/db/programm/533_2018-11-26-hannesheer-08-web.jpg">
NOV01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

NOV 2018

InfoTickets

Lesung & Debatte | Mit der ersten Wehrmachtsausstellung, die 1997 mit sehr großer Resonanz auch in Frankfurt in der Paulskirche gezeigt wurde, gelang es dem Historiker Hannes Heer, die großen Geschichtsdebatten zur Selbstaufklärung und Schuldaneignung unserer Gesellschaft bis tief in die Familienerinnerungen zu verlängern. Thema des Abends ist die Fernsehserie „Holocaust“, die 1979 erstmals Erschütterung und Scham über die Verfolgung und Vernichtung der Juden in die deutschen Wohnzimmer trug.
Moderation: Werner Heinz

Eine Gemeinsame Veranstaltung mit dem Förderverein Fritz Bauer Institut e.V.

Ein Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahrs 2018 "Sharing Heritage".

Mehr dazu: https://soundcloud.com/dieuntuechtigen/hannes-heer-geschichtsdebatten2

26.11.201820:0019:00
8 €5 €

vorbei