explosiven Stoff? Ihr kriegt explosiven Stoff! Texte, die umhauen, begeistern, Party machen. Die Frankfurter Molotow Slam Show holt sie alle, die heißesten Performer des Landes. Radikal, überraschend, hingebungsvoll, originell. Inmitten des flammenden Infernos: Flo Cieslik, der für den Zündstoff sorgt.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

31.3.202320:0019:00
20 €20 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net ++++

Singer-Songwriter-Pop | Ann Vriend, kurz AV, ist eine Künstlerin, auf die das mittlerweile überstrapazierte Wort "Ausnahmesängerin" im vollen Maße und besten Sinne zutrifft: Die aus Edmonton, Kanada stammende Ann Vriend verfügt über eine derart expressive, kraftvolle, soul-getränkte Stimme, dass jede andere Bezeichnung eine Untertreibung wäre.

Auf ihrem aktuellem Album mit dem Titel "EVERYBODY MATTERS" beweist AV, deren Musik zwischen groovendem Neo-Soul und nachdenklich roots-orientiertem Singer-Songwriter-Pop ein ganz eigenes Sounduniversum erschafft, ihre überragende stimmliche Präsenz und kompositorische Finesse. In den vergangenen Jahren Monaten ist AV durch Kanada, Japan, Australien, Schottland, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden aufgetreten. Im Frühjahr 2022 spielte sie eine megaerfolgreiche Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit über 30 meist ausverkauften Konzerten. Beinahe schon legendär ist AV live für ihren charmanten Umgang mit dem Publikum sowie ihren stets begeistert aufgenommenen, selbstironischem kanadischen Humor (durchzogen von mehr oder weniger desaströsen Versuchen, sich auf Deutsch zu verständigen). So hat es AV geschafft, live vor kleinem Publikum, großen und sehr großem Publikum zu spielen - und dabei sowohl das „Mädchen von Nebenan“ zu verkörpern, als auch mit ihren emotionsgeladenen, stimmgewaltigen Performances Begeisterungsstürme zu entfachen.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
6.4.202320:0022:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net ++++

Singer-Songwriterin / Americana, Folk, Pop | Sonia Rutstein aus USA (Baltimore) kann auf ein umfangreiches Werk von über 15 Alben zurückblicken. Im Jahr 2020 veröffentlichte sie mit ihrem Album "Love Out Loud" eine Retrospektive ihrer Songs und Kompositionen. Die produktive Singer/Songwriterin, Gitarristin und Komponistin setzt sich in ihren Texten mit gesellschaftlichen Themen auseinander. Doch ihr Engagement reicht weit über das Schreiben gesellschaftskritischer Texte hinaus. So gehen beispielsweise 18 Prozent der Einnahmen ihrer Songs, die direkt aus dem Internet heruntergeladen werden, an die Welthungerhilfe.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
13.4.202320:0022:0019:00
20 €17 €

Tickets kaufen

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Nouvelle Chanson | Die Band um Sängerin Miriam Kühnel hat sich „Musique pour un monde plus coloré“ auf ihre Fahne geschrieben. Eine fluffige Palette musikalischer Diamanten. Songperlen zum Entdecken und Träumen. Mal nachdenklich, mal augenzwinkernd – aber immer mit viel Atmosphäre. Irgendwo zwischen Chanson, Rock, Folk und Singer-Songwriter-Pop. Bandbesetzung: Miriam Kühnel (voc, key, akk), Herbie Erb (git), Reinhard André (sax, harp), Ulrich Gehrlein (git, ukuelele, mandola), Jürgen Zimmermann (kb, e-Bass), Heinz Rothermel (drums)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
18.4.202320:0019:00
18 €15 €

Reservierung nicht möglich

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net ++++

Fusion | Über The Vampires sagt man, sie spielten Fusion ohne Rock. Außerdem saugen sie alles auf, was sie inspiriert: Afro-Kubanisches, Reggae, Latin, Afro-Beat oder Soul Jazz. Es ist „state-of-the-art modern jazz at the highest level“ (The Australian), vielleicht ergänzt um die raffiniert-reizvolle Volte, dass die beide Bläser eher beim nicht-elektrischen Miles Davis beheimatet sind, während die Rythym Section eher vom elektrischen Miles her denkt und spielt.

Das Quartett, das ohne Harmonie-Instrumente auskommt, existiert seit 2004 und wird vom Guardian für seine verführerische, genre-übergreifende Kreativität gelobt .

Besetzung: Noel Mason (bass), Jeremy Rose (sax, bass clarinet) Alex Masso (drums), Nick Garbett (trumpet)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
20.4.202320:0022:0019:00
20 €17 €

entfällt

++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt +++++

Debatte | Die aus Afghanistan stammende Mahbuba Maqsoodi gestaltet Kirchenfenster von intensiver, ausdrucksstarker Farbigkeit. Die Geschichten, die sie illustriert, sind christliche Erzählungen aus der Bibel und von Heiligen. Sie übersetzt die Geschichten in universelle Bilder, in die auch ihre eigene Leidensgeschichte mit Gewalt-, aber auch positiven Lebenserfahrungen einfließen. Ihre Lebensgeschichte hat sie einer Freundin erzählt. Daraus ist ein berührendes, spannendes Buch entstanden, das am Abend im Gespräch mit Frau Dr. Mahbuba Maqsoodi und an Beispielen ihrer Bilder und der Lesung von Textpassagen aus der Biografie vorgestellt wird.

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
25.4.202320:0019:00
frei

Reservierung nicht möglich

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Netzwerk Seilerei • Offenbacher Landstraße 190 • 60599 Frankfurt am Main • alteseilerei.net ++++

Soul-Jazz | „Die soulige Jazz-Mischung, die Keyboarder Matti Klein mit Lars Zander an Saxofon und Bassklarinette und Drummer André Seidel serviert, hat Sucht-Potential. Gemeinsam kreieren die drei Musiker einen Sound, der nach viel mehr klingt als nach einem Trio. Mit ihren leidenschaftlichen Reminiszenzen an die Soul-Jazz-Ära treffen die drei Musiker beim Publikum auf begeisterte Resonanz. (Kerstin Rickert) Bandbesetzung: Matti Klein (Wurlitzer Electric Piano, Fender Rhodes), Lars Zander (Bassklarinette, Tenorsaxofon), Andrè Seidel (drums)

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Netzwerk Seilerei
27.4.202320:0022:0019:00
20 €17 €

Reservieren

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Puppentheater ab 4 Jahre | Johnny, ein cooler Junge, interessiert sich für vieles: Fußball spielen, Skateboard fahren und Star Wars. Nur mit Umweltschutz hat er nicht wirklich viel am Hut. Das ändert sich allerdings schlagartig, als er eine ziemlich außergewöhnliche Begegnung hat. Die Erde höchstpersönlich bittet Johnny nämlich um Hilfe! Da muss er nicht lange überlegen. Er und seine Freundin Ronja machen sich sofort Gedanken, was man gegen das Müllmonster unternehmen kann, das von Tag zu Tag größer und mächtiger wird. larifari-puppentheater.de

Mit freundlicher Unterstützung von kanneman.net

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
30.4.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Museum für Kommunikation • Schaumainkai 53 • 60596 Frankfurt am Main • mfk-frankfurt.de +++++

"Becoming Anima" ist ein Konzert der "FABRIK außer HAUS" in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation im Rahmen der Ausstellung „Humanimal – Das Tier und Wir“.

Das Live-Konzert mit Christopher Dell (vibraphon), Christian Lillinger (Drums) und Jonas Westergaard (bass) findet im Lichthof des Museums statt.

Was macht einen Menschen zu einem Menschen? Wie animalisch sind wir? Im Gegensatz zu Tieren, die sich ihrer eigenen Existenz nicht bewusst sind, weiß der Mensch um die Begrenztheit des Lebens und um die Leere, die vor ihm liegt. Gleichwohl sucht der Mensch diese traumatische Leere durch das Medium, das wir Kunst nennen, stets auf neue zu brechen. Mit „Becoming Animal“ erforschen Dell-Lillinger-Westergaard die grundlegenden Parameter menschlicher Existenz und ihre Randgänge ins Animalische durch Serien von scheinbar unvereinbaren, musikalisch divergierenden Bewegungen, die die leere Transzendenz mit den dauerhaften Konzepten von Ewigkeit und Utopie konfrontieren.

Bandbesetzung: Christopher Dell (vibraphon) Christian Lillinger (Drums) Jonas Westergaard (bass)

Museum für Kommunikation Frankfurt
10.5.202320:0019:00
25 €20 €

Tickets kaufen

++++++ Bitte Veranstaltungsort beachten: Sankt Bonifatiuskirche, Konzertsaal, Holbeinstrasse 70, 60596 Frankfurt ++++++++

Musik für Kinder von 4 bis 8 Jahren | Mit Flöte, Stimme, Gitarre und vielen anderen Instrumenten erzählt, singt und spielt das Duo Saltamontes Musik und Geschichten für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und deren Familien. Passend zur Jahreszeit dreht sich in diesem Konzertprogramm alles um das Leben der Tier-, Pflanzen, Elfen- und Feenwelt im Frühling. Kinder und Familien sind unter den aktuell geltenden Hygieneregeln zum Mitmachen eingeladen. johanna-leonore-dahlhoff.de und peterklohmann.com

Für Kurzentschlossene: Tickets auch an der Abendkasse (wenn nicht ausverkauft). Fünf Stunden vor Beginn des Konzerts wird der Online-Tickets-Verkauf geschlossen.

Sankt Bonifatius Kirche
21.5.202316:0015:30
10 €5 €

Tickets kaufen